Unsere Wünsche und Hoffnungen für die gamescom 2019

Wir verraten euch, worauf wir uns in der Redaktion bei der gamescom 2019 am meisten freuen und wollen natürlich auch wissen, welche Wünsche ihr an die Messe habt.

von Maximilian Franke,
17.08.2019 12:00 Uhr

Worauf freut ihr euch bei der gamescom 2019 am Meisten?Worauf freut ihr euch bei der gamescom 2019 am Meisten?

Nächste Woche startet in Köln mit der gamescom 2019 eine der größten Spielemessen der Welt. Neben der Möglichkeit für Besucher, alle möglichen kommenden Highlights vor Ort anzuspielen, haben die Veranstalter auch ein paar Neuankündigungen und Überraschungen im Programm.

Wir verraten euch, worauf wir uns in diesem Jahr besonders freuen und wollen natürlich auch von euch wissen, ob ihr in Köln seid, oder den Trubel lieber gemütlich von zu Hause aus verfolgt. Falls ihr euch für Letzteres entscheidet, solltet ihr ab Montag regelmäßig einen Blick auf unsere gamescom-Themenseite und den MAX-Livestream werfen.

Hannes will sich überraschen lassen

Neben Dragon Ball Z: Kakarot gibt es hoffentlich auch coole Infos in der Opening-Show.Neben Dragon Ball Z: Kakarot gibt es hoffentlich auch coole Infos in der Opening-Show.

Hannes Rossow
@Treibhausaffekt

Von der gamescom erhoffe ich mir in diesem Jahr vor allem ein paar kleine Überraschungen in der Eröffnungsveranstaltung Opening Night Live. Wie immer ist ja vorab schon viel geleakt worden, aber es wäre dennoch schön, wenn ich live dabei sein kann, wenn ein spannendes Projekt vorgestellt wird.

Ansonsten wünsche ich mir vor allem mehr zu den Spielen, die mir schon auf der E3 2019 gefallen haben. Vielleicht gibt es ja Updates zum wunderbar lustigen Fall Guys oder ein paar handfeste Neuigkeiten zu Dragon Ball Z: Kakarot. Da ich leider nicht vor Ort bin, muss ich nämlich darauf hoffen, dass es auch Gameplay-Material zu sehen gibt und nicht nur vor Ort angespielt werden darf.

Max freut sich auf die Opening Night Live-Show

Vielleicht hält die Opening Night Live-Show ja die ein oder andere Überraschung bereit.Vielleicht hält die Opening Night Live-Show ja die ein oder andere Überraschung bereit.

Maximilian Franke
@mafra_tw

Für mich ist in diesem Jahr die neue Eröffnungsshow Opening Night Live mit Abstand das spannendste Event der gamescom. Immerhin versprechen die Veranstalter und der bekannte Host Geoff Keighley nicht nur Material zu bekannten, kommenden Spielen, sondern auch die ein oder andere Weltpremiere. Was letztere betrifft, hoffe ich auf einige tatsächliche Überraschungen, nach dem das komplette Lineup der E3 in diesem Jahr vorher schon mehr oder weniger vollständig geleakt wurde.

Zumindest aber gibt es definitiv erstes Gameplay zum asynchronen Multiplayer von Predator: Hunting Grounds zu sehen. Ein kleines, persönliches Highlight erwartet mich also auf jeden Fall. Außerdem ist Hideo Kojima dabei. Auch wenn ich mit Metal Gear bisher nicht wirklich viel anfangen konnte, bin ich dennoch auf Neuigkeiten zu Death Stranding gespannt.

Ann-Kathrin will mehr obskure Indie-Spiele

Beim Stichwort "Indie-Spiele" steht AK sofort in der ersten Reihe.Beim Stichwort "Indie-Spiele" steht AK sofort in der ersten Reihe.

Ann-Kathrin Kuhls
@casual_kuhls

Ja, AAA-Spiele sind meistens beeindruckend. Und das ganze Drumherum auf der Gamescom ist auch super. Meine absolute Lieblings-Halle ist und bleibt aber jedes Jahr die mit der Indie-Arena. Nirgendwo sonst finden sich so viele kleine liebenswerte, ungewöhnliche und schlichtweg obskure Spiele wie dort.

Die Kreativität und die Bereitschaft, Geschichten auf eine neue Art und Weise zu erzählen, fasziniert mich jedes Jahr wieder. Dabei muss es für mich aber nicht zwangsläufig die nächste Blockbuster-Idee à la Minecraft sein. Spiele wie Hot Date, bei dem wir ein Candlelight-Dinner mit einem Möpschen bestreiten müssen, machen mich mindestens genauso froh. Wenn nicht noch mehr.

Rae hofft einfach nur, dass alle Spaß haben

Wenn ihr glücklich seid, dann ist Rae es auch.Wenn ihr glücklich seid, dann ist Rae es auch.

Rae Grimm
@freakingmuse

Ja, ja, ich weiß: Das klingt arg komisch. Aber lasst es mich kurz erklären! Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal seit 2011 nicht auf der gamescom - und das ist ein sehr komisches Gefühl. Es ist das erste Jahr, in dem ich nicht durch Messehallen hetzte, im Pressezentrum in die Tasten haue und so viele Hände schüttle und Leute umarme, wie sonst das ganze Jahr nicht. Und dieses Jahr stehen für uns viele spannende Dinge an, gerade rund um unser Livestreaming-Studio und #gctogether.

Meine Kolleginnen Linda und Ann-Kathrin sind vor Ort und toben sich in den Hallen und im Studio aus, zusammen mit den Kollegen von GameStar, Mein MMO und MAX. Und wisst ihr was? Ich brauche gar keine großen Überraschungen dieses Jahr. Ich hoffe einfach nur, dass alle Spaß haben - inklusive euch und uns, dem Teil der Redaktion, der die Büros in Berlin und München hütet.

Und ich glaube, der Wunsch lässt sich sehr leicht erfüllen.

Dennis will auf nach Bikini Bottom

Dennis' Highlight ist Spongebob. Keine Pointe.Dennis' Highlight ist Spongebob. Keine Pointe.

Dennis Michel
@RecaBlog

Wie meine Kollegen hier ihre Wünsche und Hoffnungen aufzählen ohne das Remake von Spongebob: Battle for Bikini Bottom zu nennen, ist mir schleierhaft. Dabei sollte doch allen bewusst sein, dass die Neuauflage des Originals aus dem Jahre 2003 der Oberknaller der gamescom 2019 wird.

Ich meine, wir kämpfen in "Rehydrated" mit einem sprechenden Schwamm gegen eine Roboterarmee, die von Plankton angeführt wird. Ich kann mich nicht erinnern, dass man das in, sagen wir, Death Stranding auch kann! Jedenfalls bin ich schon sehr auf erstes Gameplay von THQ Nordic auf der Messe gespannt und erwarte nichts anderes als eine riesen Gaudi.

Jetzt seid ihr gefragt: Was erhofft ihr euch von der gamescom 2019?


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen