Starfield soll den besten Charakter-Editor aller Bethesda-Spiele bieten

Keine Sorge, Starfield wird jede Menge RPG-Elemente beinhalten. Wir haben alle Infos zu Traits, Skills und den Hintergrundgeschichten für euch parat.

von Jonathan Harsch,
13.06.2022 14:00 Uhr

In Starfield könnt ihr fast alle Aspekte eurer Figur individualisieren. In Starfield könnt ihr fast alle Aspekte eurer Figur individualisieren.

Wie erwartet endete der Xbox Showcase im Rahmen des Summer Game Fest 2022 mit einer ausführlichen Präsentation von Starfield. Todd Howard gab sich die Ehre und führte uns in einige Systeme des Sci-Fi-Titels ein. Während die Kämpfe sehr Action-lastig wirken, zeigt der Charakter-Editor ganz klar, dass auch Rollenspiel-Elemente nicht zu kurz kommen. Wir fassen alle Infos aus der Präsentation für euch zusammen.

So könnt ihr euren Charakter in Starfield individualisieren

Der Editor: Howard verspricht den "flexibelsten Charakter-Editor" des Studios aller Zeiten. Los geht es natürlich mit dem Aussehen eures Avatars. Zum Beispiel könnt ihr nicht nur euren Körpertyp und die Hautfarbe sehr genau bestimmen, sondern auch die Gangart eures Charakters ändern.

Euer Aussehen dürft ihr später noch verändern. Euer Aussehen dürft ihr später noch verändern.

Hintergrund: Im Anschluss wählt ihr eine Hintergrundgeschichte. Diese gibt eurer Figur in wenigen Sätzen eine Herkunft und Motivation. Folge Backgrounds sind im Video zu sehen:

  • Bestienjäger*in
  • Türsteher*in
  • Kopfgeldjäger*in
  • Köch*in
  • Kampf-Sanitäter*in
  • Cyber-Runner*in
  • Kybernetiker*in
  • Diplomat*in
  • Forscher*in
  • Gangster
  • Siedler*in
  • Industrieller
  • Langstreckenfahrer*in
  • Pilger*in
  • Professor*in
  • Ronin

Etwa ab Minute 8:40 könnt ihr den Editor in Aktion sehen:

Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an 15:00 Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an

Skills: Noch wichtiger als die Geschichte eures Charakters ist, dass durch die Wahl des Backgrounds drei Skills festgelegt werden, mit denen ihr startet. Diese geben euch diverse Vorteile im Spiel, wie etwa 10 Prozent mehr Schaden mit Pistolen oder eine höhere Chance, NPCs in Gesprächen zu überzeugen. Skills können vermutlich im Spielverlauf weiter ausgebaut werden, indem ihr XP verdient und im Level aufsteigt.

Euer Hintergrund bestimmt die drei Start-Skills. Euer Hintergrund bestimmt die drei Start-Skills.

Traits: Sehr interessant sind auch die Traits, denn diese bringen neben einem Vorteil auch immer einen Nachteil mit sich. Zwei Beispiele: Die Fähigkeit "Spaced" erhöht eure Ausdauer und Lebenspunkte im All, verringert diese jedoch, wenn ihr euch auf einem Planeten befindet. "Starter-Haus" bringt euch ein kleines Heim auf einem Mond, doch ihr müsst 50.000 Credits abbezahlen. Ihr könnt zu Beginn bis zu drei Traits auswählen, diese sind aber komplett optional. Folgende Traits sind im Trailer zu sehen:

  • Alien-DNA
  • Empath*in
  • Extrovertiert
  • Freestar-Kollektiv-Siedler*in
  • Introvertiert
  • Kindersachen
  • Neonstraßen-Ratte
  • Aufgeklärt aufgewachsen
  • Universell erhoben
  • Umarmung der Schlange
  • Spaced
  • Starter-Haus
  • Lehrmeister
  • TerraFirma
  • Eingeborene*r der Vereinigten Kolonien
  • Unerwünschte*r Held*in

Weiterer News zu Starfield:

Schiff und Basis: Doch damit ist noch nicht Schluss, denn neben eurem Avatar dürft ihr in Starfield auch euer Raumschiff anpassen und eine eigene Basis errichten. Besonders interessant ist an dem System, dass ihr auf euren Reisen NPCs anheuern könnt, die entweder euer Hauptquartier bewachen oder mit euch im All unterwegs sind. Gemeinsam könnt ihr mit euren digitalen Begleitern 1.000 Planten erkunden, die sich über 100 Systeme erstrecken.

Starfield erscheint in der ersten Jahreshälfte 2023 für Xbox und PC.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.