PS5: Spieler halten zusammen und lassen indischen Scalpern keine Chance

In Indien unternimmt die Gaming-Community aktiv etwas gegen die PS5-Scalper. Angebote von Wiederverkäufern werden durch eine gemeinschaftliche Bemühung immer wieder gelöscht.

von Jonathan Harsch,
23.02.2021 11:40 Uhr

Indische Gamer sagen Scalpern den Kapf an. Indische Gamer sagen Scalpern den Kapf an.

Nichts hilft gegen die Scalper? Anscheinend doch, denn in Indien schafft es die Gaming-Community, den Weiterverkauf der PS5 zu völlig überteuerten Preisen mehr oder weniger zu verhindern. Das ist allerdings nur durch eine gute Organisation und viel Einsatz möglich.

Gamer sagen Scalpern den Kampf an

Die Playstation 5 ist in Indien erst seit wenigen Wochen erhältlich. Genau wie bei uns versuchen Scalper mit programmierten Bots an möglichst viele Geräte zu kommen, um sie anschließend zu immens hohen Preisen weiterzuverkaufen. Mit 49.990 Rupien (rund 567 Euro) ist die PS5 in Indien ohnehin schon teurer als bei uns. Die Preise der Scalper reichen aber bis zu 80.000 Rupien (907 Euro).

Scalper sind genervt: Die Angebote der Scalper werden aber immer häufiger von der Community gemeldet und von den Betreibern der jeweiligen Seite gelöscht. Wie IGN India berichtet, führt das dazu, dass die Wiederverkäufer die Konsolen zum regulären Preis anbieten, bei Kontaktaufnahme aber eine viel höhere Summe verlangen. Ein solches Vorgehen führt aber viel seltener zu einem tatsächlichen Kaufabschluss.

Die Spieler*innen organisieren sich über Reddit, Facebook-Gruppen und WhatsApp. Ihre Bemühungen sollen so lange anhalten, bis Sony genügend PS5-Konsolen liefern kann, damit der Scalper-Markt von alleine einbricht.

Noch mehr interessante Artikel zum Thema:

Noch immer zu wenige PS5-Konsolen in Deutschland

Auch bei uns hat sich die Situation, drei Monate nach dem Launch der PS5, kaum verbessert. Zuletzt befanden sich zeitgleich 130.000 Kunden bei Euronics in der Warteschlange. Natürlich wird immer wieder diskutiert, welche Maßnahmen gegen die Scalper helfen könnten. Manche Händler bieten nur noch Bundles an, um Weiterverkäufer abzuschrecken. Und bei eBay soll nur noch eine PS5 pro Woche und User verkauft werden dürfen.

Wärt ihr bereit, euch gegen die Scalper zu organisieren?

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.