Pokémon Schwert & Schild - Zacian und Zamazenta spalten die Fans

Zacian und Zamazenta, die legendären Pokémon aus Schwert & Schild, sorgen im Internet für gemischte Reaktionen - und jede Menge Memes.

von Ann-Kathrin Kuhls,
06.06.2019 17:07 Uhr

Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen 2:40 Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen

Update: In unserem Artikel haben wir Zacian wegen eines Buchstabendrehers konstant mit L geschrieben. Das haben wir im folgenden Artikel korrigiert.

Auf einer Nintendo Direct zu Pokémon Schwert und Schild wurden die Legendaries Zacian und Zamazenta offiziell enthüllt. Und wie das Internet so ist, dauerte es nicht einmal einen ganzen Tag, bis ein heftiger Streit um die beiden entbrannte, begleitet (in typischer Internetmanier) von jeder Menge Memes.

Die Wurzel des Konflikts scheint das Design der beiden zu sein. Während die Wölfe mit Schwert und Schild die Namen der Editionen eigentlich korrekt verkörpern, sind die Meinungen darüber gespalten.

Für die einen sind Zamazenta und Zacian perfekt geeignet, um in die Reihen der legendären Pokémon aufgenommen zu werden. Für die anderen sind sie ein Wolf, der aus irgendeinem Grund ein Schwert apportiert und einer, der mit seinem Schildhals überall stecken bleibt.

Es gibt mittlerweile sogar ganze Umfragethreads, in denen genau dargelegt wird, wieso das Design gut oder schlecht ist. Während allerdings eine sehr vokale Minderheit stetig gegen die Waffenwölfe wettert, scheint ein Großteil der Fans ihnen gegenüber positiv gestimmt. In der erwähnten Umfrage waren 51 % für - und nur 20,9% gegen Lacian und Zamazenta (den restlichen 28,1 % war es tatsächlich egal).

Hoffentlich lassen sich die beiden davon nicht unterkriegen. Hoffentlich lassen sich die beiden davon nicht unterkriegen.

Thematische Punktlandung

Rein thematisch bilden die beiden übrigens für England eine Punktlandung. Wir haben bereits in einem früheren Artikel über mögliche Legendaries einen Wolf vermutet, da die Folkore der britischen Inseln voll von ihnen ist. Schwerter und Schilde finden sich sowohl in der langen Tradition der Ritter, als auch den blutigen Clanskriegen und Geschichten wie der Artus-Sage wieder.

Hoffentlich gehört Lacian nicht zu den Pokémon, die reden. Ab 100 Gramm im Mund wird es bekanntlich undeutlich. Hoffentlich gehört Lacian nicht zu den Pokémon, die reden. Ab 100 Gramm im Mund wird es bekanntlich undeutlich.

Trotzdem sind nicht alle zufrieden, aber das passiert in einer großen Gruppe Menschen ja auch eher selten. Dafür hat die Aufregung um die beiden Legendaries eine erfreuliche Nebenwirkung: Jede Menge Memes aus allen Ecken des Internets.

The new pokemon legendary from r/memes

Hunde mit Waffen

Neben sehr vielen Heimtierbildern ist vor allem aufgefallen, wie stark Zacian, der Wolf mit Schwert, vielen anderen berühmten Videospielhunden ähnelt. Nintendo sind nämlich nicht die ersten, die Vierbeiner mit Waffen ausstatten. Eine der stärksten Assoziationen ist Sif von Dark Souls.

Direkt dahinter taucht übrigens Blade Wolf aus Metal Gear Rising: Revengeance auf. Der IF Prototyp LQ-84i existiert in mehreren Varianten, unter anderem mit einer Kettensäge auf dem Rücken oder ausfahrbaren Klauen. Und natürlich, was den Vergleich mit Zacian nahelegt, einem Katana:

Überhaupt scheint es jede Menge bewaffnete Wauwauze zu geben. Auch Amaterasu und Chibiterasu aus Okami und Okamiden sowie D-Dog aus Metal Gear Solid 5 sind mit Waffen ausgestattet.

Also scheint ein Wolf mit Schwert gar keine so ungewöhnliche Idee zu sein. Und ein Schild scheint eine sinnvolle Ergänzung. Anhand der Vorbestellungen lässt sich übrigens schon sagen, welche Edition die beliebtere ist. Aber abgesehen von der Konkurrenz der beiden untereinander: Was sagt ihr?

Findet ihr die Zacians und Zamazentas Design cool oder seltsam?


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen