PS5 - Sony erklärt, warum Abwärtskompatibilität zur PS4 so wichtig ist

Auf der PS5 wird es möglich sein, Spiele der vorherigen Konsolengeneration zu spielen. Das hat auch einen bestimmten Grund.

von Maximilian Franke,
21.05.2019 10:45 Uhr

Die PS4 bleibt wichtig. Deswegen gibt es Abwärtskompatibilität.Die PS4 bleibt wichtig. Deswegen gibt es Abwärtskompatibilität.

Dank eines Reports von Wired wissen wir bereits, dass die PS5 abwärtskompatibel zur PS4 und PSVR sein wird. Während einer Investoren-Präsentation in Tokyo hat Sony Interactive Entertainment nun erklärt, warum diese Funktion für die kommende Konsolen-Generation so wichtig ist (via Twinfinite).

Nicht alle haben sofort die PS5: In den Augen von CEO Jim Ryan ist die Zugänglichkeit älterer Spiele "etwas, das extrem mächtig ist". Das liege in der Natur der Spieler, die er mit umherziehenden Stämmen vergleicht. Es wird eine längere Zeit dauern, bis die PS4 vollständig von der PS5 abgelöst ist.

Abwärtskompatibilität helfe dabei, diesen Umschwung für die Spieler so angenehm wie möglich zu gestalten. Es wird damit weiterhin möglich sein, zusammen mit Freunden zu zocken, die die jeweils andere Konsole haben.

PS5-Infos zusammengefasst
Was bekannt ist und was nicht

Die PS4 bleibt essenziell

Doch neben der Tatsache, dass es eine tolle Sache für alle Playstation-Besitzer ist, spielt natürlich auch das liebe Geld eine tragende Rolle in dieser Entscheidung. Die PS4 hat sich nahezu 100 Millionen Mal verkauft und all diese Geräte verschwinden nicht einfach so.

Sony gibt an, dass die Konsumenten 2018 im PS4-Ökosystem stolze 20 Milliarden US-Dollar ausgegeben haben. Kein Wunder also, dass die Abwärtskompatibilität laut Ryan ein "entscheidender Erfolgsfaktor" ist, denn ein großer Teil der PS4-Besitzer wird vorerst auch bei der gewohnten Konsole bleiben.

In der selben Präsentation verspricht Sony daher auch, dass die aktuelle Konsole noch mindestens 3 Jahre lang versorgt wird. Dazu zählen die Releases von großen AAA-Exklusives. Konkret genannt werden The Last of Us: Part 2, Death Stranding und Ghost of Tsushima. Es ist sehr wahrscheinlich, wenn auch nicht offiziell angekündigt, dass diese Titel als Cross-Gen-Spiele für beide Konsolen erscheinen.

Abwärtskompatibilität sorgt also für einen flüssigen Übergang zwischen beiden Generationen, ohne dass jemand auf der Strecke bleiben muss. Gleichzeitig ist es auch ein gutes Zeichen für den Start der PS5. Während zum Release einer neuen Konsole oft ein Mangel an Spielen herrscht, kann die PS5 direkt auf ein riesiges Angebot zurückgreifen. Somit gibt es einen entscheidenden Grund weniger, um mit dem Umstieg zu warten.

Wann kommt die PS5? Die nächste Sony-Konsole hat noch keinen offiziellen Release-Termin. Allerdings hat das Unternehmen bereits bekannt gegeben, dass eine Veröffentlichung nicht vor Mai 2020 passieren wird.

Alle schon bekannten Informationen zum PS4-Nachfolger haben wir in unserem Übersichtsartikel zur Playstation 5 gesammelt.

23 neue Konsolenspiele im Mai 2019 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch 9:00 23 neue Konsolenspiele im Mai 2019 - Release-Vorschau für PS4, Xbox One & Nintendo Switch


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen