Resident Evil Village: Kostenloses Update bringt im Herbst mehr Barrierefreiheit für den Horror-Hit

Gleichzeitig mit dem kostenpflichtigen DLC erscheint für Resident Evil 8 ein gratis Update mit wichtigen neuen Barrierefreiheits-Optionen.

Resident Evil Village erhält am 28. Oktober mit der Winter's Expansion einen ersten Story-DLC und mehr spannende Erweiterungen. Wer den neuen Ableger der Grusel-Reihe noch nicht gespielt hat, kann alles zusammen in der Gold Edition kaufen. Gleichzeitig wird es aber für Spielerinnen und Spieler, die das Hauptspiel besitzen, ein kostenloses Update geben. Diese bringt neue Optionen in Sachen Untertitel und mehr und soll damit einige Barrieren abbauen.

Mehr Barrierefreiheit dank Update

Darum geht es: Die neuen Accessibility-Features wurden auf dem offiziellen Resident Evil-Twitter Account bekanntgegeben. Auf neue Einstellungsmöglichkeiten bei folgenden Elementen könnt ihr euch freuen:

  • Schalter für Untertitelgröße, Untertitelfarbe und Hintergründe
  • Anzeige der Sprechernamen im Story-Modus
  • "Closed Captions": separate, abstellbare Untertitel für Geräusche
  • Permanentes Fadenkreuz
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

In dieser Kolumne erfahrt ihr mehr über das Thema Accessibility im Horror-Genre:

Horrorspiele: Barrierefreiheit und Gruselstimmung   38     3

Mehr zum Thema

Horrorspiele: Barrierefreiheit und Gruselstimmung

Was bringen diese Verbesserungen?

Zunächst einmal klingen diese neuen Optionen nach Kleinigkeiten. Für manche Spielerinnen und Spieler können sie aber echte Game-Changer sein. Die Einstellungsmöglichkeiten für die Untertitel sorgen dafür, dass alle, die spielen, sie so wählen können, dass sie am besten lesbar sind. Gerade für Menschen mit Sehbehinderung oder Farbenblindheit kann das nützlich sein.

Die Namensanzeige für die Personen, die gerade sprechen, kann allen helfen, für die es schwierig ist, zu erkennen, wer etwas gesagt hat. Das permanente Fadenkreuz, kann dagegen dabei helfen, Visuelles besser einzuschätzen.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zur Gold Edition ansehen:

Resident Evil Village - Trailer zeigt Inhalte der Gold Edition 2:43 Resident Evil Village - Trailer zeigt Inhalte der Gold Edition

Bei den sogenannten "Closed Captions" handelt es sich um Untertitel für alles, was nicht gesprochen wird, aber trotzdem fürs Verständnis der Situation manchmal enorm wichtig ist. Im Horrorbereich sind laute Geräusche bei Jumpscares und Telefonklingeln typische Beispiele. "Closed Captions" sind im Gegensatz zu "Open Captions" separat von den Untertiteln der gesprochenen Sprache auch separat abstellbar.

Freut ihr euch auf eine dieser Optionen und werdet sie nutzen? Oder falls nicht: Wusstet ihr, was sie bringen?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.