Adventskalender 2019

Smash Bros. Ultimate - Update 3.1.0 ist live & überrascht mit VR-Unterstützung

Wer das VR Kit von Nintendo Labo daheim hat, darf jetzt auch Super Smash Bros. Ultimate in Virtual Reality spielen.

von Hannes Rossow,
31.05.2019 09:57 Uhr

Dieses Bild hat nicht viel mit dem neuen VR-Modus zu tun - aber ich liebe es trotzdem. Dieses Bild hat nicht viel mit dem neuen VR-Modus zu tun - aber ich liebe es trotzdem.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey haben es bereits vorgemacht, nun bekommt auch Super Smash Bros. Ultimate eine Virtual Reality-Unterstützung spendiert.

Mit dem Nintendo Labo VR Kit können sich Fans des spaßigen Nintendo Switch-Prüglers direkt in das Kampfgeschehen versetzen lassen.

Super Smash Bros. Ultimate - Update 3.1.0 bringt VR-Support

Die Neuerung kommt im Rahmen des angekündigten Updates 3.1.0 zu Super Smash Bros. Ultimate daher, das jetzt live gegangen ist und heruntergeladen werden kann. Wer allerdings gehofft hat, das es jetzt einen First Person-Modus gibt und wir aus der Perspektive von Kirby auf den Putz hauen können, hat sich leider getäuscht.

Nur eingeschränkt nutzbar: Die neue VR-Funktion von Super Smash Bros. Ultimate ist recht limitiert und holt die Kamera etwas näher an die Arenen heran. Mit dem Nintendo Labo-Headset können wir dann den Kopf bewegen und die Kämpfe aus anderen Blickwinkeln verfolgen. Das ist durchaus eine coole Idee - aber so mancher Fan hätte sich da vielleicht mehr erhofft.

Zudem funktioniert der VR-Modus nur in Singleplayer-Gefechten oder kann beispielsweise genutzt werden, um CPU-Gegner bei ihren Scharmützeln zu beobachten. Dafür muss die neue Funktion in den Einstellungen aktiviert werden.

Was steckt sonst noch im Update 3.1.0?

Jede Menge Balancing: Neben einer neuen Amiibo-Funktion, die eure Plastik-Kämpfer auf eine Online-Trainingsreise schickt, auf der sie an Kampfkraft gewinnen können und gegen andere Amiibos antreten, dreht sich das neue Super Smash Bros. Ultimate-Update in erster Linie um Balancing-Anpassungen.

Wer jede kleine Änderung zu den einzelnen Charakteren wissen möchte, darf sich in den offiziellen Patch Notes einen Überblick verschaffen.

Werdet ihr die VR-Funktion von Super Smash Bros. Ultimate ausprobieren?


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen