Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

PS Store – Januar-Angebote: Holt euch diese PS4-Klassiker für unter 15€ [Anzeige]

Im PlayStation Store laufen gerade die Januar-Angebote mit über 1000 Deals für PS4 und PS5. Darin finden sich auch für unter 15€ noch einige tolle Spiele.

von Sponsored Story ,
29.12.2020 10:10 Uhr

Januar-Angebote In den Januar-Angeboten des PlayStation Store gibt es auch für unter 15€ noch hochkarätige PS4-Spiele.

Im PlayStation Store laufen gerade die Januar-Angebote mit mehr als 1.000 Deals für PS4 und PS5. Zum Start der Aktion haben wir euch bereits einige der Highlights vorgestellt (siehe Seite 2). In diesem Update nehmen wir uns Spiele vor, die ihr schon für weniger als 15 Euro bekommen könnt. Falls ihr lieber direkt zum Sale und selbst in den Angeboten stöbern wollt, findet ihr diese hier:

PS Store Januar-Angebote: PS4- und PS5-Spiele reduziert

Far Cry 5

Das richtige Spiel für: Alle, die einen Shooter mit viel spielerischer Freiheit und einer hübschen Open World wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine spannende und glaubwürdige Story wollen.

GamePro-Wertung: 80 Punkte

Far Cry 5 bekommt ihr in den Januar-Angeboten für 13,99 Euro statt 69,99 Euro und somit 80 Prozent günstiger.

Far Cry 5 - Testvideo: Für wen der Open-World-Shooter sich eignet 8:05 Far Cry 5 - Testvideo: Für wen der Open-World-Shooter sich eignet

Schönes, gefährliches Montana: Statt in Fantasiestaaten sind wir in Far Cry 5 im US-Bundesstaat Montana unterwegs, in dem eine Sekte ihr Unwesen treibt. Die große offene Spielwelt ist detailliert und landschaftlich wunderschön in Szene gesetzt. Zudem ist sie stets für eine Überraschung wie einen plötzlichen Bärenangriff gut. Die Story rund um einen Sektenführer und seine Familie hat ihre Lücken, bietet aber andererseits auch ein paar spannende Wendungen und interessante Charaktere.

Raum für Experimente: Beim Gameplay bleibt Far Cry 5 der Tradition der Reihe im Wesentlichen treu. Wir erkunden die Spielwelt mithilfe zahlreicher Fahr- und Flugzeuge, erledigen Missionen und nehmen feindliche Stützpunkte ein. Dabei haben wir auch diesmal wieder viel Freiraum, um mit verschiedenen Waffen und Vorgehensweisen zu experimentieren. Von Schleichangriffen bis zur Attacke aus der Luft mit dem Militärhelikopter ist alles möglich.

Fazit: Spielerisch mag Far Cry 5 nicht viel Neues bieten, aber das ist auch nicht nötig. Das bewehrte Rezept funktioniert aufgrund der großen spielerischen Freiheit auch diesmal wieder sehr gut. Auch das Szenario ist prinzipiell gut gewählt, Montana ist ein wunderschöner Schauplatz für eine Open-World-Sandbox. Aus den spannenden Ansätzen der Story hätte man allerdings etwas mehr herausholen können.

Far Cry 5 statt 69,99€ für 13,99€ im PlayStation Store

Shadow of the Tomb Raider Definitive Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die Lust auf ein etwas anspruchsvolleres Tomb Raider mit mehr Rätseln haben.

Nicht so gut für: Alle, die das Reboot aus 2013 nur wegen seiner vielen Schießereien mochten.

GamePro-Wertung: 91 Punkte

Shadow of the Tomb Raider bekommt ihr für 14,99 Euro statt 59,99 Euro, und zwar in der Definitive Edition mit allen DLCs.

Shadow of the Tomb Raider - Testvideo: Große Emotionen und kleine Schwächen 11:09 Shadow of the Tomb Raider - Testvideo: Große Emotionen und kleine Schwächen

Schaurig schön: Im dritten Teil der Reboot-Trilogie verschlägt es Lara Croft in den Dschungel. Dieser ist mit seiner vielfältigen Pflanzenwelt und den gekonnt eingesetzten Lichteffekten hübsch anzusehen. Überhaupt ist Shadow of the Tomb Raider der schönste, aber auch der vielleicht düsterste Teil der Reihe. Mit Untoten und übernatürlichen Wesen hat Lara zwar schon früher zu tun gehabt, aber noch nie waren diese so angsteinflößend wie hier. Düster ist auch die Story, in der sich Lara den Folgen ihrer Handlungen stellen muss.

Anspruchsvoller: Spielerisch ist Shadow of the Tomb Raider vergleichsweise anspruchsvoll geraten. Zwar kam man schon im Vorgänger Rise of the Tomb Raider mit planvollem Vorgehen oft besser voran als mit stumpfen Frontalangriffen. In Shadow of the Tomb Raider macht uns die schlauere KI aber beides schwerer. Außerdem wurde deutlich mehr Zeit in die Gestaltung der Gräber und der mit diesen verbundenen Rätseln gesteckt. Die Lösungen sind nun ein gutes Stück kniffliger. Beim Platforming werden zudem selbst kleine Fehler schnell mit dem Tod bestraft werden.

Fazit: Shadow of the Tomb Raider besteht im Wesentlichen aus den gleichen Zutaten wie die beiden Vorgänger, hat aber hier und da die Dosierung geändert und an einigen Elementen gefeilt. Herausgekommen ist dabei ein vergleichsweise anspruchsvolles und vielseitiges Action-Adventure mit einer düsteren Atmosphäre. Viele dürften die neuen Schwerpunkte als eine sinnvolle Weiterentwicklung empfinden. Wer allerdings das Reboot gerade deswegen mochte, weil es in weiten Teilen eher Shooter als Adventure war, könnte unzufrieden sein.

