Top Zelda-Bosse - Die 11 besten Duelle im Ranking

Link muss sich in The Legend of Zelda mit vielen Boss-Gegnern rumschlagen. Wir haben die Köpfe zusammengesteckt und überlegt, welche Duelle uns am meisten Spaß gemacht haben.

von Maximilian Franke,
11.12.2019 12:00 Uhr

Link musste sich schon vielen Bosskämpfen stellen, hier sine die unserer Meinung nach besten davon. Link musste sich schon vielen Bosskämpfen stellen, hier sine die unserer Meinung nach besten davon.

Link muss sich in den vielen verschiedenen Teilen von The Legend of Zelda nicht nur gegen Skelette, Fallen und Spinnen zur Wehr setzen. Bosskämpfe sind ein fester Bestandteil der Reihe und ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Hauptspiele. Im Rahmen unserer The Legend of Zelda-Themenwoche haben wir uns Gedanken darüber gemacht, welche Duelle uns persönlich am meisten Spaß gemacht haben!

Außerdem sind wir natürlich an eurer Meinung interessiert! Welchen Bossgegner habt ihr auf unserer Liste schmerzlich vermisst? Wo stimmt ihr uns zu? Schreibt es uns in die Kommentare.

Dieser Artikel ist Teil unserer The Legend of Zelda-Themenwoche vom 9. bis 13. Oktober. Mehr Infos dazu findet ihr in der Übersicht.

11. Maz Koshia (Breath of the Wild)

Auch wenn Breath of the Wild den Fokus von klassischen Dungeons eher auf die weitläufige Open World verschiebt, heißt das nicht, dass wir es nicht trotzdem ein paar coole Bosskämpfe geben kann. Den besten davon finden wir allerdings nicht im Hauptspiel, sondern im zweiten DLC "Die Ballade der Recken".

Hier treten wir in einer göttlichen Prüfung gegen den Mönch Kaz Koshia an, die auf einer schwebenden Plattform über Hyrule ausgetragen wird. Anders als die meisten anderen Endgegner kämpft er nicht als Feind gegen uns. Stattdessen steht Links Können auf dem Prüfstand. Außerdem lohnt sich der Sieg, denn die motorisierte Belohnung kann sich definitiv sehen lassen.

10. Ganondorf (Wind Waker)

Der finale Bosskampf gegen Ganon in Wind Waker sieht dank der schicken Cellshading-Optik nicht nur cool aus, er ist auch spielerisch sehr abwechslungsreich. Nachdem die Marionette Kurganon bereits über verschiedene Phasen und Formen besiegt wurde, stellt sich Link und Zelda der echte Ganondorf in den Weg. Mit zwei Schwertern bewaffnet teilt er nicht nur ordentlich Schaden aus, er ist auch schwer zu treffen.

Die Prinzessin unterstützt unseren Helden mit Licht-Pfeilen, allerdings ist der Bösewicht ziemlich flink und weicht stetig aus. Als Link müssen wir also den Lockvogel spielen und dafür sorgen, dass Zelda einen Treffer landen kann. Doch Ganon ist gerissen und lernt die Projektile abzuwehren. Link und Zelda müssen ihre Fähigkeiten geschickt kombinieren, um ihn gemeinsam zur Strecke zu bringen.

9. Zant (Twilight Princess)

Zant passt perfekt ist den rauen Look von Twilight Princess und überzeugt schon in der Intro-Sequenz durch unheimliche Verrenkungen. Die hinterlassen definitiv einen bleibenden Eindruck, denn bisher wirkte er eher wie ein ruhiger, mysteriöser Charakter. Eine falsche Einschätzung, wie sich bald herausstellt.

Der hasserfüllte, selbsternannte König des Zwielichts macht das Duell gegen ihn durch unvorhersehbare Sprünge nicht gerade einfacher, dazu kämpfen wir auch noch auf einem beweglichen Untergrund, in einem alten Wald-Tempel und mehr. An Abwechslung mangelt es hier jedenfalls nicht.

Der König aller Helmasaurs ist sicher nicht der flinkeste Boss, dem sich Link je entgegen stellen musste. Tatsächlich hat die riesige Echse in ihrer Kammer nur wenig Bewegungsspielraum und beschießt uns stattdessen mit Feuer und stacheligen Bällen.

Um ihm überhaupt Schaden zufügen zu können, müssen wir erst seinen Helm kaputt machen, der sein Gesicht schützt. Das gilt allerdings auch für Link, der nicht viel Platz und Zeit zum Kontern hat. Nach all der Mühe werden wir dafür mit einer schicken Explosion im SNES-Look belohnt.

7. Majora (Majora's Mask)

Am Ende des N64-Spiels Majoras Mask muss Link den namensgebenden Geist besiegen. Der gehört zu den skurrilsten Gegnern in der Zelda-Geschichte. Das merkwürdige Wesen mit dem einprägsamen Gesicht bleibt dank der coolen Arena und unheimlichen Animationen noch lange im Gedächtnis.

