The Elder Scrolls 6 - Bethesda zeigt erstmals die Technik hinter dem RPG

Viel ist es zwar nicht, aber in einem Video zur Geschichte des Franchises gibt es auch ein paar kleine Infos zum kommenden RPG.

von Maximilian Franke,
01.04.2019 15:30 Uhr

Einige Mini-Häppchen an Infos zu TES 6 sind da.Einige Mini-Häppchen an Infos zu TES 6 sind da.

Das lang ersehnte Rollenspiel The Elder Scrolls 6 von Bethesda ist noch lange nicht fertig. Schon zur offiziellen Ankündigung auf der E3 2018 haben die Entwickler das klar gemacht. Umso schöner ist es, dass es bereits einige kleine Infos zur Technik des Rollenspiels gibt. Aber gleich als Vorwarnung: Viel ist es nicht.

Die Info-Häppchen stammen aus einem Video, dass Bethesda anlässlich zum 25. Jubiläum des Franchises veröffentlicht hat. Darin sprechen einige alteingesessene Mitglieder des Studios über ihre Erfahrung mit Arena, Morrorwind und Co. Aber es fallen auch ein paar Worte zur Zukunft der Rollenspiel-Reihe.

Neue Gesichter. So wird es im sechsten Teil aufwendige und sehr detaillierte Gesichtsaufnahmen geben. Im Video zu sehen ist nicht nur Behind The Scenes-Material von einer solchen Aufnahme, sondern auch, wie das Ergebnis am Ende im Computer aussieht.

Tatsächlich überzeugt das eingescannte Gesicht sofort und ist ein riesen Fortschritt im Vergleich zum Vorgänger The Elder Scrolls 5: Skyrim. Da in den Spielen viel gesprochen wird, dürften bessere Gesichter und realistische Mimik einen großen Schritt vorwärts bedeuten.

Im Video ist übrigens zusehen, wie die beliebte "Skyrim-Grandma", die über 80 jährige Shirley Curry, zu einem NPC gemacht wird. Sie wird definitiv im neuen Spiel auftauchen.

Schönere Landschaften. Per Photogrammetrie werden zudem reale Landschaften einscannt und können so eins zu eins im Spiel wiedergegeben werden. Viel davon zu sehen gibt es noch nicht, allerdings lässt sich im Hintergrund auf dem Bildschirm des Entwicklers eine Felswüste erkennen. Vermutlich eine der Gebiete, die es später auch ins Spiel schaffen werden.

Das war es leider auch schon wieder. Die wenigen Bildschnipsel müssen nun vermutlich für eine Weile genügen, denn Bethesda hat bereits klar gemacht, dass es auch auf der E3 2019 keine neuen Infos zu The Elder Scrolls 6 und Starfield geben wird.

Neben den Vorgängern könnt ihr euch bis zum Release mit The Elder Scrolls: Blades die Zeit vertreiben. Der Mobile-Ableger ist seit kurzem für Android und iOS kostenlos im Early Access.

Auch interessant:
The Elder Scrolls 6 - Soundtrack kommt nicht vom Skyrim-Komponisten

The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit 0:36 The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen