PS5: Abwärtskompatibilität mit PS1, PS2 und PS3 mit Patent noch möglich

Eigentlich ist die PlayStation 5 nur für 99 Prozent aller PS4-Titel abwärtskompatibel. PS1-, PS2- und PS3-Spiele wurden bislang nicht berücksichtigt.

von Jasmin Beverungen,
24.03.2021 11:12 Uhr

Unterstützt die PS5 bald doch AK zur PS1, PS2 und PS3? Unterstützt die PS5 bald doch AK zur PS1, PS2 und PS3?

Sonys PlayStation 5 ist in der Lage, etwa 99 Prozent aller PS4-Titel abzuspielen. Insgesamt sind es 9 PS4-Spiele, mit denen die PS5 nicht kompatibel ist. Viele Fans haben gehofft, dass auch PS1-, PS2- und PS3-Titel unterstützt werden und wurden bitter enttäuscht, als PlayStation-Chef Jim Ryan mitteilte, dass die Zeit dafür fehle, sämtliche ältere Sony-Titel in die Abwärtskompatibilität der PS5 zu integrieren. Doch vielleicht ist seitdem schon genug Zeit vergangen?

Erweiterte Abwärtskompatibilität könnte nun doch kommen

Das ist neu: Ein aktuelles Sony-Patent, das erst kürzlich eingereicht wurde, lässt nun auf die Implementierung der PS1-, PS2- und PS3-Spielebibliotheken hoffen.

Das Patent mit dem Titel "Method and Apparatus for Awarding Tophies" beschreibt zunächst etwas ganz anderes als die Abwärtskompatibilität für Spiele älterer Generationen, doch liest man zwischen den Zeilen, könnte sich dieses Feature für die Zukunft ergeben.

Worum geht es in dem Patent? Das Patent beschreibt eigentlich die Vergabe von Trophäen für emulierte Spiele. Eigentlich erst einmal nichts Ungewöhnliches, doch denkt man einen Schritt weiter, so sind die einzigen Spiele, die in Frage kommen, die mittlerweile in die Jahre gekommenen PS1-, PS2- und PS3-Spiele. Somit könnte es sein, dass PS5-Besitzer:innen bald eine freudige Überraschung erwartet. Im Patent heißt es konkret:

"Eine computer-implementierte Methode weist einem Benutzer eine oder mehrere Trophäen zu. Ein Spiel wird als Reaktion auf eine Anfrage von einem Client-Gerät emuliert. Ein Trophäenauslöser wird während der Emulation des Spiels erkannt, indem ein Speicherwert des emulierten Spiels mit einem vorbestimmten Wert verglichen wird und die eine oder mehrere Trophäen dem Benutzer basierend auf dem erkannten Trophäenauslöser zugewiesen werden."

Reine Spekulation

Leider werden die PS1-, PS2- und PS3-Spiele nicht direkt erwähnt, doch das Patent könnte ein erster Hinweis auf eine mögliche abwärtskompatible Funktion für diese Titel sein. Da es sich hierbei allerdings erst einmal nur um ein eingereichtes Patent handelt, ist nicht klar, ob Sony seine Idee überhaupt umsetzen wird oder nur die Rechte schützen will.

Ein anderes, aktuelles Sony-Patente beschreibt beispielsweise, dass Spiele in Zukunft auch zu riechen und zu schmecken sind. Außerdem könnte es in Zukunft möglich sein, dass der Schwierigkeitsgrad von Gegnern mithilfe von Deep Learning-Techniken rauf- bzw. runtergeregelt werden kann.

Noch mehr Neuigkeiten zur Abwärtskompatibilität der Ps5 findet ihr bei den folgenden Artikeln:

Nicht das erste Patent

Bereits in der Vergangenheit ließ ein Sony-Patent auf eine Abwärtskompatibilität der PS5 hoffen. Mit dem Patent sollten ältere Spiele der PS1, PS2 und PS3 als Teil eines Streaming-Dienstes spielbar gemacht werden. Somit lag die Vermutung nahe, dass Sony die Abwärtskompatibilität durch PS Now möglich machen wolle. Doch ob Spiele aus älteren Konsolengenerationen jemals auf der PS5 spielbar sein werden, wird allein die Zeit zeigen.

Wünscht ihr euch, dass ältere Spiele auf der PS5 spielbar werden?

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.