Pokémon-Fan findet auf altem Pokéwalker Hundemon mit traurigem Schicksal

Das Gerät gehörte zu HeartGold/SoulSilver und diente dazu, Pokémon auf Spaziergänge auszuführen, um sie danach wieder zurück zu transferieren - eigentlich.

Der alte Pokéwalker stellt einen Fan vor eine schwierige Frage. Der alte Pokéwalker stellt einen Fan vor eine schwierige Frage.

Es war ein wirklich langer Spaziergang für dieses Hundemon: Er dauerte mehrere Jahre. Ein Pokémon-Fan hat das Taschenmonster auf seinem Pokéwalker vergessen und erst kürzlich wiederentdeckt. Doch leider wird diese Geschichte kein Happy End haben: Beim Versuch, es endlich zurück nach Hause, in seine Welt zu schicken, muss Reddit-User patriotman115 feststellen, dass das nicht mehr möglich ist - und steht nun vor einer harten Entscheidung, die in den Kommentaren heiß diskutiert wird, aber natürlich mit Humor betrachtet werden muss.

Vergessenes Hundemon auf dem Pokéwalker

Darum geht es: Wisst ihr noch, Pokéwalker? Das waren diese Schrittzähler im Pokéball-Design, die es zu HeartGold und SoulSilver gab, also zu den DS-Remakes von Gold und Silber. Mit dem kleinen Gerät konntet ihr euch Bewegung verschaffen und gleichzeitig eure Taschenmonster leveln. Dazu musste ein Pokémon auf den Schrittzähler transferiert werden, um pro Schritt einen Erfahrungspunkt zu erhalten.

So wurde gelevelt: Wart ihr mit eurem Pokémon weit genug gegangen und hattet genug EP gesammelt, so stieg es im Level auf, bekam aber bis zum Rücktransfer keine weiteren Punkte. Reddit-User patriotman115 hat damals beim Spielen passenderweise ausgerechnet ein Hundemon auf einen Spaziergang mitgenommen, dann aber wohl vergessen.

Die Wiederentdeckung: HeartGold und SoulSilver erschienen bereits vor 12 Jahren. Also ist das Hundemon vermutlich schon wirklich lange auf seiner Reise. Der Pokéwalker funktioniert immer noch, brauchte nur neue Batterien. Nun wollte der Pokémon-Fan das einsame Taschenmonster endlich zurücksenden, musste aber Folgendes feststellen:

Unglücklicherweise ist die Existenz des Spielstand, inklusive des Trainers, den es liebt, und all seine Pokémonfreunde ausgelöscht (der arme Kerl weiß das nicht mal).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Community diskutiert über "schwere" Entscheidung

Patriotman115 hat nun folgende Frage:

Meine Frage ist: Soll ich seine Existenz auslöschen oder ihn als Andenken an sein verlorenes Universum behalten?

Das Dilemma: Diese Frage stellt sich insbesondere, da der Fan gerne ein neues Pokémon in den Schrittzähler packen würde. Da das Hundemon aber nicht nach Hause geschickt werden kann, müsste es dafür komplett gelöscht werden. Patriotman115 ist mit dem Problem nicht alleine. TribblesIA hat einen eigenen Weg gefunden, damit umzugehen:

Genau das. Habe meinen [Pokéwalker] vor ein paar Monaten gefunden und nehme mein Snobilikat seither die ganze Zeit auf Spaziergänge mit.

Doomgoblin777 erwähnt dagegen den Film "Zurück nach Hause - Die unglaubliche Reise", bei der eine Gruppe von Haustieren verlorengeht und ihren Weg zurück zu ihrer Familie sucht und mutmaßt:

Das wird wie "Zurück nach Hause". Es wird seinen Weg zurück zu dir finden.

Auch fellfal findet, das Pokémon sollte überleben und kommentiert:

Oh mein Gott, du musst es retten. Mir egal, ob du cheaten, seine Seele klonen oder Menschenopfer erbringen musst. Bitte behalte es.

Mehr zu Pokémon:

Andere Community-Mitglieder schlagen sogar Lösungswege vor, um das Hundemon aus dieser misslichen Lage zu befreien und posten Links, die weiterhelfen könnten. Dagegen verstehen einige andere den emotionalen Blick auf ein paar Pixel nicht. Die Sache ist aber natürlich auch mit einem Augenzwinkern zu sehen, beziehungsweise einfach eine witzige nostalgische Situation.

Hattet ihr auch einen Pokéwalker, beziehungsweise liegt er vielleicht sogar noch irgendwo bei euch rum, mit einem einsamen Pokémon, das auf seine Wiederentdeckung wartet?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.