Sims 5: EA verrät, in welche Richtung der Multiplayer gehen soll

Im Online-Modus von die Sims 5 soll die Spielerschaft mehr kreativ zusammenrücken, indem Inhalte ähnlich wie auf Marktplätzen geteilt werden.

von Jasmin Beverungen,
01.05.2021 12:36 Uhr

Wie werden Fans von Die Sims im 5. Teil miteinander interagieren können? Wie werden Fans von Die Sims im 5. Teil miteinander interagieren können?

Obwohl Die Sims 4 weiterhin aktiv mit neuen Inhalten versorgt wird, steht der Nachfolger schon in den Startlöchern. Die Sims 5 wurde zwar noch nicht offiziell angekündigt, es wurden aber immer wieder Online-Funktionen bzw. ein Multiplayer angedeutet. In einem VentureBeat-Interview mit Geoff Keighley sprach EAs Chief Studio Officer Laura Miele nun genauer über Sims 5 und was Spieler:innen von der Online-Komponente erwarten können.

Kreativer Marktplatz für alle

Wie Miele erklärte, soll das Team bereits auf Hochtouren an dem neuen Teil der Die Sims-Reihe arbeiten. Das Entwicklerteam will dabei besonders die Kreativität der Community mehr in den Fokus rücken, die laut Miele gemeinsam ausgelebt werden kann:

"Wir sind in der Lage, einen Rahmen zu schaffen, in dem die Spieler diese Erfahrung tatsächlich erschaffen und dies am Ende gemeinsam, kollaborativ tun. Sie teilen sie, sie können Marktplätze schaffen."

Was bedeutet das für den Online-Modus? Demnach können Spieler:innen wohl Objekte gemeinsam erstellen und auf einer Art Marktplatz anderen aus der Die Sims-Community zur Verfügung stellen. Doch wie sich das genau von den Möglichkeiten in Die Sims 4 unterscheidet und inwieweit wir darüber hinaus noch miteinander agieren oder sogar spielen können, dazu verriet Miele keine weiteren Details.

Was macht Die Sims 5 neu?

Schon in der Vergangenheit zeichnete sich ab, dass Die Sims 5 einen Multiplayer-Modus erhalten wird. In diversen Stellenausschreibungen war von "reaktionsschnelle, belastbare, massiv skalierbare und global verfügbare Webservices" die Rede. Allerdings könnte ein weiterer Punkt der Stellenausschreibung daraufhin deuten, dass im Online-Modus keine Cheatcodes genutzt werden können. Diese gelten als Kult in der Die Sims-Community.

Zudem soll der Fokus in Die Sims 5 mehr auf der Story liegen. In einer weiteren Stellenausschreibung wurde nach Mitarbeiter:innen für "narrative Elemente und Entscheidungen" gesucht, die "die besten Geschichten und Erfahrungen" liefern können.

Weitere Infohappen zu Die Sims 5 findet ihr in der GamePro-Übersicht:

Die Sims 4 als Dauerbrenner

Auch 7 Jahre nach dem Erscheinen der PC-Version wird Die Sims 4 regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Erst kürzlich wurden Doppelstockbetten ins Spiel hinzugefügt, die Fans sich seit langem wünschen. Doch auch in Zukunft sollen dank Mini-DLCs weitere Gegenstände und Funktionen folgen.

Was würdet ihr von dieser Art Marktplatz halten, der uns mehr kreativ zusammen agieren lässt?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.