Neues Futter für Souls-Fans: Was ihr über Thymesia wissen müsst (Update)

Am 18. August erscheint ein neues Soulslike und wir verraten euch schon mal, was ihr über die Welt und das Kampfsystem wissen müsst, das sich etwas von Bloodborne und Co. unterscheidet.

Thymesia ist ein Soulslike, das auf den düsteren Bloodborne-Look setzt. Thymesia ist ein Soulslike, das auf den düsteren Bloodborne-Look setzt.

Momentan herrscht zwar eine generelle Release-Flaute, was größere Titel angeht, aber hattet ihr auf dem Schirm, dass nächste Woche ein neues Soulslike erscheint? Thymesia kommt könnte für diejenigen unter euch interessant sein, die sich Nachschub in Sachen Action-RPGs wünschen. Wir verraten euch, was bisher über das Spiel bekannt ist.

Update vom 12. August: Neben den bereits früher genannten Plattformen wurde nun bekannt, dass ihr das Soulslike auch auf der Switch zocken könnt - allerdings ist nur eine Cloud-Version geplant.

Originalmeldung:

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Für welche Plattformen erscheint Thymesia? PS5, Xbox Series X/S und PC. Außerdem erscheint eine Cloud-Version für die Switch.
  • Wann erscheint Thymesia? Am 18. August 2022, die Retail-Version für Konsolen erscheint am 17. August 2022.
  • Wie viel kostet Thymesia? Bisher ist der Preis für die digitale Fassung noch nicht bekannt. Die Retail-Version kostet 30 Euro, weshalb das Spiel nicht teurer sein sollte.
  • Für wen ist es geeignet? Souls-Fans, die nach neuem Futter suchen.

Thymesia vereint Elemente verschiedener Soulslikes

Darum geht es: Was von Thymesia bisher zu sehen war, erinnert auf den ersten Blick vor allem stark an Bloodborne. Unser Protagonist Corvus ist ein mysteriöser Typ, dessen Gesicht hinter einer klassischen Pestmaske verborgen ist. Kein Wunder, denn seine Gegner sind von einer Seuche korrumpierte Mutanten.

Fester Hauptcharakter mit verschiedenen Fähigkeiten: Dass wir mit einem festgelegten Protagonisten losziehen, statt uns selbst unseren Charakter zusammenzubauen, lässt dagegen eher an Sekiro denken. Auch der Fakt, dass wir Fähigkeiten für Corvus freischalten können, entspricht eher diesem From-Titel. (via IGN)

Hier könnt ihr euch selbst einen ersten Eindruck verschaffen:

Düster, düsterer, Thymesia! Seht das Action-Rollenspiel in Bewegung! 1:29 Düster, düsterer, Thymesia! Seht das Action-Rollenspiel in Bewegung!

Eigene Ideen - kein bloßer Klon

Thymesia will aber kein bloßer Souls- oder Bloodborne-Klon sein, sondern bringt auch Eigenheiten mit, was das Gameplay und im besonderen die Kämpfe angeht.

Verschiedene Waffentypen und Schadensarten: Am interessantensten ist wohl, dass wir unterschiedliche Waffentypen nutzen müssen, um unterschiedliche Schadensarten zu erzeugen. So zieht unser leichter Säbel dem Gegner Lebenspunkte ab und reduziert damit seinen weißen Lebensbalken. Darunter kommt jedoch ein grüner Lebensbalken zum Vorschein. Diesen müssen wir mit schweren Klauenattacken reduzieren, bevor sich der Feind wieder geheilt hat. Der grüne Bereich wird nämlich wieder gefüllt, bis er mit der Klaue komplett entfernt wurde und der Balken farblos ist.

Mehr zu Souls und Soulslikes:

Zusätzlich zu diesen beiden Waffentypen gibt es aber noch einen dritten, nämlich die Pestwaffen. Das sind die typischen Gegnerwaffen, die Corvus freischalten kann, wenn er Feinde besiegt und Scherben sammelt. Zu diesem Arsenal gehören beispielsweise eine Sense oder eine Hellebarde.

Das generelle Kampfgefühl soll dabei einen aggressiven Kampfstil belohnen. Eine Ausdauerleiste gibt es nicht. Wie schnell sich Moves aneinanderreihen lassen, werde dagegen eher durch ihre Animationen bedingt.

Passend zur Schnabelform der Maske kann Corvus im Kampf außerdem auch Federn auf Gegner schmettern, die offenbar wie Wurfmesser funktionieren und die feindlichen Attacken unterbrechen können.

Wie gefällt euch Thymesia auf den ersten Blick? Werdet ihr dieses Soulslike im Auge behalten?

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.