PS Store – Neuer Sale mit 437 Angeboten für PS4 & PS5 gestartet [Anzeige]

Im PlayStation Store ist heute ein neuer PSN Sale angelaufen, in dem es viele AAA-Hits und auch ein paar kleinere Titel für die PS4 und PS5 günstiger gibt.

von Sponsored Story ,
23.06.2021 11:00 Uhr

Mid Year Sale Der PlayStation Store hat heute seinen großen Mid Year Sale mit vielen Spielen für PS4 und PS5 gestartet.

Der PlayStation Store hat heute unter dem Namen "Angebote zur Jahreshälfte" einen neuen PSN Sale gestartet. Bis zum 8. Juli bekommt ihr über 400 Angebote für PS4 und PS5 zu teils stark reduzierten Preisen, darunter so einige große AAA-Hits. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar der Highlights vor. Zur Übersicht über alle Deals kommt ihr hier:

PlayStation Store: Angebote zur Jahreshälfte für PS4 und PS5

Outriders

Das richtige Spiel für: Alle, die auf harte Action und motivierende Fortschrittssysteme stehen.

Nicht so gut für: Alle, die sich eine spannende Story erhoffen.

Mit Outriders gibt es einen erst im April erschienenen Hit für PS4 und PS5 im Angebot, und zwar für 45,49 Euro statt 69,99 Euro.

Outriders Test - Diablo trifft Sci-Fi-Shooter 15:41 Outriders Test - Diablo trifft Sci-Fi-Shooter

Auch Solo viel zu tun: Bei Outriders handelt es sich um einen Online-Shooter, der aber auch im Singleplayer eine Menge Inhalt bietet. Die etwa 30 bis 40 Stunden lange Kampagne lässt sich allein ebenso gut bewältigen wie im Koop. Das liegt auch am flexiblen Schwierigkeitsgrad: Habt ihr euch als gut genug erwiesen, dürft ihr diesen eine Stufe hochstellen und bekommt dann härtere Gegner, aber auch bessere Beute. Ähnlich wie in Action-RPGs im Stile eines Diablo ist die Suche nach immer besseren Waffen ein zentraler Teil des Spiel.

Skills statt Story: Die Story, die sich um einen misslungenen Versuch der Menschheit dreht, auf einem fremden Planeten eine neue Heimat zu finden, hat interessante Ansätze, kommt aufgrund der platten Charaktere aber nicht so recht in Fahrt. Für Langzeitmotivation sorgt eher die komplexe Charakterentwicklung: Die vier sehr unterschiedlichen Klassen (Assassine, Pyromant, Verwüster und Technomant) verfügen über spezifische Skills, die im Zusammenspiel mit bestimmten Waffen beeindruckende Synergieeffekte entwickeln können. Das lädt zum Experimentieren ein.

Fazit: Outriders ist nicht perfekt. Der Story fehlt es trotz interessanter Prämisse an Tiefgang und von der Charakterentwicklung abgesehen ist der Shooter nicht allzu anspruchsvoll. Andererseits hat Outriders aber auch eine Menge zu bieten, nämlich eine umfangreiche Kampagne, die im Singleplayer ebenso gut ist wie im Koop und sehr gut designte Charakterklassen mit spannenden Skills. Fall es gerade das Fortschrittssystem ist, das euch an einem Action-RPG am meisten motiviert, und ihr nichts gegen Gameplay habt, das größtenteils aus brachialer Action besteht, könnt ihr nicht viel falsch machen.

Outriders (PS4, PS5) statt 69,99€ für 45,49€ im PlayStation Store

Crash Bandicoot 4: It's About Time

Das richtige Spiel für: Alle, die einen abwechslungs- und einfallsreichen 3D-Platformer erleben wollen.

Nicht so gut für: Alle, die sich von frustrierend schwierigen Stellen schnell entmutigen lassen.

GamePro-Wertung: 87 Punkte

Auch das im November letzten Jahres erschienene 3D-Jump&Run Crash Bandicoot 4 gibt es im Mid Year Sale günstiger, nämlich für 41,99 Euro statt 69,99 Euro.

Crash Bandicoot 4 - Test-Video zum Jump-&-Run-Hit für PS4 10:35 Crash Bandicoot 4 - Test-Video zum Jump-&-Run-Hit für PS4

Endlich ein Nachfolger: Nachdem die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy die Klassiker aus der PS1-Ära in modernisierter Form auf die PS4 gebracht hat, gibt es mit Crash Bandicoot 4: It's About Time endlich einen richtigen Nachfolger. Dieser schließt direkt an die Story des dritten Teils an. Die bekannten Bösewichte wie N. Tropy und Dr. Neo Cortex sind aus ihrem Gefängnis entkommen und bringen das Raum-Zeit-Gefüge durcheinander. Um das zu verhindern, müssen wir sie durch die verschiedensten Epochen und Weltteile verfolgen.

Jede Menge Abwechslung: Die abwechslungsreichen Levels, die vom karibischen Piratenabenteuer bis ins postapokalyptische Jahr 2084 reichen, gehören zu den Highlights des Spiels. Aber auch das Gameplay ist überraschend vielfältig. Dafür sorgen die sogenannten Quantum-Masken, die uns besondere Fähigkeiten verleihen und uns beispielsweise die Schwerkraft manipulieren lassen. Außerdem dürfen wir zwischendurch auch mal andere Charaktere mit ganz eigenen Skills spielen. Wie in den Vorgängern können die Hüpfpassagen übrigens sehr anspruchsvoll sein, auf ein bisschen Frust sollte man sich also einstellen.

Fazit: Crash Bandicoot 4 ist eine sehr gelungene Fortsetzung der Jump&Run-Klassiker, die das Spielgefühl der Vorgänger gut einfängt, zugleich aber genügend neue Ideen bietet, um die Reihe sinnvoll weiterzuentwickeln. Das gilt sowohl für das kreative Gameplay als auch für das abwechslungsreiche Leveldesign. Man darf aber nicht vergessen, dass Crash Bandicoot 4 der Reihe beim Schwierigkeitsgrad treu geblieben ist. Wer damals den Controller wütend an die Wand geworfen hat, wird das möglicherweise auch heute noch tun.

Crash Bandicoot 4: It's About Time statt 69,99€ für 41,99€ im PlayStation Store

Resident Evil Raccoon City Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die Lust auf Survival-Horror alter Schule in einer modernisierten Form haben.

Nicht so gut für: Alle, die am liebsten gar keine Änderungen an den Originalen gehabt hätten.

GamePro-Wertung: 90 Punkte (Resident Evil 2), 84 Punkte (Resident Evil 3)

Mit der Raccoon City Edition bekommt ihr die Remakes von Resident Evil 2 und 3 zusammen im Bundle, und zwar für 31,99 Euro statt 79,99 Euro.

Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake 6:53 Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake

Technisch runderneuert: Beide Horrorklassiker wurden technisch komplett runderneuert. Das bedeutet, dass sie nicht nur über neue, zeitgemäße Grafik verfügen. Auch die Steuerung wurde angepasst. Statt fixierter Kameraperspektiven nehmen wir das Geschehen nun in der Third-Person-Ansicht war, Resident Evil steuert sich dadurch mehr wie ein Shooter. Weil die Ladezeiten zwischen den Räumen wegfallen, können uns Feinde nun auch durch Türen hinweg verfolgen.

Mehr oder weniger treu: Vor allem dem Remake von Resident Evil 2 gelingt es trotz aller Änderungen hervorragend, das Spielgefühl des Originals einzufangen. Es handelt sich weiterhin um Survival-Horror alter Schule, mit begrenztem Inventar und knapper Munition. Im deutlich actionreicheren Resident Evil 3 gehen die Änderungen etwas weiter und betreffen auch das Leveldesign, teils wurden ganze Abschnitte gestrichen. Dafür gibt es eine sehr aufwendige Inszenierung und einen neuen asymmetrischen Multiplayer.

Fazit: Resident Evil 2 ist eine hervorragende Neuauflage eines Survival-Klassikers, die die richtige Balance zwischen Originaltreue und Modernisierung findet und deshalb sowohl alte Fans als auch Neulinge begeistern dürfte. Bei Resident Evil 3 hat die Balance nicht ganz so gut geklappt, hier dürften die Änderungen vielen alten Fans zu weit gehen. Das ändert aber nichts daran, dass man einen spannenden Horror-Shooter in einer Produktionsqualität bekommt, wie man sie nur selten sieht.

Resident Evil 2 & 3 Raccoon City Edition statt 79,99€ für 31,99€ im PlayStation Store

FIFA 21 Champions Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die mit einer leicht verbesserten, etwas anspruchsvolleren Neuauflage des Vorgängers zufrieden sind.

Nicht so gut für: Alle, die große Fortschritte erwarten oder Mikrotransaktionen hassen.

GamePro-Wertung: 70 Punkte

FIFA 21 gibt es in der Champions Edition günstiger, die fünf seltene Goldpacks und weitere zusätzliche Ingame-Inhalte bietet. Der Preis ist um 73 Prozent reduziert und beträgt damit nur noch 24,29 Euro statt 89,99 Euro.

FIFA 21 - Alle diesjährigen Neuerungen im Video zusammengefasst 4:08 FIFA 21 - Alle diesjährigen Neuerungen im Video zusammengefasst

Anspruchsvoller auf dem Platz: Große Veränderungen wie die Rückkehr des Straßenfußballs beim Vorgänger gibt es in FIFA 21 leider nicht. Im Detail hat sich aber durchaus einiges verbessert. So können wir nun beispielsweise die Laufwege von Passempfängern steuern, sodass die KI nicht mehr unsere Pläne durchkreuzt. Außerdem erfordert die Abwehrarbeit nun sehr viel mehr Eigeninitiative von uns. FIFA 21 ist dadurch ein gutes Stück anspruchsvoller als die Vorgänger.

Matchsimulation und Mikrotransaktionen: Im Karrieremodus gibt es eine neue Live-Matchsimulation, in der wir Partien verfolgen können, die wir nicht selbst spielen möchten. Bei Bedarf können wir jederzeit ins Spielgeschehen eingreifen. Außerdem gibt es neue individuelle Trainingspläne, durch die wir mehr Einfluss auf die Entwicklung unserer Spieler haben. Nichts geändert hat sich an den Microtransaktionen in FIFA Ultimate Team, die den Modus zu Pay2Win machen.

Fazit: Zum Release konnte uns FIFA 21 nicht überzeugen. Dabei ist es durchaus ein sehr gutes Fußballspiel und nochmal eine Stufe besser als der Vorgänger, aber die Detailverbesserungen konnten in unseren Augen den Vollpreis nicht rechtfertigen. Nun sieht das Preis-Leistungs-Verhältnis schon sehr viel besser aus, sodass ihr beruhigt zugreifen könnt - aber nur, wenn es euch nichts ausmacht, dass der Nachfolger mit aktualisierten Saisondaten nur noch wenige Monate entfernt ist.

FIFA 21 Champions Edition statt 89,99€ für 24,29€ im PlayStation Store

Weitere Angebote (Auswahl):

PlayStation Store: Angebote zur Jahreshälfte für PS4 und PS5

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sponsored Story, die im Auftrag eines Werbepartners von Webedia entstanden ist. Sie wurde von einem freien Autor erstellt, der kein Mitglied der Redaktion von GamePro ist. Die aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen.