Pokémon-Legenden: Arceus - Die Hisui-Region führt vier neue Pokémon und Formen ein

Die neuen Hisui-Formen weisen einzigartige Merkmale auf, die in keiner anderen Region gefunden werden können. Dadurch ändern sich sogar die bekannten Erscheinungsbilder und Typen der Pokémon.

von Jasmin Beverungen,
19.08.2021 11:05 Uhr

Pokémon-Legenden: Arceus hat einige neue Pokémon, die uns sogar von A nach B transportieren können. Pokémon-Legenden: Arceus hat einige neue Pokémon, die uns sogar von A nach B transportieren können.

Im letzten Pokémon Presents-Stream konnten wir einen genaueren Einblick in das Switch-Exclusive Pokémon-Legenden: Arceus erhalten. Der Stream präsentierte die offene Welt des Spiels und einige neue Spielelemente.

Wer genau aufgepasst hat, der dürfte zwei komplett neue Pokémon entdeckt haben, die eine Weiterentwicklung bereits bekannter Pokémon sind. Zudem können wir uns auf mindestens zwei neue Pokémon-Formen freuen, die nur in der Hisui-Region anzutreffen sind, in der Pokémon-Legenden: Arceus spielt.

Das sind die neuen Pokémon in Pokémon-Legenden: Arceus

Wie eingangs erwähnt wurden zwei völlig neue Pokémon und zwei Pokémon-Formen, die auf bereits bekannten Pokémon basieren, enthüllt. Es ist natürlich sehr gut möglich, dass es im Spiel noch mehr neue Formen geben wird.

Damythir

Damythir ist die Weiterentwicklung von Damhirplex. Damythir ist die Weiterentwicklung von Damhirplex.

In der Hisui-Region kann sich Damhirplex zu Damythir weiterentwickeln. Wenn es sich entwickelt, nimmt es deutlich an Größe zu und kann Menschen durch die Gegend transportieren. Während Damhirplex nur vom Typ Normal ist, gewinnt Damythir den Typ Psycho hinzu.

"Mit den schwarzen Kugeln an seinem Geweih erzeugt dieses Pokémon Psycho-Kräfte, die mächtig genug sind, um den Raum zu verzerren. Damythir macht sichere Wege ausfindig, indem es sein Geweih als Antenne benutzt. So führt es seine Herde aus jungen Damhirplex an."

Salmagnis

Salmagnis entsteht aus Barschuft. Salmagnis entsteht aus Barschuft.

Barschuft kann sich in der Hisui-Region zu Salmagnis weiterentwickeln. Dadurch ist es ihm möglich, Menschen auf seinem Rücken über Wasser zu befördern. Barschuft ist nur vom Typ Wasser, doch mit der Weiterentwicklung zu Salmagnis erhält es den Typ Geist hinzu.

"Sobald dieses Pokémon Feindseligkeit spürt, wird es wütend und greift unerbittlich an, bis der Gegner besiegt ist. Es schöpft Kraft aus den Seelen, von denen es besessen ist, wodurch es unermüdlich weiterschwimmen kann."

Hisui-Washakwil

Hisui-Washakwil ist größer als das originale Washakwil. Hisui-Washakwil ist größer als das originale Washakwil.

Hisui-Washakwil entsteht, indem sich Geronimatz in der Hisui-Region weiterentwickelt. Es ist größer als das bisher bekannte Washakwil und fliegt im Winter aus dem Norden ein. Durch die Hisui-Form ändert sich der Typ von Washakwil von Normal/Flug auf Psycho/Flug.

"Hisui-Washakwil kann seine unheimlichen Schreie mit Psycho-Kräften erfüllen, um mächtige Stoßwellen zu erzeugen. Von diesen Stoßwellen geschwächte Beute ergreift es dann mit seinen scharfen Krallen. Man sagt, es könne mithilfe seiner Psycho-Kräfte außerdem seinen sechsten Sinn schärfen und sich so in eine Trance versetzen, die seine physischen Fertigkeiten verstärkt."

Hisui-Fukano

Hisui-Fukano hat ein längeres Fell als das originale Fukano. Hisui-Fukano hat ein längeres Fell als das originale Fukano.

Fukanos Erscheinungsbild in der Hisui-Region ist etwas anders, als wir es kennen. Das längere Fell verleiht ihm nicht nur ein anderes Aussehen, sondern auch den Typen Feuer/Gestein. Das spitze Horn auf seinem Kopf besteht nämlich aus Stein, kann jedoch leicht zerbrechen.

"Hisui-Fukano sind äußerst wachsam und können oft dabei beobachtet werden, wie sie zu zweit ihr Revier patrouillieren. Sie scheinen lange Zeit getrennt von Menschen gelebt zu haben und sind daher noch nicht an deren Präsenz gewöhnt. Deshalb dauert es lange, bis man das Vertrauen eines Hisui-Fukano gewinnt."

Wer die neuen Pokémon und -formen noch nicht entdeckt hat, kann sich den Trailer erneut anschauen:

Pokémon-Legenden: Arceus - Neuer Trailer zeigt Gameplay 4:08 Pokémon-Legenden: Arceus - Neuer Trailer zeigt Gameplay

Pokémon-Legenden: Arceus führt neue Features ein

Im Open World-Spiel soll es eine dynamische Open World mit Tag- und Nachtwechsel und verschiedenen Klimazonen geben. Wir können uns frei in der Welt bewegen und mit unseren Partner-Pokémon durch die Gegend streifen. Als Szenario dient das feudale Zeitalter Japans.

Doch Pokémon-Legenden: Arceus hält auch an einigen Traditionen fest. So wird es beispielsweise die klassischen Rundenkämpfe geben, mit denen ihr neue Pokémon fangen und euer Team aufleveln könnt. Alles Wissenswerte zur Präsentation findet ihr auf GamePro.

Was sagt ihr zu den neuen Pokémon?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.