Pokémon GO - Portal-Vorschläge in Ingress steigen rapide, neue PokéStops in Sicht

Eine Welle an Vorschlägen von Spielern führt in Zukunft zu mehr Portalen in Ingress. Auch zusätzliche PokéStops und Arenen in Pokémon GO sind sehr wahrscheinlich.

von Nastassja Scherling,
28.09.2017 12:45 Uhr

Sowohl Ingress- als auch Pokémon GO-Spieler können sich auf Spieländerungen freuen. Sowohl Ingress- als auch Pokémon GO-Spieler können sich auf Spieländerungen freuen.

Bald werden im Augmented Reality-Spiel Ingress mehr Portale verfügbar sein und auch Pokémon GO-Spieler können mit hoher Wahrscheinlichkeit davon profitieren.

Tausende Vorschläge für Ingress-Portale

Niantic hat vor einigen Tagen ein Feature eingeführt, mit dem Ingress-Spieler ab Level 11 bis zu sieben neue Orte für Portale vorschlagen können. Das Ganze geschieht über das Werkzeug "Operation Portal Recon" (OPR), das die Aktivitäten der User auch sichtbar macht.

Die Visualisierung der Ingress-Portalvoschläge, aufgeteilt nach Spieler-Gruppen Die Visualisierung der Ingress-Portalvoschläge, aufgeteilt nach Spieler-Gruppen

Mehr:Was ist eigentlich Ingress? - Der Papa von Pokémon Go

Wie ihr dem OPR-Graphen (über PokemonGoHub) entnehmen könnt, stiegen die Spieler-Aktivitäten seit dem 24. Septemberrapide an. Ingress-Agenten weltweit haben offensichtlich fleißig neue Standorte als potentielle Portale vorgeschlagen. Niantic muss sich nun der Aufgabe stellen, aus den Kandidaten auszuwählen und die neuen Pforten ins Spiel zu implementieren.

Ingress - So funktioniert der Vorgänger von Pokémon Go ansehen

Auswirkungen auf PokéStops, Arenen & Nester in Pokémon GO

Was hat das also mit Pokémon GO zu tun? Niantic nutzt viele Daten aus Ingress auch für ihr Mobil-Spiel rund um die Taschenmonster. Ändern die Entwickler die Anzahl an Portalen beim "Papa", hat das sehr wahrscheinlich auch Auswirkungen auf die Welt von Pokémon GO. Ihr könnt in Zukunft folglich mit neuen PokéStops, Arenen und Nestern rechnen.

Pokémon GO - Video zeigt, dass wir seit Launch 88 Milliarden Pokémon gefangen haben 0:30 Pokémon GO - Video zeigt, dass wir seit Launch 88 Milliarden Pokémon gefangen haben

Mehr:Pokémon GO - Community fordert "Kontoauszüge" nach Server-Ausfall, Verlust von Poké-Münzen

Andrew Krug, internationaler Community-Manager von Niantic, betont in einem Q&A auf Google Plus jedoch, dass nicht jedes neue Portal in Ingress automatisch einen neuen PokéStop nach sich zieht. Es gebe keine 1:1-Beziehung. Dennoch können wir davon ausgehen, dass sich auch in der Welt von Pokémon GO einige interessante Neuerungen im Zusammenhang mit neuen Schauplätzen ergeben werden.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.