Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Wertung: Salt and Sanctuary im Test - Das Salz in der Soulslike-Suppe

Wertung für Nintendo Switch
80

»Ein hervorragendes Souls-like mit leichten Design-Schwächen, das auf die Switch passt wie der Salz- zum Pfefferstreuer.«

GamePro
Präsentation
  • hübscher und düsterer Stil
  • interessantes comic-haftes Charakter-Design
  • hochklassiger, angenehm dezenter Soundtrack
  • cooles Boss-Design
  • optisch verhältnismäßig nur wenig Abwechslung

Spieldesign
  • motivierendes “Scheitern-Lernen-Siegen”-Prinzip
  • simples, aber befriedigendes Kampfsystem
  • cleveres Level-Design
  • Welt lädt zum Entdecken & Experimentieren ein
  • Talentbaum unübersichtlich

Balance
  • fordernde aber meistens faire Kämpfe
  • abwechslungsreiche Gegnertypen
  • ausgewogene Klassen
  • Bosskämpfe für Souls-Experten zu leicht
  • gnadenloses Spielprinzip kann frustrieren

Story/Atmosphäre
  • dichte, bedrückende Atmosphäre
  • stimmige zusammenhängende Welt
  • komplexe Geschichte...
  • … die nur durch Nachlesen komplett verständlich wird
  • Charaktere ohne Wiedererkennungswert

Umfang
  • riesige zusammenhängende Spielwelt
  • etliche Waffen, Rüstungen und Zauber
  • hoher Wiederspielwert dank unterschiedlicher Klassen
  • lokaler Koop und New Game+ liefern Langzeitmotivation
  • kein Online-Multiplayer

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.