Skyrim: Special Edition - 10 der besten PS4-Mods

Wir stellen euch 10 Mod-Empfehlungen für die PS4-Version von The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition vor.

von Christopher Krizsak,
02.11.2016 17:45 Uhr

Skyrim-Mods für die PS4 Skyrim-Mods für die PS4

Mit Skyrim: Special Edition haben Mods endlich ihren Weg auf die Xbox One und die PS4 gefunden. Bereits jetzt gibt es auf Bethesda.net hunderte Modifikationen für beide Plattformen, weshalb es schwer fällt, den Überblick zu wahren. Aus diesem Grund präsentieren wir euch jeweils die 10 besten Mods für PS4 und Xbox One, auf dass eure Abenteuer in Himmelsrand umso sagenhafter werden.

Wer hingegen wissen möchte, wie ihr Mods auf der Konsole installiert und was sie bewirken können, für den haben wir zudem ein kurzes Modding-Tutorial gebastelt. Warum die offene Welt von Skyrim für mich zu den überzeugendsten Settings überhaupt gehört, erfahren Interessierte zudem an dieser Stelle.

Die 10 besten Skyrim-Mods für PS4

1. Skyrim Mercenaries

Die Mod Skyrim Mercenaries ermöglicht es euch, Söldner anzuheuern, die euch gegen Bezahlung bei euren Abenteuern behilflich sind. Die Auswahl reicht über im Fernkampf versierte Bogenschützen bis hin zu schwer gepanzerten Kriegern. Insgesamt könnt ihr zwischen 18 verschiedenen Söldnern aller Rassen und Geschlechter wählen. Je weiter ihr im Spiel voranschreitet, desto stärker werden eure Gefährten.

2. Dovakhiin Keep

Wer in Skyrim richtig fürstlich wohnen will und vom Hearthfire-DLC eher enttäuscht wurde, der sollte sich die Mod Dovakhiin Keep mal genauer anschauen. Diese bietet gleich ein riesiges Schloss inklusive Waffen- und Rüstungskammern mit mehr als 100 Mannequins, sodass sich eure Behausung in ein einziges Museum umgestalten lässt.

3. Rain and Snow FX

Die subtilsten Änderungen sind manchmal die besten. Mit Rain and Snow FX werden die Texturen eurer Kleidung und Rüstung mit Nässe und Frost überzogen, wenn es regnet oder stürmt. Auch die Haut wird nass, wenn ihr ins Wasser springt. Sobald das Wetter aufklart oder ihr euch am Herdfeuer aufwärmt, verschwindet der Effekt wieder.

4. Scroll Crafting

Scroll Crafting ermöglicht es euch, jede beliebige Zauberrolle herzustellen, die sich in Skyrim finden lässt. Das Crafting-System überzeugt durch eigene Perks, die sich im Verzauberungs-Baum freischalten lassen. Damit werden eure Zauberrollen dann umso mächtiger. Geeignet für jeden, der nicht unbedingt seine Magiewerte leveln, aber dennoch nicht auf den ein oder anderen Zauberspruch verzichten möchte.

5. Waves

Noch eine Modifikation, die Skyrim mit einem einfachen Effekt gleich viel hübscher macht, ist Waves. Wie der Name vermuten lässt, erhalten damit die Gezeiten Einhalt in die Gewässer von Himmelsrand. Alle Wellen folgen den Gesetzen der Natur, weshalb es ozeanische Wellen nicht in Binnengewässern oder um Eisberge herum geben wird.

6. Phenderix Magic Evolved

Phenderix Magic Evolved ist die größte und umfangreichste Magie-Erweiterung, die es derzeit für Skyrim zu haben gibt. Insgesamt fügt die Mod über 370 neue Zaubersprüche hinzu, darunter auch ganz neue Archetypen wie Dunkelheits-Zauber, Gift, Wind, Bomben, Teleportation, Elementarmagie oder die Beschwörung von Tierbegleitern. Diese massive Sandbox-Kollektion ist für jeden Zauberlehrling Pflicht.

7. Rebalanced Leveled Lists

Habt ihr jemals darüber nachgedacht, warum ein nur mühsam zu erlegender Drache nach epischem Kampf nur 200 Goldmünzen abwirft? Da sind die auf das Ungetüm abgeschossenen Pfeile ja teurer! Mit Rebalanced Leveled Lists passiert euch so etwas nicht mehr, denn die Mod passt die Loot-Werte aller Gegner in Skyrim neu an, sodass Bosse beispielsweise deutlich wertvollere Gegenstände fallen lassen als einfache Banditen. Das kommt dem Rollenspiel und dem Gameplay gleichermaßen zugute.

8. Merchants in Inns

Wenn ihr bei euren Streifzügen durch Himmelsrand hemmungslos der Kleptomanie frönt und alles mitgehen lasst, was nicht niet- und nagelfest ist, stoßt ihr höchstwahrscheinlich regelmäßig an die Tragekapazität eures Helden, von Lydia ganz zu schweigen. Die Mod Merchants in Inns platziert günstigerweise in allen Schänken und Wirtshäusern Kaufleute, denen ihr euren ganzen Krempel verkaufen könnt, ohne eigens in die Städte zurückkehren zu müssen.

9. Mortal Wounds: No Health Regeneration

Wem Skyrim bisher selbst auf den hohen Schwierigkeitsstufen zu einfach war, der sollte sich vielleicht mal an Mortal Wounds: No Health Regeneration heranwagen. Damit wird jede Konfrontation zu einem packenden Erlebnis, denn der Gesundheitsbalken füllt sich nicht wieder auf magische Weise. Das Einnehmen von Tränken ist also unabdingbare Voraussetzung fürs Überleben eures Helden.

10. Longer Days and Nights

Longer Days and Nights ist eine weitere Modifikation, die mit einer simplen Änderung ein ganz anderes Spielgefühl erzeugt. Falls euch der Tages- und Nachtzyklus in Skyrim bisher unrealistisch schnell vonstatten ging, könnt ihr diesen nun mit einfachen Mitteln nachjustieren. Gleichzeitig werden auch die Respawn-Zeiten bereits befreiter Dungeons erhöht.

Wenn ihr weitere Mod-Empfehlungen für uns habt, schreibt sie uns in die Kommentare!

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.