Pokémon Schwert & Schild - Mit Dark Balls wären Duelle unberechenbar

Die Dark Balls gibt es bis jetzt nur in einem Pokémon-Film. Doch die Duelle in Schwert und Schild könnten sie teuflisch spannend machen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
22.04.2020 09:05 Uhr

Die Dark Balls gab es bis jetzt in noch keinem Spiel. Schade! Die Dark Balls gab es bis jetzt in noch keinem Spiel. Schade!

So begeistert ich von Pokémon Schwert & Schild auch war, gibt es eine Sache, die mir beim Spielen ein Dorn im Auge war: Die Kämpfe in der Spielwelt sind sehr vorhersehbar. Die Trainer fordern mich heraus, ich suche mir das vom Typ her passende Pokémon, in Arenakämpfen dynamaxt der Gegner immer das letzte seiner Pokémon, ich dann auch, weil ich das wusste, Ende.

Während ich zwar der Meinung bin, dass die Kämpfe für Fans jeden Alters schaffbar sein sollten, kommt bei mir dennoch genau wegen dieser Art Routine mit jedem neuen Pokémonspiel der Wunsch nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf. Oder zumindest etwas, das wieder etwas mehr Spannung in die Auseinandersetzungen bringt. Wie zum Beispiel ein nahezu vergessenes, obskures Item aus dem Pokémon-Universum vor: den Dark Ball.

Die Arenakämpfe in Schwert & Schild sind mir bisweilen ein bisschen zu vorhersehbar. Die Arenakämpfe in Schwert & Schild sind mir bisweilen ein bisschen zu vorhersehbar.

Zeit für den Dark Ball?

Der schwarze, gefährlich glitzernde Ball, der nicht mit dem Finsterball verwechselt werden sollte, hat eine denkbar teuflische Fähigkeit: Es erlaubt seinem Besitzer Pokémon zu fangen, die bereits anderen Trainern gehören, lässt sie böse werden und sofort auf Level 100 aufsteigen.

Stellt euch mal vor, die Gegner in der Pokémon-Welt hätten solche Dark Balls. Dann könnten wir nicht mehr einfach alles und jeden mit unserem superstarken Starter wegfetzen. Die Chance wäre groß, dass unser Bisasam oder unser Memmeon gefangen und gegen uns eingesetzt würde. Wir bräuchten also immer mindestens einen möglichen Konter gegen unser eigenes Star-Pokémon. Das würde den Kämpfen eine zusätzliche taktische Ebene verpassen, die sie bisher auf diese Art noch nicht haben.

Jeder noch so unbedeutend scheinende Kampf gegen einen niedlichen Pikachu-Fan mit knuddeligem Kostüm könnte in ein verheerendes Duell ausarten, wenn wir auf einmal unseren eigenen Monstern gegenüberstehen: riesig, fies und mit einer Mistlaune.

Quasi wie Mewtu, bevor es im ersten Pokémonfilm auf Ash trifft. Quasi wie Mewtu, bevor es im ersten Pokémonfilm auf Ash trifft.

Falls ihr bis jetzt übrigens noch nie von Dark Balls gehört habt, macht euch nichts draus. Ich hatte den Ball auch komplett vergessen, bis ich ihn kürzlich in einem Twitterpost sah.

Kein Wunder: Schließlich kommen die Dark Balls ausschließlich in "Pokémon 4 - Die zeitlose Begegnung" vor, dem vierten Film der Reihe, der sich um das zeitreisende Pokémon Celebi dreht. Weder der Anime noch irgendeines der Spiele greift die Bälle je wieder auf. Schade, wie ich finde.

Warum nicht den Dark Ball im nächsten Pokémon oder bereits in der Insel der Rüstungen-Erweiterung für Schwert und Schild einführen?

So könnten Dark Balls in Schwert & Schild aussehen

Natürlich müsste es Einschränkungen geben, damit Kämpfe in der Welt fair bleiben und wir nicht durch einen dummen Zufallskampf unser wertvolles Shiny oder für die Story wichtige Pokémon verlieren. Möglich wären zum Beispiel folgende Regeln:

  • "Übergelaufene" Pokémon werden nach jedem Kampf zurückgegeben
  • nur die jeweiligen Bösewichte im Spiel haben den Schneid, so einen Ball auch wirklich einzusetzen (plus ein paar Überraschungs-Trainer unterwegs, damit es unberechenbar bleibt)
  • Maximal ein Ball pro Duell in Arenakämpfen

Die Kämpfe im Spiel würde der Ball auf jeden Fall bedeutend spannender machen. Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass es mir das Herz zerreißt, wenn ich gegen meine eigenen, liebevoll hochgezogenen Pokémon kämpfen müsste. Und weil ich Fan dieser Art von Selbstqual bin, bin ich für Dark Balls in Pokémon.

Was sagt ihr zu der Möglichkeit?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen