Red Dead Redemption 2 - Haben wir das Ende etwa falsch verstanden?

Am Ende des Epilogs von RDR2 kommt es zu einer Szene, die divers interpretiert werden kann. Und ein anderes Licht auf einen bestimmten Charakter wirft. SPOILER-GEFAHR!

von Tobias Veltin,
05.04.2019 14:45 Uhr

Red Dead Redemption 2 ist für die PS4 und die Xbox One erhältlich.Red Dead Redemption 2 ist für die PS4 und die Xbox One erhältlich.

Mit Red Dead Redemption 2 veröffentlichte Rockstar im letzten Jahr eines der besten Spiele der aktuellen Konsolengeneration. In dem Open World-Spiels stecken derart viele kleine Geschichten und Ideen, dass sie teilweise erst weit nach Release ans Tageslicht kommen - wie etwa der Effekt, wenn ihr Ratten in St. Denis erledigt.

Oder Szenen, die anders interpretiert werden können, als es wohl viele von uns das getan haben. Wir sind zumindest über eine interessante Interpretation gestolpert, die ein User auf Reddit veröffentlicht hat. Dabei geht es um das Ende von RDR2, genauer gesagt das Ende des Epilogs.

ACHTUNG: Es folgen massive Spoiler zur Handlung bzw. dem Ende von Red Dead Redemption 2!

Das passiert am Ende des Epilogs

In der Rolle von John Marston (den ihr nach dem Tod des Hauptcharakters Arthur Morgan spielt) macht ihr zusammen mit Sadie Adler den Aufenthaltsort von Micah Bell ausfindig. Der hat sich im Verlauf der Geschichte als Oberschurke herausgestellt und ihr sinnt nun auf Rache.

Alle hassen Micah
So verdeutlicht Red Dead Redemption 2, dass Arthur & Micah Feinde sind

Ihr kämpft euch als John den schneebedeckten Gipfel von Mount Hagen hinauf und trefft dort schließlich vor einer Hütte auf Micah. Allerdings taucht aus eben jener Hütte plötzlich auch Dutch Van Der Linde auf, der ehemalige Kopf der Bande aus RDR2. Nach einem Wortwechsel, schießt Dutch Micah an und ihr gebt ihm als John den Rest. Dutch geht danach wortlos davon.

Am Ende von Red Dead Redemption 2 kommt es zum Showdown mit Micah.Am Ende von Red Dead Redemption 2 kommt es zum Showdown mit Micah.

Die häufigste Interpretation: Es hat ganz offensichtlich den Anschein, als hätte sich Dutch am Ende wieder mit Micah zusammengetan, um mit ihm weiterhin ein Outlaw-Leben nach seiner Ideologie zu führen. Micah bestätigt das anscheinend, in dem er sagt "Dutch und ich arbeiten wieder zusammen", "Schließ dich uns an" etc.

Aus diesem Grund erscheint Dutch deswegen als einer "der Bösen", der quasi auf einer Stufe mit Micah steht. Lediglich in der Szene, als er Micah anschießt, blitzt noch einmal kurz der "alte" Dutch durch.

So könnte das Ende auch interpretiert werden

Der Reddit-Nutzer ist sich der üblichen Interpretation der Szene bewusst, nennt sie aber "nicht wahr". Auslöser dafür ist ein Satz, den Dutch während der Begegnung auf dem Berg sagt.

Denn John fragt ihn, was er (Dutch) hier mache und Dutch sagt daraufhin:

"Wohl das Gleiche wie du."

Würde man die Szene im "normalen" Sinn interpretieren, würde dieser Satz keinen Sinn ergeben. Vielmehr zeigt er die wahren Absichten von Dutch. Denn auch er ist demnach auf den Berg gekommen, um sich an Micah zu rächen.

Hier sagt Dutch den entscheidenden Satz.Hier sagt Dutch den entscheidenden Satz.

Dem Mann, der Zwietracht in seiner Bande säte, der immer wieder nach dem Geld aus dem Blackwater-Überfall fragte und nicht zuletzt auch mitverantwortlich war für den Tod von Arthur Morgan, Dutchs langjährigem Ziehsohn.

Starke Motive also, die durchaus den Schluss zulassen, dass Dutch nach der Trennung der Bande ein schlechtes Gewissen bekam, sich seiner Fehler bewusst wurde und nach Hinweisen für Micahs Versteck suchte, die er - wie Sadie - letztendlich auch fand. Dass es ihm nur um Rache ging, lässt sich auch an der Tatsache ablesen, dass er danach direkt verschwindet und John die Beute überlässt.

Das alles würde dann für ein im Spielsinne "ehrenwertes" Ziel von Dutch sprechen. Und ein anderes Licht auf den ehemaligen Bandenchef werfen.

Wie habt ihr das Ende verstanden?

Spoiler-Talk zu Red Dead Redemption 2 - Das waren die größten Story-Überraschungen 23:53 Spoiler-Talk zu Red Dead Redemption 2 - Das waren die größten Story-Überraschungen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen