The Last of Us Part 1 enthüllt: Joel geht es schlecht und diese Medikamente muss er nehmen

The Last of Us Part 1 kann dank verbesserter Grafik und hochauflösenderer Texturen einige bisher unbekannte Details über Joels gesundheitlichen Zustand enthüllen.

Noch bevor die eigentliche Apokalypse losbricht, kämpft Joel schon mit diversen Stress-Symptomen. Noch bevor die eigentliche Apokalypse losbricht, kämpft Joel schon mit diversen Stress-Symptomen.

Am Anfang von The Last of Us Part 1 geht es Joel gar nicht gut. Wie schlecht es aber körperlich tatsächlich um ihn bestellt ist, wussten wir lange nicht. Der Mann hat Stress, klar. Aber dank der neuen, schickeren Grafik mit mehr Details im PS5-Remake bekommen wir jetzt ganz genaue Informationen. Die enthüllen, dass Joel wohl unter heftigem Stress gelitten haben muss – was im Verlauf des Spiels noch schlimmer wird.

The last of Us Part 1: PS5-Remake verrät Joels Alter und welche Medikamente er nimmt

Darum geht's: Seit Kurzem könnt ihr die Story von The Last of Us in ihrer schönsten Version genießen. Der PS3- und PS4-Blockbuster wurde noch einmal von Grund auf neu überarbeitet für die PS5 veröffentlicht. Das Remake zeigt dank höher auflösenden Texturen und schickerer Grafik bisher unentdeckte Details.

Wie alt ist Joel? Da wäre zum Beispiel Joels Alter. Das ist jetzt dank seines Ausweises gut erkennbar. Joel ist im Jahr 1981 geboren. Was bedeutet, dass er in The Last of Us 52 Jahre alt sein muss. Wir kannten vorher zwar Joels Geburtstag, aber nicht sein Geburtsjahr.

So sieht der jetzt hochauflösende Ausweis aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Diese Medikamente nimmt er: Joel leidet zu Beginn des Spiels unter diversen gesundheitlichen Problemen. Er nimmt nicht nur gegen körperliche Beschwerden Medikamente, sondern auch gegen eine Angststörung. Genauer gesagt schluckt er Tabletten gegen Magengeschwüre, hohen Blutdruck und gegen seine Ängste.

Dank der neuen Remake-Texturen sind die Medikamente gut erkennbar:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Joel hat offenbar Stress: Schon bevor Joels Tochter stirbt und die Zombie-Apokalypse ausbricht, kämpft Joel also mit Stress-Symptomen, die sich in psychischen und körperlichen Beschwerden niederschlagen. Dumm nur, dass wie wir wissen keine Besserung in Sicht ist – ganz im Gegenteil. Aber wenigstens wirkt Joel am Anfang von The Last of Us 2 deutlich entspannter, gesünder und zufriedener.

Hier könnt ihr unseren GamePro-Test zum PS5-Remake The Last of Us Part 1 sehen:

The Last of Us Part 1 - Das Remake ist ein technischer, aber kein spielerischer Meilenstein 11:56 The Last of Us Part 1 - Das Remake ist ein technischer, aber kein spielerischer Meilenstein

Mehr zu The Last of Us:

Wir sind gespannt, welche Details aus den Spielen und der Welt von The Last of Us Einzug in der HBO-Serie halten. Die verfilmt zunächst die Geschichte aus dem ersten Teil, soll das Ganze aber auch noch etwas erweitern. Womöglich sehen wir so mehr von Joels Leben, bevor er Ellie begegnet.

Wie findet ihr solche neuen, kleinen Details? Habt ihr erwartet, dass Joel solche Beschwerden hat?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.