Shadow of the Tomb Raider Definitive Edition statt 59,99€ für 14,99€ im PlayStation Store

Crash Team Racing Nitro-Fueled

Das richtige Spiel für: Alle, die einen guten und umfangreichen Kart Racer wollen.

Nicht so gut für: Alle, die auf eine gute Singleplayer-Kampagne gehofft hatten.

GamePro-Wertung: 76 Punkte

Mit Crash Team Racing Nitro-Fueled bekommt ihr die Neuauflage des PS1-Klassikers für 13,99 Euro statt 29,99 Euro.

Crash Team Racing Nitro-Fueled - Frisches Gameplay zum PS1-Remake: So hübsch wie noch nie 0:55 Crash Team Racing Nitro-Fueled - Frisches Gameplay zum PS1-Remake: So hübsch wie noch nie

Hübscher und mehr Umfang: Bei Crash Team Racing Nitro Fueled handelt es sich um ein Remake des ursprünglich für die erste PlayStation erschienenen Kart Racers auf völlig neuer technischer Grundlage. Aber die hübsche Grafik ist nicht die einzige Neuerung, auch der Umfang wurde deutlich erweitert. Neben den Strecken aus dem Original sind auch einige aus der Fortsetzung dabei. Die Modi lassen wenig zu wünschen übrig: Von normalen Rennen über Time Trial bis hin zu Capture the Flag und Last Kart Standing ist so ziemlich alles dabei.

Besser im Multiplayer: Am meisten Spaß machen Kart Racer traditionell im lokalen Multiplayer. Das ist bei Crash Team Racing nicht anders. Für Solisten gibt es mit dem Abenteuermodus aber auch so eine Art Story-Kampagne, in der wir uns auf der ganzen Welt Rennen liefern, um am Ende den Bösewicht Nitros Oxide herauszufordern. Leider ist die Geschichte bestenfalls zweckmäßig geraten und der Schwierigkeitsgrad ist schlecht ausbalanciert. Da wäre mehr drin gewesen.

Fazit: Crash Team Racing kann man kaum etwas vorwerfen. Der Umfang stimmt, für genügend Abwechslung bei den Modi ist gesorgt und das Gameplay ist ziemlich genau das, was man von einem Kart Racer erwarten kann. Beim Abenteuermodus wird zwar etwas Potential verschenkt, aber allzu große Erwartungen sollte man in diesem Genre sowieso nicht haben. Der vielleicht größte Mangel von Crash Team Racing ist, dass es kaum etwas Außergewöhnliches tut, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Wenn ihr einfach nur einen guten Kart Racer wollt, dürfte euch das aber kaum stören.

Crash Team Racing Nitro-Fueled statt 39,99€ für 13,99€ im PlayStation Store

Jurassic World Evolution

Das richtige Spiel für: Alle Dino-Fans, die sich den Traum vom eigenen Jurassic Park erfüllen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine komplexe Wirtschaftssimulation erwarten.

GamePro-Wertung: 76 Punkte

Das Aufbauspiel Jurassic World Evolution gibt es in den Januar-Angeboten des PS Store schon für 12,49 Euro statt 49,99 Euro.

Jurassic World Evolution - Test-Video zum Dinopark-Aufbauspiel 5:46 Jurassic World Evolution - Test-Video zum Dinopark-Aufbauspiel

Ein eigener Dino-Park: In Jurassic World Evolution bauen und verwalten wir unseren eigenen Dinosaurier-Freizeitpark und sorgen dafür, dass die Sache nicht in einer Katastrophe endet. Wenn wir Fehler machen, können die Dinos nämlich wie in den Filmvorbildern ausbrechen. Dann dürfen wir sie eigenhändig mit dem Betäubungsgewehr wieder einfangen. Zumeist geht es aber eher ruhig zu, sodass wir Zeit haben, die hervorragend animierten und sich glaubwürdig verhaltenden Tiere zu bewundern.

Mehr Aufbau, weniger Wirtschaft: Spielerisch ist vor allem der Aufbau und die Gestaltung des Parks gut gelungen. Sobald wir es allerdings geschafft haben, alle Gehege unseren Wünschen entsprechend anzulegen und mit Dinos zu füllen, wird der Spielverlauf etwas monoton, weil es der Wirtschaftssimulation an Komplexität und Herausforderungen fehlt. Deshalb werden wir immer wieder an neue Orte geschickt, wo wir unter veränderten Bedingungen von vorn beginnen, sodass wir anstatt der etwas öden Verwaltung erneut den motivierenden Aufbau erleben.

Fazit: Ein bisschen komplexer hätte die Wirtschaftssimulation hinter Jurassic World Evolution ruhig sein dürfen. Dann hätte man mehr Motivation, auch in bereits aufgebauten Parks noch Zeit zu verbringen und an der Optimierung zu feilen. Das Wichtigste ist aber letztendlich, dass die Atmosphäre der Jurassic-World- und Jurassic-Park-Filme dank der toll animierten Dinosaurier sehr gut eingefangen wurde. Auch der Aufbau-Part ist gelungen. Dem Traum vom eigenen Dino-Freizeitpark steht also nichts im Wege.

Jurassic World Evolution statt 49,99€ für 12,49€ im PlayStation Store

Weitere Angebote unter 15 Euro (Auswahl):

PS Store Januar-Angebote: PS4- und PS5-Spiele reduziert

1 von 2

nächste Seite