Red Dead Redemption 2 - Fünf Details aus dem Trailer, die ihr eventuell übersehen habt

Im neuen Gameplay-Trailer zu Red Dead Redemption 2 für PS4 und Xbox One stecken etliche kleine Details. Viele davon werden erklärt, wir haben uns fünf herausgepickt, die ihr eventuell übersehen habt.

von Tobias Veltin,
09.08.2018 19:09 Uhr

Das habt ihr beim Red Dead Redemption 2-Gameplay-Trailer vielleicht übersehen.Das habt ihr beim Red Dead Redemption 2-Gameplay-Trailer vielleicht übersehen.

Rockstar hat den ersten Gameplay-Trailer zu Red Dead Redemption 2 veröffentlicht, der jede Menge Ingame-Spielszenen enthält.

Das Video gibt eine Einführung ins Gameplay und erklärt die grundlegenden Mechaniken des Western-Spiels, von denen alle eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger Red Dead Redemption darstellen.

Darunter fallen etwa Gameplay-Features wie:

  • eine deutllich größere und schönere Open World
  • ein verbessertes Kampfsystem
  • Entscheidungen, wie ihr NPCs begegnen wollt
  • Die Gang als zentraler Punkt, für die ihr Aufgaben erledigen könnt

Die Erzählerin im Video erklärt viele dieser Punkte ausführlich.

Doch der Gameplay-Trailer zeigt viel mehr

Wir haben uns für diesen Artikel fünf Details herausgepickt, die ihr beim Schauen des Trailers möglicherweise übersehen habt.

Die finden wir aber gerade deswegen erwähnenswert und cool. Wir listen sie nachfolgend auf.

Hinweis: Wir leiten aus einigen der Details Features ab, die bislang von Rockstar Games nicht bestätigt, aufgrund der Darstellung im Spiel aber durchaus logisch sind.

1) Es gibt Kinder in RDR 2

Der (roter Kreis) ist vermutlich Jack Marston, der Sohn von John und Abigail Marston.Der (roter Kreis) ist vermutlich Jack Marston, der Sohn von John und Abigail Marston.

Ist es euch bei einer der kurzen Szenen aufgefallen, in denen die Van der Linde-Gang ums Lagerfeuer sitzt?

Auf dem Schoß einer Frau sitzt ein kleiner Junge.

Dabei könnte es sich möglicherweise um Jack Marston, den Sohn von John und Abigail Marston, handeln. Er ist zum Zeitpunkt des Spiels (1899) vier Jahre alt, auch der Junge im Bild könnte so alt sein. Weitere Kinder sind am Anfang des Trailers bei der Dorf-Szene zu sehen. In Red Dead Redemption 1 hatte es übrigens keine Kinder in der Spielwelt gegeben.

2) Ihr könnt wahrscheinlich Bärenfallen aufstellen

Hier befreit Arthur eine andere Person aus einer (selbst ausgelegten?) Bärenfalle.Hier befreit Arthur eine andere Person aus einer (selbst ausgelegten?) Bärenfalle.

Bei Minute 3:33 des Trailers hilft Hauptcharakter Arthur Morgan einer anderen Person aus einer Bärenfalle. Möglich, dass das Teil einer Neben- oder Hauptmission ist.

Bärenfallen auch für die Jagd? Für wahrscheinlicher halten wir es aber, dass Arthur diese Fallen nun auch für die Jagd - egal ob auf Mensch oder Tier - benutzen kann. Zumal die Jagd einen deutlich größeren Stellenwert in RDR 2 einnehmen wird.

3) Es gibt eine Witcher 3-ähnliche Sicht

Mit der neuen Sicht lässt sich zum Beispiel verwundetes Wild aufspüren. Mit der neuen Sicht lässt sich zum Beispiel verwundetes Wild aufspüren.

Um verwundete Tiere aufzuspüren oder deren Gerüche wahrzunehmen, könnt ihr in Red Dead Redemption in einen Sichtmodus umschalten, der an den Hexersinn aus The Witcher 3 erinnert.

Der Sicht-Modus vereinfacht die Jagd: Das Bild färbt sich nämlich bläulich, von euch gesuchte Ziele wie eben Tiere werden farblich hervorgehoben. Sehr praktisch.

4) Züge spielen eine deutlich größere Rolle im Spiel

Die Passagiere des Zuges reagieren auf den Schuss von Arthurs Banditenkollegen. Die Passagiere des Zuges reagieren auf den Schuss von Arthurs Banditenkollegen.

Schon im ersten Red Dead Redemption konntet ihr Züge betreten, in einer Mission musstet ihr einen sogar verteidigen. Dennoch spielten die Dampfrösser nur eine kleinere Rolle im Spiel.

In RDR 2 ändert sich das. Ihr könnt Züge nach Herzenslust überfallen, außerdem werden sie wohl Teil von entsprechenden Heists sein. Achtet auch darauf, wie detailliert die Innenräume des Zuges gestaltet sind.

5) In der Story tauchen offenbar historische Personen auf

Links die Person aus dem Trailer, rechts eine historische Aufnahme von Nikola Tesla.Links die Person aus dem Trailer, rechts eine historische Aufnahme von Nikola Tesla.

Bei Minute 1:44 des Trailers ist kurz ein Mann zu sehen, der uns nicht nur wegen der Apparatur vor ihm, sondern insbesondere auch wegen seines Gesichts stark an Nikola Tesla erinnern.

Wer war Tesla? Der Mann war ein Pionier auf dem Gebiet der Elektrotechnik und unter anderem Entwickler des Zweiphasenwechselstroms.

Ein weiterer Hinweis kommt von der Off-Sprecherin: "Und überall triffst du Charaktere um die Zeit aus der Jahrhunderwende."

Ihr wollt noch mehr über RDR 2 wissen?

Wer mehr zu Red Dead Redemption 2 erfahren will, liest unsere Deutschland-exklusive Preview:

Vorschau: Rockstars beste Open World
Warum uns RDR 2 einfach nur umhaut

Einen Übersichts-Artikel mit allen bisherigen Infos zu Red Dead Redemption 2 findet ihr hingegen hier. Von Story bis Release. Wir verraten euch alles, was ihr über das Western-Epos wissen müsst:

Alle Infos zu RDR2 in der Übersicht
Gameplay, Story und mehr

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober 2018 für die PS4 und die Xbox One.

Red Dead Redemption 2 - 6 Minuten Gameplay: Open World, Kämpfe und mehr Interaktion 6:03 Red Dead Redemption 2 - 6 Minuten Gameplay: Open World, Kämpfe und mehr Interaktion

Red Dead Redemption 2 - Screenshots 2018 ansehen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen