"Hey, PlayStation" - PS4/PS5-Beta wird heute ausgerollt und bringt Sprachsteuerung

Ihr könnt eurer PS5 bald Sprachbefehle geben. Vorerst ist diese Funktion jedoch den Testern der Beta vorbehalten, die Sony heute startet. Wir verraten euch, was sonst noch drin steckt.

von Jonathan Harsch,
09.02.2022 12:25 Uhr

PS5 und PS4 erhalten schon bald viele interessante Funktionen. PS5 und PS4 erhalten schon bald viele interessante Funktionen.

Sony testet ab heute eine Beta für PS4 und PS5, die zum einen komplett neue Features ins Playstation-System integriert und zum anderen die Funktionsweise der beiden Konsolen angleicht. Wer an dem Testlauf teilnimmt, kann sich das Update ab heute, dem 9. Februar, herunterladen. Alle anderen werden wohl im Laufe des Jahres ganz offiziell mit den Optimierungen ausgestattet – vorausgesetzt, alles läuft glatt.

Das steckt in der Playstation-Beta

Neue Chat-Optionen: Sprach-Chats heißen jetzt Partys und können auf PS5 und PS4 mit der Beta als „offen“ oder „geschlossen“ deklariert werden:

  • Geschlossener Chat: Hier kann nur über Einladungen teilgenommen werden.
  • Offener Chat: Keine Einladungen sind nötig. Freund*innen und deren Freund*innen können ohne weiteres beitreten.

Zudem könnt ihr auf der PS4 bald genau wie auf der PS5 einzelne Leute in einem Chat lauter und leiser stellen. Denn wer am lautesten schreit, hat nicht immer das Interessanteste zu sagen.

Beim Starten einer Party könnt ihr auswählen, ob sie offen oder geschlossen sein soll. Beim Starten einer Party könnt ihr auswählen, ob sie offen oder geschlossen sein soll.

Sprachbefehle für die PS5: Mit dem System-Update können wir der Playstation 5 Kommandos geben, indem wir sie mit „Hey, Playstation“ ansprechen. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel bestimmte Apps ansteuern ohne den Controller zu nutzen oder auch Spiele starten. Diese Funktion dient vor allem der Zugänglichkeit und ist auf der PS4 bereits seit dem Launch 2013 verfügbar. Der Test ist vorerst auf England und die USA beschränkt.

Weitere Accessibility-Features: Wer einen Kopfhörer nutzt, kann bald auch eine Mono-Audio-Spur abspielen. Auch hiermit soll die PS5 mehr Barrierefreiheit bieten. Weitere hilfreiche Features sind neue Sprachen für die Text-Vorlese-Funktion und ein überarbeitetes Interface im Homescreen und bei der Trophäen-Liste.

In diesem Video gibt es wertvolle Tipps rund um die PS5:

PlayStation 5 Starter Guide - Aufbau, Setup, Zubehör +amp; Optimierungen - Das müsst ihr wissen 10:05 PlayStation 5 Starter Guide - Aufbau, Setup, Zubehör & Optimierungen - Das müsst ihr wissen

Hier findet ihr einige interessante Patente von Sony, die in Zukunft vielleicht ihren Weg ins Playstation-System finden werden:

Spiele anpinnen: Nein, Ordner führt auch die Beta leider nicht ein, dafür erweitert sie die Spieleleiste im Homescreen auf 14 Titel statt der bisherigen zehn. Zudem dürfen wir fünf Spiele oder Apps anpinnen, die nicht hinten runterfallen, wenn wir sie eine Weile nicht benutzen. Das bietet sich beispielsweise für Online-Games an, die man immer wieder mal startet.

Wählt bestimmte Titel aus, die dauerhaft auf dem Homescreen verweilen. Wählt bestimmte Titel aus, die dauerhaft auf dem Homescreen verweilen.

Suchfunktion: In der Bibliothek könnt ihr eure Sammlung in der Beta auch nach Genres ordnen, um so schneller den gewünschten Titel zu finden. Bisher könnt ihr Spiele nur nach Namen, System und Datum sortieren.

Eine Übersicht mit allen Neuerungen findet ihr auf dem Playstation Blog. Wer nicht warten will, bis die Funktionen in einem offiziellen Update kommen, kann sich bei Playstation für die Beta bewerben.

Was haltet ihr von den Neuerungen, und welche Funktionen braucht ihr unbedingt in Zukunft für die PS5?

zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.