Dabei wechselt es im Laufe des Duells auch noch die Gestalt und bekämpft uns als fliegende Qualle oder flinker Riese mit Tentakel-Armen. Die abstruse Szenerie wird außerdem durch die ebenso abstruse Musik perfekt ergänzt. Was tut man nicht alles, um den Mond vor dem Absturz zu bewahren.

6. Phantom Ganon (Ocarina of Time)

Oberbösewicht Ganon hat viele Gesichter. Am Ende des Wald-Tempels in Ocarina of Time stellt sich uns Phantom Ganon in den Weg und greift Link als dunkler Reiter aus einer Reihe von magischen Gemälden an.

Der Bosskampf ist deswegen cool, weil er sich ganz anders spielt, als normale Duelle gegen tatsächlich kämpfende Feinde. Ganon versucht stetig uns aus einem der kreisförmig angeordneten Bilder anzuspringen. Um das zu verhindern, muss Link ihn im richtigen Moment mit dem Bogen treffen. Doch aus welchem Gemälde greift er wohl als nächstes an?

In A Link Between Worlds kann sich unser Held als 2D-Figur an Wände heften. Das sieht nicht nur witzig aus, es hilft auch in verschiedenen Rätsel und Bosskämpfen. Einer davon ist das Duell gegen Stalblind. Der Dämon versucht mit Schild und Schwert gegen Link anzukommen, aber da hat er die Rechnung ohne 2D-Link gemacht.

Kurzerhand auf den undurchdringlichen Schild geklebt und schon schaut sich Stalblind verwundert in der Gegend um. Das ist nicht nur sehr drollig animiert, es ist auch eine sinnvolle Verwendung des 3DS-exklusiven Features.

4. Bongo Bongo (Ocarina of Time)

Im Kampf gegen die "bestialische Schattenmonstrosität" Bongo Bongo ist der Name Programm! Die Arena am Ende des Schattentempels ist nämlich eine große Trommel, die von zwei riesigen Händen geschlagen wird. Gut, zu den Händen gehört auch ein schwebender Körper mit einem großen Auge, aber das bekommen wir die meiste Zeit gar nicht zu Gesicht.

Stattdessen müssen wir aufpassen nicht geschnappt zu werden und ihm so oft auf die Finger zu hauen, wie wir können. Nur dann gibt er sein empfindliches Auge zum Angriff frei. Der Kampf gegen Bongo Bongo gehört zu den düsteren und abstrusen Momenten in Ocarina of Time. Der antreibende Trommel-Rhythmus im Hintergrund sorgt nicht nur für jede Menge Tempo, sondern auch eine coole Atmosphäre.

3. Stallord (Twilight Princess)

Twilight Princess versucht sich an einer etwas düsteren Optik und das zeigt sich auch an den Bosskämpfen des Spiels. Stallord, ein zum Leben erwecktes Drachenskelett, sieht nicht nur zum fürchten aus. Der Kampf ist auch spielerisch sehr abwechslungsreich umgesetzt.

Link muss nicht nur ausweichen und im richtigen Moment zu schlagen. Stattdessen muss er klug Gebrauch vom Spinner machen. Das gilt für beide Phasen des Duells, die sich trotzdem stark voneinander unterscheiden.

Im SNES-Klassiker A Link to the Past muss Link dem Zauberer Agahnim das Handwerk legen. Logisch, immerhin versucht dieser Ganon aus dem Schattenreich zu befreien und hält Prinzessin Zelda gefangen. Ganz so einfach schnappen lässt er sich dabei natürlich nicht und Link muss gleich zwei Mal gegen in antreten.

Schon beim ersten Duell kann sich Link behaupten, doch der feige Magier macht sich aus dem Staub. Das führt beim Helden allerdings nur zu mehr Entschlossenheit, wenn es im Endkampf ans Eingemachte geht. Da hilft es auch nicht, wenn sich der Fiesling vervielfachen kann, um uns mit magischen Geschissen zu beharken.

1. Ganondorf (Ocarina of Time)

Die Geschichte von Ocarina of Time mag simpel sein, aber spannend und emotional inszeniert ist sie trotzdem. Das wird besonders im epischen Finale deutlich. Kurz nachdem Link Prinzessin Zelda befreit hat, stellt sich uns Ganon erst als Fürst der Dunkelheit und dann nochmal in den Trümmern seiner eingestürzten Festung entgegen - allerdings verwandelt er sich vorher noch in riesiges Monster.

Gleich zwei Arenen müssen wir meistern, denn nach dem Kampf im Burgturm folgt das Duell in von Flammen umringten Ruinen. Doch selbst nach seinem vermeintlichen Tod gibt Ganon nicht klein bei. Die zweite Phase des Bosskampfs hat uns beim ersten Mal kalt erwischt. Erst mit der Hilfe von Prinzessin Zelda kann er endgültig besiegt werden. Ein episches Ende für ein episches Abenteuer.

Jetzt seid ihr gefragt: Was ist euer liebster Zelda-Bosskampf?

Mehr von der Zelda-Themenwoche:

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.