The Last of Us-Remake ist angeblich Überbrückung bis zum nächsten Projekt

Naughty Dog arbeitet wohl vor allem am The Last of Us-Remake, weil alle anderen zukünftigen Projekte noch in der Pre-Production-Phase stecken.

von David Molke,
16.04.2021 17:31 Uhr

The Last of Us erschien erstmals im Jahr 2013 auf der PS3. The Last of Us erschien erstmals im Jahr 2013 auf der PS3.

Naughty Dog arbeitet angeblich an einem PS5-Remake von The Last of Us. Das dient einerseits womöglich dazu, das Team an die Arbeit mit der PlayStation 5 zu gewöhnen. Andererseits hätten die Menschen des Entwicklerstudios etwas zu tun, bis das nächste große Projekt in die Produktionsphase geht. Das legen zumindest die Aussagen nahe, die der normalerweise stets gut informierte Bloomberg-Journalist Jason Schreier in einem neuen Podcast tätigt.

Die Hintergründe

Darum geht's: In einem Bloomberg-Bericht schreibt Jason Schreier unter anderem, dass Days Gone 2 wohl von Sony abgelehnt wurde und dass ein kleineres, internes Sony-Team die Idee hatte, ein Remake von The Last of Us für die PS5 zu entwickeln. Mittlerweile soll das Projekt bei Naughty Dog selbst fortgeführt werden, zum Teil mit der Unterstützung der ursprünglich daran Beteiligten.

Im Podcast der MinnMax-Show war Jason Schreier nun zu Gast und bringt noch etwas mehr Licht ins Dunkel. Ihm zufolge könnte das Remake von The Last of Us dazu dienen, die Zeit bis zum nächsten großen Naughty Dog-Spiel zu überbrücken.

Aktuell dürfte das nämlich noch gar nicht feststehen und sämtliche Projekte (abgesehen von dem mysteriösen Standalone-Multiplayer, der offenbar mehr oder weniger zu The Last of Us gehört) sollen sich noch in der Pre-Production befinden. Also in einer Phase, bei der vor allem Autor:innen, Concept Artists und der Creative Director Ideenfindung betreiben. Aber die meisten Entwickler:innen hätten dann Leerlauf.

Ein Remake als Lückenfüller?

Damit das nicht passiert und gleichzeitig die Arbeit mit der PlayStation 5 geübt werden kann, würde das The Last of Us-Remake also gewissermaßen gerade recht kommen. Das sagt so sinngemäß zumindest Jason Schreier in dem Podcast.

"Sie haben einige Leute, die Arbeit brauchen. Also war es eine elegante Lösung, zu sagen, wir setzen sie auf das The Last of Us-Remake an, lassen sie sich an das Arbeiten mit der PS5 gewöhnen, was sie vorher noch nicht getan haben."

"Das ist etwas, das die Leute für das nächste Jahr oder so machen können, während die anderen Dinge in Pre-Production sind."

Was erwartet uns im Remake? Aktuell steht noch nicht einmal fest, dass dieses Remake wirklich kommt. Ihr solltet euch also nicht zu früh freuen, bis es eine offizielle Ankündigung kommt. Aber laut Jason Schreier könnte es sich um eine Neuauflage des ersten Teils mit der Grafik und einigen Gameplay-Verbesserungen von The Last of Us 2 handeln, das dann exklusiv für die PS5 erscheint.

Wie fändet ihr ein Remake zu The Last of Us und welche Verbesserungen würdet ihr euch wünschen?

zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.