Adventskalender 2019

Schwert & Schild könnte den Weg für ein Open World-Pokémon ebnen

Seit Jahren wünschen sich Pokémon-Fans einen großen Open World-Ableger. Schwert und Schild kommt der Idee schon recht nahe und könnte den Weg dahin ebnen.

von Hannes Rossow,
13.11.2019 10:33 Uhr

Wenn Schild und Schwert gut funktioniert, könnte Pokémon in Zukunft noch größer werden. Wenn Schild und Schwert gut funktioniert, könnte Pokémon in Zukunft noch größer werden.

Mit Pokémon Schwert und Schild, das am 15. November erscheint, ändert sich für Spieler so einiges. Zum ersten Mal geht es für einen Hauptableger der Serie auf eine HD-Konsole und zum ersten Mal gibt es mit der Naturzone auch in offene Spielareale.

Aber ist es auch denkbar, dass uns in Zukunft auch ein echtes Open World-Pokémon-Spiel erwartet?

Pokémon ohne Grenzen? Ein Open World-Ableger ist weiterhin möglich

Im Interview mit pokémon.com wurde Game Director Shigeru Ohmori und Producer Junichi Masuda exakt diese Frage gestellt. Und die Antwort lautet: Kommt ganz drauf an, wie Pokémon Schwert und Schild aufgenommen werden. Offenbar ist der neue Hauptableger nämlich schon ein gewisses Experiment in diese Richtung.

So sagt Ohmori dazu:

"Wir wollen uns mit jedem neuen Pokémon-Spiel Überraschungen für unsere Spieler ausdenken. Das ist das erste Mal, dass wir eine frei bewegliche Kamera in die Reihe eingeführt haben, also sind wir sehr gespannt darauf, wie unsere Spieler darauf reagieren, sobald sie die Spiele in die Hände bekommen. Basierend auf diesen Reaktionen werden wir dann darüber nachdenken, was wir als nächstes machen."

Kurz gesagt: Sollte die offene Naturzone gut bei den Fans ankommen und den Wunsch aufkommen lassen, mehr in diese Richtung zu denken, ist es gut möglich, dass Game Freak mitzieht. Gut möglich also, dass die 9. Pokémon-Generation mit einer großen, zusammenhängenden Open World auf uns wartet.

Erst einmal gibt es aber in Pokémon Schwert und Schild ausreichend Abenteuer zu erleben. Aktuell drücken Fans die Daumen, dass die Kanto-Starter Bisasam und Shiggy entgegen aller Leaks doch noch im Spiel vertreten sind - ein Datamining-Fund könnte den nötigen Hinweis darauf geliefert haben.

Mehr zu Pokémon Schwert und Schild:


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen