Rollerdrome lässt meine Fun-Sport- und Shooter-Träume wahr werden - in den 80ern!

Rollerdrome verbindet Third-Person-Shooter, Sport und die 80er zu einer retrofuturistischen Jagd nach High-Scores und den coolsten Abschüssen.

von Jonas Herrmann,
09.06.2022 09:00 Uhr

Wir stellen euch Rollerdrome genauer vor. Wir stellen euch Rollerdrome genauer vor.

Studio: Roll7 Release: 16. August 2022 Plattformen: PS4, PS5, PC Genre: Sportspiel/Shooter

Ich liebe besonderes Movement in Videospielen. Ich stehe auf Sportspiele, originelle Art-Styles und irgendwie auch auf die 80er. Oh, und ich finde es außerdem klasse, wenn ich in Spielen alles kurz und klein schießen darf. Entsprechend angetan war ich, als bei der State of Play Anfang Juni überraschend Rollerdrome angekündigt wurde.

Der Titel wird vom englischen Studio Roll7 entwickelt, was bei mir (zumindest innerlich) für stilsichere Luftsprünge sorgt. Die Entwickler*innen haben nämlich erst kürzlich mit dem spaßigen OlliOlli World bewiesen, dass sie einen originellen Look mit feinem Movement zu einem süchtig machenden Gameplay-Loop verbinden können.

Darum geht's in Rollerdrome

Rollerdrome versetzt uns in eine dystopische Zukunft. Im Jahr 2030 soll die Welt mit einer neuen, blutigen Sportart von einer immer rücksichtsloseren Politik abgelenkt werden: das namensgebende Rollerdrome. Hier stellen sich Teilnehmende in irren Arenen verschiedenen Feinden, dabei tragen sie Rollschuhe und führen abgefahrene Tricks aus, während sie einen Gegner nach dem anderen ausschalten.

Rollerdrome setzt auf Rollschuhe und Knarren - eine gute Kombi! Rollerdrome setzt auf Rollschuhe und Knarren - eine gute Kombi!

Im Vordergrund steht wohl die High-Score-Jagd, es wird aber auch eine Hintergrundgeschichte geben. Darin spielen wir die neue Rollerdrome-Teilnehmerin Kara Hassan, die versucht, in der Arena zu überleben, während immer mehr Details über die Regierung und die Veranstalter ans Licht kommen.

Was macht das Spiel so besonders?

Kurz gesagt: die Ästhetik. Rollerdrome sieht aus und klingt wie der Fiebertraum eines Rollschuhbahn-Besitzers aus den 80ern, der zu viele Comics gelesen hat. Die Figuren und Arenen sind bunt und wirken von Hand gezeichnet, der Soundtrack erinnert an Science-Fiction-Filme aus der Zeit.

Auf der anderen Seite sieht aber auch das Gameplay schon ziemlich vielversprechend aus. Grundsätzlich steuert sich das Ganze offenbar wie ein Fun-Sport-Titel á la Tony Hawk. Wir reihen Sprünge und Tricks aneinander, um Kombos zu erzielen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Gleichzeitig müssen wir aber gegnerischen Angriffen ausweichen und selbst in die Offensive gehen.

Ästhetisch feuert Rollerdrome ein wahres Spektakel ab. Ästhetisch feuert Rollerdrome ein wahres Spektakel ab.

Die Tricks haben darüber hinaus aber noch einen weiteren, wichtigen Nutzen. Nur so können wir nämlich neue Munition für die verschiedenen Waffen sammeln. Davon soll es eine ganze Reihe geben. Schrotflinten, Granatwerfer und automatische Schießeisen sind bestätigt, exotischere Waffen zumindest vorstellbar. 

Weichen wir im richtigen Moment aus, aktivieren wir darüber hinaus eine kurze Zeitlupe, in der wir dann in bester Max Payne-Manier Kugeln auf unsere Widersacher regnen lassen können. Auch der abgefahrene Mix all dieser Elemente hebt Rollerdrome zumindest den ersten Eindrücken nach deutlich von anderen Spielen des Genres ab.

Hier könnt ihr euch Rollerdrome in Aktion anschauen:

Rollerdrome - Skatet wie Tony Hawk und ballert wie Max Payne im neuen Action-Spiel 1:26 Rollerdrome - Skatet wie Tony Hawk und ballert wie Max Payne im neuen Action-Spiel

Für wen ist Rollerdrome interessant?

Vom ersten Eindruck her sollten all jene Rollerdrome im Blickfeld haben, die mit Shootern und/oder Fun-Sport-Games etwas anfangen können. Denn Roll7 steht für mich für packendes Gameplay mit hohem Wiederspielwert. Auch wenn euch die Ästhetik und das Setting gefällt, dürfte das Spiel einen Blick wert sein. 

Ihr solltet aber vermutlich keine allzu umfangreiche Geschichte erwarten. Auch bei OlliOlli World stand ganz klar das Gameplay im Vordergrund, die Story diente vor allem als Schmiermittel zwischen den einzelnen Levels. Ähnliches erwarte ich von Rollerdrome, auch wenn ich mich natürlich gerne überraschen lasse. 

Es ist außerdem davon auszugehen, dass es wieder in irgendeiner Form Online-Bestenlisten oder ähnliches geben wird. Wenn ihr also Spaß daran habt, Levels wieder und wieder zu spielen und das Gameplay zu perfektionieren, solltet ihr euch den 16. August unbedingt im Kalender anstreichen.

Einschätzung der Redaktion

Jonas Herrmann
@Jopartaix

Rollerdrome hat sich mit stimmigen 80er-Beats und coolen Moves in 1:23 Minuten aus dem Nichts nach ganz oben auf meine Wunschliste 2022 katapultiert. Denn genau so lange läuft der Ankündigungs-Trailer, den ich mir seit der State of Play immer und wieder wieder angesehen habe.

Wenn das fertige Spiel den guten Ersteindruck bestätigt und Roll7 der eigenen Richtung treu bleibt, werde ich mir ab August sicher über mehrere Wochen die virtuellen Rollschuhe schnüren. Wir sehen uns bei der High-Score-Jagd!

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.