Starfield-Spielzeit: Die Story soll die längste aller bisherigen Bethesda-Spiele sein

Starfield hat natürlich auch eine Hauptquest und die stellt alle bisherigen Bethesda-Spiele in den Schatten. Zumindest, was die Länge angeht.

von David Molke,
15.06.2022 12:25 Uhr

Starfield wird euch eine Weile beschäftigen, so viel dürfte fest stehen. Starfield wird euch eine Weile beschäftigen, so viel dürfte fest stehen.

Die Hauptquest von Starfield soll laut Bethesda länger ausfallen, als es bei bisherigen Titeln des Entwicklerstudios der Fall war. Genauer gesagt soll sie ungefähr 20 Prozent größer ausfallen. Das entspricht einer Länge von 30 bis 40 Stunden. Allerdings dürfte das wie bei Skyrim und Co. ziemlich egal sein, weil ihr ohnehin viel mehr Zeit mit der Open World und dem ganzen Drumherum verbringt als mit der Hauptstory.

Starfield hat eine Hauptquest, die euch rund 30 bis 40 Stunden beschäftigt

Wie lang ist Starfield? In einem Interview mit IGN spricht Todd Howard von Bethesda unter anderem auch über die Spielzeit von Starfield. Beziehungsweise darüber, wie lange es dauert, die Hauptquest und Story des Open World-RPGs zu beenden – vorausgesetzt, ihr erledigt wirklich nur diese und lasst euch nicht davon ablenken. Wer ausschließlich die Haupt-Story spielt, soll dafür ungefähr 30 bis 40 Stunden benötigen.

Seht euch das frisch veröffentlichte Gameplay zu Starfield an:

Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an 15:00 Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an

Aber das variiert natürlich: Während manche in aller Ruhe vorgehen, werden andere durch die Geschichte hetzen. Dementsprechend lässt sich natürlich nur schwer sagen, wie lange das alles dauert. Aber immerhin erklärt Todd Howard, dass die Starfield-Hauptstory ungefähr 20 Prozent länger als die von zum Beispiel Skyrim oder Fallout 4 ausfällt. Aber auch daran werde noch gefeilt, es kann sich also durchaus noch bis zum Launch ändern.

"Mehr Quests": Insgesamt werde es wohl mehr Quests in der Hauptstory geben, als bei den bisherigen Bethesda-Spielen der Fall war. Todd Howard meint, wenn die Haupt-Quest der früheren Titel grob 25 Stunden lang war, könnte es bei Starfield irgendwas um die 30, "vielleicht 40" Stunden dauern. Aber wie bereits erwähnt ist das noch nicht in Stein gemeißelt.

Ist das überhaupt wichtig? Vor allem im Hinblick auf Skyrim dürfte die Antwort eindeutig ausfallen: Nein. Wenn die Open World von Starfield ähnlich faszinierend wird, werden sich die Spieler*innen wahrscheinlich erneut darin und in den vielen möglichen Sidequests und Nebenaktivitäten verlieren. Dann ist die Hauptstory schnell vergessen und die Spieldauer klettert in Windeseile in schwindelerregende Höhen, ganz unabhängig von der Dauer der Main Quest.

Mehr zu Starfield findet ihr hier:

Wann kommt Starfield? Das steht immer noch nicht genau fest. Der ursprüngliche Release-Termin am 11. November 2022 wurde jedenfalls mittlerweile wieder verworfen. Stattdessen soll Starfield jetzt in der ersten Jahreshälfte 2023 erscheinen.

Wie denkt ihr über die Länge der Hauptquest in Starfield? Ist euch das überhaupt wichtig?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.