Red Dead 2-Fan findet spannendes Detail nach Kneipenschlägerei - NPC bleibt dauerhaft verletzt

Aufmerksame Spielende können ein spannendes Detail in RDR2 entdecken. Einem NPC, den Arthur verprügelt, kann man noch einmal begegnen.

von Samara Summer,
27.09.2021 13:50 Uhr

Die Folgen von Arthurs Prügelei werden deutlich, wenn man sich im Saloon von Valentine gut umsieht. (Bildquelle: Reddit) Die Folgen von Arthurs Prügelei werden deutlich, wenn man sich im Saloon von Valentine gut umsieht. (Bildquelle: Reddit)

Viele Fans schätzen an Rockstars Western-Epos Red Dead Redemption 2 ganz besonders die lebendige und interaktive Spielwelt. NPCs reagieren oft auf erstaunliche Weise und machen sich beispielsweise über uns lustig, wenn wir mit einem gefundenen Wikingerhelm auf dem Kopf durch die Straßen laufen. Nun hat ein Fan ein neues beeindruckendes Detail entdeckt: Eine Kneipenschlägerei am Anfang des Spiels hat schwerwiegende Folgen, die nur aufmerksame Spieler*innen bemerken. Wir verraten euch, um was es geht.

So verläuft die Schlägerei

Darum geht es: Red Dead Redemption 2-Fan TDogBud710 hat auf Reddit eine spannende Entdeckung geteilt: Ein NPC, mit dem sich Arthur in der Story prügelt, trägt schwere Verletzungen von diesem Kampf. Das wird jedoch nicht noch einmal im Verlauf der Geschichte thematisiert. Bemerken werden es wohl nur aufmerksame Spielende, die sich gut in der Open World umsehen, genauer gesagt im Saloon von Valentine.

Link zum Reddit-Inhalt

Das ist die Vorgeschichte: In einer Mission namens Americans at Rest ist ein Teil der Van Der Linde-Bande im Saloon von Valentine. Bill beginnt dort eine Schlägerei, in die schnell auch andere Banden-Mitglieder und Saloon-Besucher verwickelt werden. Arthur nimmt es dabei mit einem besonders harten Brocken namens Tommy auf.

Die Prügelei endet auf der schlammigen Straße damit, dass Arthur die Oberhand gewinnt und immer wieder mit der Faust auf Tommys Schläfe einschlägt, bis ein anderer Mann ihn stoppt - doch offensichtlich nicht mehr rechtzeitig, um schwerwiegende Folgen zu verhindern.

Mehr zu Red Dead Redemption:

Wiedersehen mit Tommy

Wer nur dem Story-Verlauf folgt, wird Tommy nie wiedersehen und nicht erfahren, was passiert ist. Doch, wie TDogBud710 auf Reddit erklärt, kann man den NPC in der Mission A Quiet Time erneut im Saloon von Valentine antreffen - nun aber mit einer gewaltigen Kopfwunde an der Stelle, auf die Arthur am Ende des Kampfs eingedroschen hat.

So sehr Arthur Morgan vielen Spielenden ans Herz gewachsen ist: Er ist nicht zimperlich, gerade am Anfang der Story. So sehr Arthur Morgan vielen Spielenden ans Herz gewachsen ist: Er ist nicht zimperlich, gerade am Anfang der Story.

Versucht Arthur mit Tommy zu sprechen, dann bringt dieser nur Grunzlaute und Stöhnen heraus. Während eine Person in den Kommentaren zum Reddit-Post von verletztem Stolz ausgeht, nehmen die meisten an, dass der Mann bei der Schlägerei eine Gehirnverletzung erlitten hat. Wie MarvelousChestr in den Kommentaren ergänzt, ist das nicht die einzige Referenz an das Geschehnis:

"Mir ist es passiert, dass ein random Stadtbewohner in Valentine zu mir gekommen ist und mich schlecht gemacht hat, weil ich dem Kerl so übel mitgespielt habe. Er erwähnte, dass ich den Mann verdammt noch mal fast getötet hätte."

Während diese kleinen Details generell dazu beitragen, die Welt lebendiger zu gestalten, werden wir in diesem speziellen Fall noch einmal vom Spiel daran erinnert, dass Arthur Morgan ein Gangster ist, der nicht nur gute Seiten hat.

Was haltet ihr von diesem Detail und hattet ihr ähnliche Aha-Erlebnisse beim Spielen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.