Pokémon: Let’s Go, Pikachu & Evoli - Das sind die Unterschiede zwischen den Editionen

Pokémon: Let’s Go gibt es in der Evoli- und in der Pikachu-Edition. Aber wie unterscheiden sie sich? Und welche ist besser?

von Ann-Kathrin Kuhls,
26.11.2018 05:00 Uhr

Pikachu oder Evoli? Für welche Edition sollen wir uns entscheiden?Pikachu oder Evoli? Für welche Edition sollen wir uns entscheiden?

Wenn Pokémon: Let's Go am 16. November erscheint, können Fans sich zwischen der Pikachu- und der Evoli-Edition entscheiden. Aber welche ist die richtige? Wie unterscheiden sich die beiden Spiele voneinander?

Wir haben Let's Go, Pikachu für euch getestet und nach Differenzen in den beiden Editionen gesucht. Außerdem haben wir die Entwickler bei einem Anspielevent selbst gefragt, für welches Team sie sich entscheiden würden.

Die Unterschiede in Kürze

  • Optische Unterschiede (Pikachu sitzt auf der Schulter, Evoli auf dem Kopf)
  • Exklusive Attacken für Pikachu und Evoli
  • Gameplay- Unterschiede (Evoli ist vom Typ Normal, Pikachu Elektro)
  • Editionsspezifische Pokémon (die nur in Evoli oder Pikachu zu fangen sind)

Optische Unterschiede

Der offensichtlichste Unterschied ist natürlich optisch. Im einen Spiel sind wir mit Evoli unterwegs, in dem anderen mit Pikachu.

Dabei hüpft Pikachu nach kurzer Zeit auf unsere Schulter und bleibt dort, während wir durch die Kanto-Region streifen. Evoli hingegen sitzt auf unserem Kopf.

Pikachu und Evoli haben unterschiedliche Reisepräferenzen.Pikachu und Evoli haben unterschiedliche Reisepräferenzen.

Beide wedeln mit der Rute, wenn sie versteckte Gegenstände im hohen Gras sehen, und beide geben ihre typischen Laute von sich, wenn sie umherhüpfen, kämpfen oder von uns gepflegt werden.

Hier hat Evoli lediglich einen, regional bedingt, größeren Wortschatz. Das Pokémon heißt nämlich in vielen Sprachen anders, weswegen sein Ruf für jede dieser Variationen einzeln aufgenommen werden musste.

Die Sprecherin, Aoi Yuki, ist selbst großer Evoli-Fan und würde sich wahrscheinlich für die dementsprechende Edition entscheiden.

Männlein oder Weiblein
Die Chancen auf ein weibliches oder männliches Evoli oder Pikachu

Exklusive Attacken für Pikachu und Evoli

Habt ihr Pikachu oder Evoli als Partner, lernen die beiden jeweils exklusive Attacken, die "normale" Versionen ihrer Artgenossen nicht haben.

Für Pikachu sind das:

  • Pika-Flash (Elektro-Attacke)
  • Plätschersurfer (Wasser-Attacke)
  • Schwebesturz (Flug-Attacke)

Evoli scheint ein bisschen lernfreudiger zu sein. Der braune Wuschel hat nämlich das Potenzial für:

  • Evo-Crash (Normal-Attacke)
  • Flackerbrand (Feuer-Attacke)
  • Blubbsauger (Wasser-Attacke)
  • Knisterladung (Elektro-Attacke)

Pikachu ist nicht nur drollig, sondern auch lernfreudig.Pikachu ist nicht nur drollig, sondern auch lernfreudig.

Welche Vorteile bieten Evoli und Pikachu im Kampf?

Es gibt einen Punkt, in dem sich Evoli und Pikachu auch spielmechanisch unterscheiden: Evoli ist ein Pokémon vom Typ Normal, Pikachu ist ein Elektropokémon.

Damit haben wir natürlich je nach Gegner in unterschiedlichen Situationen die Nase vorn, beispielsweise beim Kampf gegen die Arenaleiter.

Zwar haben in Rockos Steinpokémon-Arena weder normale noch Elektroattacken eine große Chance gegen die steinharte Abwehr, Pikachu lernt jedoch relativ früh eine Kampf-Attacke, mit der wir den steinigen Kollegen ordentlich einen auf die Mütze geben können.

Im Kampf haben die beiden je nach Gegner abwechselnd die Nase vorn.Im Kampf haben die beiden je nach Gegner abwechselnd die Nase vorn.

Im darauffolgenden Azuria City hat ebenfalls Pikachu einen Vorteil, denn Wasserpokémon hassen bekanntlich nichts mehr als Elektro-Attacken.

Wie die Sache in der Elektro-Arena von Orania City aussieht, wissen wir noch nicht. In der gelben Edition traten wir damals gegen ein Raichu an, das hauptsächlich normale Attacken beherrschte, die Pikachu das Leben schwer machten.

Ein Evoli wäre gegen diese Art Angriffe natürlich sehr viel besser gerüstet. Hier kommt es ganz darauf an, mit welchem Pokémon-Typ ihr lieber kämpft.

Editionsspezifische Pokémon

Wie auch in anderen Pokémon-Generationen gibt es auch in der Evoli- und Pikachu-Edition Monster, die jeweils nur in einer der beiden Editionen zu fangen sind. In der jeweils anderen sind sie nur durch Tausch oder von NPC erhältlich.

Exklusive Pokémon der Pikachu Edition sind:

  • Myrapla
  • Duflor
  • Sandan
  • Sandamer
  • Fukano
  • Arkani

Snobilikat ist in der Pikachu-Edition nicht in der Wildnis zu finden, wird uns aber von einem NPC geschenkt, wenn wir ihm fünf Fukanos präsentieren.

Exklusive Pokémon der Evoli-Edition

  • Knofensa
  • Ultrigaria
  • Sarzenia
  • Vulpix
  • Vulnona
  • Mauzi
  • Snobilikat

Da wir in der Pikachu-Edition ein Snobilikat geschenkt bekommen, vermuten wir, dass in der Evoli-Edition der gleiche NPC ein Arkani für uns hat, wenn wir ihm fünf Mauzis präsentieren.

Für wen solltet ihr euch entscheiden?

Ihr seht als, die Unterschiede zwischen den Editionen sind nur geringfügig. Am Ende kommt es wahrscheinlich darauf an, welchen der beiden Knubbel ihr lieber mit durch Kanto schleppt und auf welche der exklusiven Pokémon ihr keinesfalls verzichten könnt (so lange ihr kein Pokémon Go spielt und euch die fehlenden Monster einfach auf die Switch übertragt und dafür Belohnungen einstreicht).

Allerdings haben wir noch eine Frage zu beantworten, deren Auflösung euch die Entscheidung vielleicht leichter machen könnte:

wäre ein entwickeltes Aquana vielleicht sogar zu schwer für auf den Arm? Ein entwickeltes Raichu wäre es auf alle Fälle. wäre ein entwickeltes Aquana vielleicht sogar zu schwer für auf den Arm? Ein entwickeltes Raichu wäre es auf alle Fälle.

Lassen sich Pikachu und Evoli entwickeln?

Wenn sich die beiden Starter-Pokémon entwicklen könnten, würde das die Sache für viele vereinfachen. Pikachu wäre dann beschränkt auf eine Elektro-Form, während Evoli zu Aquana, Flamara oder Blitza werden kann.

Dem ist aber nicht so. Zwar könnt ihr andere Evolis und Pikachus fangen und entwickeln, euer Starter bleibt jedoch das gesamte Spiel in seiner Ursprungsform.

Mit einem Pikachu als erstem Pokémon und den Originalen drei Startern aus der roten und blauen Edition lässt sich natürlich eine schöne Nostalgiekombo bilden, die Fans der ersten Editionen sowie des Animes glücklich machen dürfte.

Dafür hättet ihr aber mit dem Evoli die Chance, mit drei anderen Evoli eine Armee der kleinen Wuschelbälle zu bilden und Donner, Feuer, Wasser und normale Pokémon nur durch Evoli abzubilden. Vielleicht hilft euch ja der Gedanke an eine Evoli-Parade bei der Entscheidung.

Let's Go, Pikachu & Evoli - Gameplay-Trailer zeigt Rocko, Misty & witzige Pokémon-Outfits 1:58 Let's Go, Pikachu & Evoli - Gameplay-Trailer zeigt Rocko, Misty & witzige Pokémon-Outfits

Was sagen die Entwickler?

Falls ihr euch immer noch nicht entscheiden könnt, haben wir noch eine allerletzte Anekdote für euch:

Bei unserem Anspieltermin zu Pokémon: Let's Go, Pikachu haben wir die Chance gehabt, zwei Mitglieder des Entwicklerteams nach ihrer persönlichen Vorliebe zu fragen. Auf die Frage, ob sie Team Evoli oder Team Pikachu unterstützen, hatten wir eigentlich eine ausweichende Antwort erwartet.

Für Juinichi Masuda, den Executive Director und Head of Development bei Gamefreak und Kansaku Nabana, den Head of Design bei Pokémon: Let's Go, war die Sache jedoch sehr klar: Masuda-san griff entschieden zum am Set herumsitzenden Plüsch-Pikachu, während Nabana-san sich des Evoli schnappte. Klare Fronten also.

Nehmt ihr bald Evoli in euer Heim auf? Oder doch Pikachu?Nehmt ihr bald Evoli in euer Heim auf? Oder doch Pikachu?

Grind, Schwierigkeit und Pikachus Gewicht
Diese Dinge wusstet ihr bestimmt noch nicht über Pokémon: Let's Go

Für wen würdet ihr euch entscheiden?


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen