Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

PS Store Summer Sale – Die besten Deals unter 5€ [Anzeige]

Im PS Store läuft gerade der große Summer Sale. Wir suchen für euch die besten Deals jeder Preisklasse heraus, heute mit PS4-Spielen unter 5€.

von Sponsored Story ,
12.08.2019 11:00 Uhr

Die Borderlands Handsome Collection ist das klare Highlight, aber es gibt im Summer Sale des PS Store noch ein paar andere interessante Angebote für weniger als 5€. Die Borderlands Handsome Collection ist das klare Highlight, aber es gibt im Summer Sale des PS Store noch ein paar andere interessante Angebote für weniger als 5€.

Bis zum 21. August läuft im PlayStation Store der große Summer Sale mit Hunderten von reduzierten PS4-Spielen. In einem ersten Artikel haben wir euch bereits die wichtigsten Infos geliefert und euch auf ein paar Highlights des Sales wie Monster Hunter World aufmerksam gemacht.

Nun gehen wir die vielen Deals systematisch durch, auf der Suche nach den besten Angeboten für jedes Budget. Wir haben uns bereits PS4-Spiele in verschiedenen Preisklassen zwischen 5€ und 30€ angesehen (siehe unten). In unserem letzten Update stellen wir euch noch ein paar Titel vor, die ihr schon für weniger als 5€ bekommen könnt.

Borderlands: The Handsome Collection

Das richtige Spiel für: Alle, die Lootshooter mögen und viel Spielzeit für ihr Geld wollen.

Nicht so gut für: Alle, die große technische Fortschritte im Vergleich zu den Originalversionen erwarten.

GamePro-Wertung: 88 Punkte (Borderlands 2), 82 Punkte (The Pre-Sequel)

Die Borderlands Handsome Collection kostet im Summer Sale nur 4,99€ statt 59,99€. Sie ist damit um rund 92% reduziert.

Borderlands: The Handsome Collection - Launch-Trailer mit Gameplay-Szenen 2:06 Borderlands: The Handsome Collection - Launch-Trailer mit Gameplay-Szenen

Viel drin: Auch wenn der erste Teil der Reihe in der Handsome Collection fehlt, bietet sie mit Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel sowie allen zusätzlichen Inhalten für beide Titel einen riesigen Umfang. Schon die Hauptspiele allein werden alle, die gern Shootergameplay und Beutejagd miteinander verbinden, für dutzende Stunden unterhalten.

Leicht verbessert: Grafisch wurden die beiden Titel im Vergleich zu den noch für die PS3 erschienenen Originalen leicht verbessert, die Auflösung wurde auf 1080p hochgeschraubt. An einigen bekannten Grafikfehlern wie zu spät ladenden Texturen hat sich aber nichts getan. Da wäre mehr drin gewesen. Immerhin gibt es nun einen Splitscreenmodus für bis zu vier Spieler, bislang waren nur zwei möglich.

Fazit: Die Verbesserungen im Vergleich zu den Originalversionen halten sich in Grenzen. Wer alle Inhalte also schon für die PS3 besitzt, kann sich die Handsome Collection sparen. Zum derzeitigen Preis lohnt sich der Kauf aber schon, wenn einem nur die DLC-Kampagnen fehlen und man sie noch schnell nachholen möchte, bevor Borderlands 3 erscheint.

Borderlands: The Handsome Collection statt 59,99€ für 4,99€

The Banner Saga

Das richtige Spiel für: Alle, die anspruchsvolle Rundengefechte spielen und eine packende, ernste Story erleben wollen.

Nicht so gut für: Alle, die nicht über den etwas zähen Einstieg hinwegkommen.

GamePro-Wertung: 83 Punkt (Wertung für Teil 1)

Sowohl den ersten als auch den zweiten Teil des Rundenstrategiespiels The Banner Saga gibt es für jeweils 4,99€ statt der üblichen 24,99€. Für Teil 3 muss man allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, er kostet 12,49€ statt 24,99€.

The Banner Saga - Test-Video zum Zeichentrick-Rundentaktikspiel 7:00 The Banner Saga - Test-Video zum Zeichentrick-Rundentaktikspiel

Taktische Tiefe: Die Banner-Saga-Reihe überzeugt durch ihr ungewöhnliches und anspruchsvolles Kampfsystem. Es dauert, bis man herausgefunden hat, wann man den Schild und wann die Stärke einer feindlichen Einheit angreifen und die zahlreichen Spezialfähigkeiten einsetzen muss. Das mäßige Tutorial macht einem den Einstieg nicht leicht. Hat man aber erst mal alles durchschaut, lassen einen die spannenden Gefechte nicht mehr los.

Hübsch und fesselnd: Außerdem fallen sofort die hübsch gezeichneten Figuren und Hintergründe auf. Die an die nordische Mythologie angelehnte Story, die wir aus verschiedenen Perspektiven erleben, weiß ebenfalls zu fesseln. Wie beim Kampfsystem dauert es jedoch ein bisschen, bis wir mit ihr warm werden, denn The Banner Sage wirft uns auch hier zunächst mal ohne große Erklärungen ins Geschehen.

Fazit: Der größte Schwachpunkt von The Banner Saga ist der Einstieg, denn das Kampfsystem ist so ungewohnt, dass man fast zwangsweise viele Fehler macht, die sich zum Teil nicht wieder korrigieren lassen. Auch die Story verwirrt zunächst. Es lohnt sich aber, sich durch den etwas zähen Beginn zu kämpfen, denn die Reihe hat eine Menge zu bieten. Wer den ersten Teil mochte, kann ohne Bedenken zum zweiten greifen.

The Banner Sage statt 24,99€ für 4,99€

Peggle 2

Das richtige Spiel für: Fans des Vorgängers und alle, die auf simple, aber fesselnde Spielideen stehen.

Nicht so gut für: Alle, die keine Flipperautomaten mögen.

GamePro-Wertung: 76 Punkte

Das Geschicklichkeitsspiel Peggle 2 kostet im Summer Sale nur noch die Hälfte und damit 4,99€.

Peggle 2 - Launch-Trailer 1:00 Peggle 2 - Launch-Trailer

Unverwüstlich: Peggle 2 hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber bei einem Spiel dieser Art spielt das Alter keine Rolle. Das simple Prinzip ist unverwüstlich und hat sich seit Teil 1 kaum verändert: Ähnlich wie in einem Flipperautomaten feuern wir Kugeln ab, mit denen wir die sogenannten Pegs treffen müssen, um die 120 Level zu schaffen und Punkte für den Highscore zu bekommen.

Schräge Niedlichkeit: Neben dem Gameplay überzeugt der Titel von PopCap (Plants vs. Zombies) vor allem durch seinen bunten Comicstil und die ebenso niedlichen wie schrägen Figuren am Spielfeldrand. Selbst in der Welt der Videospiele kann man nicht alle Tage einem Einhorn beim Headbanging zusehen. Diese sogenannten Peggle-Master sind aber nicht nur Zierde, sondern greifen uns mit ihren Spezialfähigkeiten unter die Arme.

Fazit: Peggle 2 ist ein simples Spiel, das trotzdem viele Stunden fesseln kann. Voraussetzung ist natürlich, dass man sich für die Kernmechanik begeistern kann. Wer Flipperautomaten schon immer blöd fand, wird wahrscheinlich auch mit Peggle nicht richtig warm werden. Flipper-Fans hingegen sollten Peggle 2 unbedingt ausprobieren.

Peggle 2 statt 9,99€ für 4,99€

Weitere Angebote unter 5€:

Ihr wollt selbst stöbern? Dann bringt euch folgender Link zur Übersicht über alle Angebote:

Summer Sale im PlayStation Store

Need for Speed Payback

Das richtige Spiel für: Alle, die filmreife Verfolgungsjagden erleben wollen.

Nicht so gut für: Alle, die keine Lust auf Grinding haben.

GamePro-Wertung: 73 Punkte

Den jüngsten Teil der Need-for-Speed-Reihe gibt es für ein Drittel des Preises, also für 9,99€ statt 29,99€

Need for Speed: Payback im Test 15:01 Need for Speed: Payback im Test

Wie in einem Actionfilm: In seinen besten Momenten liefert Payback filmreife Action in toll inszenierten Missionen, in denen wir zwischen den drei Protagonisten hin und her wechseln. Die Steuerung funktioniert dabei selbst in Drifts und Stunts absolut präzise. Sogar die Story ist erstaunlich spannend geraten. Die Landschaften allerdings hätte man aufregender gestalten können.

Ein bisschen Grind: Ein zweischneidiges Schwert ist das Upgradesystem mit den sogenannten Speedcards. Einerseits fällt es erfreulich komplex aus und ermöglicht es, zahlreiche Synergieeffekte auszunutzen. Andererseits geizt Payback mit den Karten. Das zwingt uns manchmal zu lästigem Grinding und zum Absolvieren öder Pflichtaufgaben.

Fazit: In seinen besten Augenblicken kann Need for Speed Payback es mit jedem anderen Arcade-Racer aufnehmen, aber man muss sich eben auch immer wieder durch weniger aufregende Phasen hindurcharbeiten. Wer damit leben kann, dem bietet Payback für den niedrigen Preis auf jeden Fall mehr als genügend Spielspaß.

Need for Speed Payback statt 29,99€ für 9,99€

Street Fighter V

Das richtige Spiel für: Alle, denen es vor allem auf Multplayerkämpfe mit Tiefgang ankommt.

Nicht so gut für: Alle, die sich nicht mit dem etwas mageren Umfang der Standard-Edition abfinden können.

GamePro-Wertung: 75 Punkte

Die Standard-Version von Street Fighter V ist von 19,99€ auf 9,99€ reduziert. Auch die Arcade Edition und die Arcade Deluxe Edition, die mehr Kämpfer liefern, gibt es günstiger, nämlich für 19,99€ bzw. 34,99€

Street Fighter 5 - Trailer zeigt die 16 Release-Kämpfer 4:44 Street Fighter 5 - Trailer zeigt die 16 Release-Kämpfer

Problematischer Release: Street Fighter V hat zum Release einige mäßige Wertungen kassiert, vor allem weil es am Umfang fehlte. Capcom hatte sich nämlich zunächst mal auf das für den Multiplayer nötige Grundgerüst konzentriert. Mittlerweile wurde immerhin eine Kampagne nachgeliefert, deren tolle Cutscenes Fanherzen höher schlagen lassen, auch wenn der spielerische Anspruch fehlt.

Tolles Kampfsystem: Letzterer findet sich dafür in den Multiplayerkämpfen. Dabei ist das Kampfsystem sogar einsteigerfreundlicher als beim Vorgänger, die Bewegungen sind langsamer und die Zeitfenster zum Reagieren größer. Dafür haben die Angriffe mehr Wucht. Wir müssen genau überdenken, was wir tun, damit wir nicht in einen vernichtenden Konter rennen.

Fazit: An der Kernmechanik von Street Fighter V gibt es wenig zu meckern, sie sorgt spannende Kämpfe mit spielerischem Tiefgang. Der Umfang ist trotz nachgelieferter Kampagne aber noch immer etwas mager. Wer mehr will, sollte vielleicht zur Arcade Edition greifen, die 28 statt 16 Charaktere beinhaltet.

Street Fighter V statt 19,99€ für 9,99€

Mirror's Edge Catalyst

Das richtige Spiel für: Alle, die stilvoll über Großstadtdächer rennen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die nicht auf Open-World-Spiele stehen.

GamePro-Wertung: 80 Punkte

Das Parkourspiel Mirror's Edge Catalyst ist um 60% reduziert, von 19,99€ auf 7,99€.

Mirror's Edge Catalyst - Test-Video zum Parkour-Actionspiel 6:55 Mirror's Edge Catalyst - Test-Video zum Parkour-Actionspiel

Perfekte Parkours: Das Gameplay von Mirrors Edge Catalyst ist in seinem Kern nahezu perfekt gelungen. Protagonistin Faith hastet, springt, klettert und schlittert in atemberaubender Geschwindigkeit über Hochhausdächer, wobei jedes kleine Straucheln und Stolpern so wirklichkeitsnah animiert ist, dass einem beim Spielen angst und bang werden kann. Die Steuerung funktioniert dabei stets präzise.

Zu viel drin: Nicht so gelungen ist die Open World. Zwar ist die Stadt, über die wir uns bewegen, stilistisch toll in Szene gesetzt. Die in der Spielwelt verteilten Nebenaktivitäten sind aber größtenteils belanglos. Auch die Kämpfe und die Talentbäume fühlen sich wie ein unnötiges Anhängsel an. Immerhin schalten wie mit der Zeit ein paar coole Skills und Ausrüstungsgegenstände frei, z.B. einen Enterhaken.

Fazit: Zwar ist es löblich, dass sich die Entwickler im Vergleich zum Vorgänger ein paar neue Features einfallen lassen wollten. Viele davon sind allerdings unnötig und schlimmstenfalls sogar nervig. Der Kern des Spiels ist jedoch überaus gelungen. Wer nach einer Parkour-Simulation sucht, wird keine bessere finden.

Mirror's Edge Catalyst statt 19,99€ für 7,99€

Bridge Constructor Portal

Das richtige Spiel für: Knobelfans und alle, die GLaDOS vermisst haben.

Nicht so gut für: Alle, die viel Wert auf eine aufwendige Präsentation legen.

GamePro-Wertung: 82 Punkte

Das im letzten Jahr erschienene Crossover der beiden Knobelreihen Bridge Constructor und Portal kostet im Summer Sale nur 7,49€ statt 14,99€

Bridge Constructor Portal - Ankündigungstrailer für das Bridge Constructor Spin-Off 0:42 Bridge Constructor Portal - Ankündigungstrailer für das Bridge Constructor Spin-Off

Brücken im Labor: Bridge Constructor Portal bleibt dem bekannten Spielprinzip treu. Wir bauen Brücken, die das Gewicht schwerer Gefährte aushalten müssen. Allerdings befinden wir uns in den aus Portal bekannten Testlaboren mit ihren seltsamen Erfindungen: Katapultplattformen, Beschleunigungsgel, Laserbarrieren und natürlich Portale, die Fahrzeuge an einer Stelle verschwinden und an einer anderen auftauchen lassen.

Biederes Spektakel: Die neuen Elemente bringen frischen Wind und stellen Brückenkonstrukteure vor ungewohnte Herausforderungen. Man sieht nicht alle Tage, dass ein Konvoi durch die Luft fliegt, um dann von einem Portal verschluckt zu werden. Die Präsentation des Spiels ist allerdings eher unspektakulär, lediglich die Vertonung kann begeistern, vor allem die Kommentare der KI GLaDOS.

Fazit: Bridge Constructor Portal ist ein gelungenes Crossover. Das Szenario von Portal passt zum Spielprinzip der Bridge-Constuctor-Reihe wie die Faust aufs Auge. Trotzdem werden das im Grunde simple Spielprinzip und die nette, aber schmucklose Präsentation nicht jeden Spieler für die vollen 10 bis 12 Stunden fesseln. Den gegenwärtigen Preis ist das Wiedersehen mit GLaDOS aber allemal wert.

Bridge Constructor Portal statt 14,99€ für 7,49€


Weitere Angebote zwischen 5 und 10€:

Ihr wollt selbst stöbern? Dann bringt euch folgender Link zur Übersicht über alle Angebote:

Summer Sale im PlayStation Store

Die besten Deals zwischen 10 und 15€:

Horizon: Zero Dawn Complete Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die eine faszinierende Spielwelt voller Robotertiere erkunden möchten.

Nicht so gut für: Alle, die keine Lust mehr auf typische Open-World-Mechaniken haben.

GamePro-Wertung: 90 Punkte (Wertung des Hauptspiels)

Den Open-World-Hit Horizon: Zero Dawn gibt es im Summer Sale schon für 14,99€, und zwar in der Complete Edition einschließlich des Add-Ons The Frozen Wilds.

Horizon: Zero Dawn - Test-Video zum Open-World-Hit für PS4 10:45 Horizon: Zero Dawn - Test-Video zum Open-World-Hit für PS4

Mechanische Fauna: Horizon: Zero Dawn fesselt allein schon durch sein ungewöhnliches Szenario: Wir finden uns inmitten einer von seltsamen, an Dinosaurier erinnernden Robotertieren bevölkerten Wildnis wieder. Immer wieder stoßen wir zudem auf geheimnisvolle Überreste einer untergegangenen Zivilisation. Vor allem die Animationen der stählernen Bestien wissen zu überzeugen, aber auch die Landschaft sie wundervoll in Szene gesetzt.

Alles, was die Open World braucht: Spielerisch liefert Horizon: Zero Dawn flotte und spannende Kämpfe, gelegentliche Schleicheinlagen, Crafting, einen einfachen, aber sinnvollen Skilltree und alles andere, was man heutzutage von einem Open-World-Spiel erwarten kann. Das ist nicht unbedingt sehr kreativ, aber durchweg sehr gut umgesetzt.

Fazit: Auch wenn es sich spielerisch nicht sehr von anderen Open-World-Spielen abhebt, ist Horizon: Zero Dawn schon durch sein großartig umgesetztes Szenario etwas Besonderes. Abraten muss man höchstens denjenigen, die auf die typischen Mechaniken wie Crafting und Ressourcensammeln absolut keine Lust mehr haben. Alle anderen sollten dieses Juwel des Genres nicht verpassen.

Horizon: Zero Dawn Complete Edition statt 19,99€ für 14,99€

The Last Guardian

Das richtige Spiel für: Alle, die sich auf eine geheimnisvolle Reise mit einem der glaubwürdigsten KI-Begleiter aller Zeiten begeben wollen.

Nicht so gut für: Alle, denen die nötige Geduld für den manchmal bockigen Trico fehlt.

GamePro-Wertung: 80 Punkt

The Last Guardian, gewissermaßen der geistige Nachfolger zum Klassiker Shadow of the Colossus, gibt es für 14,99€ statt 34,99€

The Last Guardian - Test-Video zum PS4-exklusiven Abenteuer 5:07 The Last Guardian - Test-Video zum PS4-exklusiven Abenteuer

Für Tierfreunde: Highlight des Spiels ist Trico, eine Art gigantisches Mischwesen aus Hund, Katze und Vogel. Er ist der ständige und hervorragend animierte Begleiter des Protagonisten. Dieser hat seinen eigenen Willen und tut nicht immer das, was wir ihm sagen. Das vermittelt einerseits das Gefühl, mit einem richtigen Lebewesen unterwegs zu sein, kann aber auch für Frust sorgen.

Schwierige Freundschaft: Die Rätsel, aus denen ein Großteil des Gameplays besteht, können wir nämlich oft nur mit Tricos Hilfe lösen. Hat dieser jedoch keine Lust, kommen wir nicht weiter. Die ungenaue Steuerungen und suboptimale Kameraperspektiven sorgen für zusätzliche Schwierigkeiten. Beißt man sich trotzdem durch, wird man aber mit einer Reise voller emotionaler Momente und malerischer Orte belohnt.

Fazit: The Last Guardian gehört zu den ungewöhnlichsten und eindrucksvollsten Titeln der PS4, im Guten wie im Schlechten. Die zahlreichen Frustmomente prägen sich dem Gedächtnis fast ebenso gut ein wie die emotionalen Höhepunkte. Letztendlich lohnt sich der schwere Weg jedoch, auch deshalb, weil die Story in der zweiten Hälfte noch einmal anzieht. Man kann also nur raten: Ausprobieren und dranbleiben, auch wenn's manchmal schwerfällt!

The Last Guardian statt 34,99€ für 14,99€

Until Dawn

Das richtige Spiel für: Alle, die es besser machen wollen als die dämlichen Charaktere in Horrorfilmen.

Nicht so gut für: Alle, die keinen Spaß an den üblichen Slasher-Klischees haben.

GamePro-Wertung: 85 Punkte

Until Dawn ist schon regulär für recht günstige 19,99€ zu haben, seit es ins PS-Hits-Programm aufgenommen wurde. Im Summer Sale ist das Horror-Adventure mit 12,99€ sogar noch etwas günstiger.

Until Dawn - Der Test zum Horror-Adventure 08:05 Until Dawn - Der Test zum Horror-Adventure

Horrorfilm zum Selberspielen: Bei Until Dawn handelt es sich im Grunde um einen Slasherfilm im Stile eines Scream, bei dem wir die potentiellen Opfer selbst steuern. Die Entwickler halten sich dabei sehr genau an die Vorbilder und schrecken nicht davor zurück, sämtliche Klischees zu bedienen. Gerade deshalb dürften Genrefans sich sofort heimisch fühlen.

Die Freiheit zu sterben: Wenige Spiele setzen das Versprechen von Entscheidungsfreiheit so konsequent um wie Until Dawn. Das bedeutet allerdings auch, dass wir die Freiheit haben zu versagen. Stellen wir uns dumm an, beißt schnell einer unserer Charaktere ins Gras. Das Spiel läuft trotzdem weiter, aber wir haben eben eine Figur und mit ihr eventuell ganze Handlungsstränge verloren. Um alles zu sehen, müssen wir Until Dawn mehrfach spielen.

Fazit: Until Dawn ist genau das richtige Spiel für diejenigen, die sich bei Slasher-Filmen immer fragen, weshalb sich die Charaktere so dämlich verhalten. Hier ist die Chance zu zeigen, dass man es besser kann. In kaum einem anderen Adventure haben unsere Entscheidungen, vor allem aber unsere Fehler so große Auswirkungen wie hier. Schon deshalb lohnt sich ein Blick für alle, die mit dem Genre etwas anfangen können.

Until Dawn statt 19,99€ für 12,99€

Dark Souls 3

Das richtige Spiel für: Alle, die nach einer Herausforderung suchen und gern in eine düstere Spielwelt abtauchen.

Nicht so gut für: Alle, denen es an der nötigen Geduld und Frustresistenz fehlt

GamePro-Wertung: 85 Punkte

Den bislang letzten Teil der berühmten Souls-Reihe, Dark Souls 3, bekommt man im Summer Sale für 14,99€ statt 49,99€. Auch die Deluxe Edition gibt es günstiger, nämlich für 19,99€ statt 69,99€.

Dark Souls 3 - Test-Video: So hart ist das Souls-Finale 6:39 Dark Souls 3 - Test-Video: So hart ist das Souls-Finale

Viel Frust, viel Ehr': Fans der Serie behaupten gern, dass Dark Souls zwar schwer, aber trotzdem stets fair sei. Das bringt einem aber wenig, wenn man zum zwanzigsten Mal am selben Boss scheitert. Eine hohe Frusttoleranz sollte man schon mitbringen, wenn man sich ins düstere Lothric wagt, obwohl Dark Souls 3 eher etwas leichter geraten ist als die Vorgänger und das bockschwere Bloodborne.

Den Wurzeln treu: Wenn man weiß, worauf man sich einlässt, kann man bedenkenlos zugreifen. Spielerisch bleibt Dark Souls 3 den Vorgängern im Wesentlichen treu, was bedeutet, dass sich defensives Kampfverhalten wieder mehr auszahlt als zuvor in Bloodborne. Das Artdesign ist gewohnt stimmungsvoll, weiß allerdings selten zu überraschen. Eine Ausnahme sind die kreativen und hervorragend inszenierten Bosskämpfe.

Fazit: Wer schon an anderen From-Software-Titeln seine Freude hatte und Dark Souls 3 aus unerklärlichen Gründen noch nicht besitzt, kann hier nichts falsch machen. Auch für Neueinsteiger ist es nicht die schlechteste Wahl, da es zumindest etwas gnädiger ist als andere Titel des Studios. Allerdings wäre auch Dark Souls Remastered ein guter Einstiegspunkt.

Dark Souls 3 statt 49,99€ für 14,99€

Weitere Angebote zwischen 10 und 15€:

Ihr wollt selbst stöbern? Dann bringt euch folgender Link zur Übersicht über alle Angebote:

Summer Sale im PlayStation Store

1 von 2

nächste Seite


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen