Bessere Grafik in Witcher 3 Switch: Die optimalen Einstellungen

Update 3.6 für The Witcher 3 für Nintendo Switch ist da, und ein Video zeigt uns die visuellen Verbesserungen durch die neuen Einstellungen genau.

von Linda Sprenger,
19.02.2020 08:49 Uhr

The Witcher 3 hat auf der Switch ein umfrangreiches Update spendiert bekommen. The Witcher 3 hat auf der Switch ein umfrangreiches Update spendiert bekommen.

Wer The Witcher 3: Wild Hunt auf der Nintendo Switch spielt, kann sich ab sofort Update 3.6 herunterladen und erhält damit allerhand neue Möglichkeiten, um an der Optik des RPGs herumzuschrauben. Ein Video zeigt uns jetzt genau, was wir einstellen können und was sich dadurch verbessert (via VG247).

Diese Grafik-Einstellungen gibt es dank Patch 3.6

Die neuen Grafik-Einstellungen findet ihr im Menü (drückt auf die Minus-Taste) unter Anzeige und dann Nachbearbeitung. Auswählen könnt ihr darunter:

  • Bewegungsunschärfe (an/aus)
  • Weichzeichnen (an/aus)
  • Blooming (an/aus)
  • Scharfzeichnen (aus/niedrig/hoch)
  • Schärfentiefe (an/aus)
  • Videosequenz-Schärfentiefe (an/aus)
  • Lichtstrahlen (an/aus)
  • Unterwassereffekte (an/aus)
  • Objektsichtweite (niedrig bis hoch)
  • Kantenglättung (an/aus)

Das Video von Youtuber Direct-Feed-Games zeigt uns, was genau sich bei welcher Einstellung am Look des Spiels ändert (Ton an, wenn ihr der schönen Musik des Rollenspiels lauschen wollt, es geht doch nichts über eine Portion Witcher-Epik zum Frühstück).

Link zum YouTube-Inhalt

Welche Grafik-Einstellung ist die beste?

Das ist natürlich zum Teil Geschmackssache. In den Kommentaren unter dem Youtube-Video kristallisieren sich allerdings einige Favoriten heraus.

  • José Luis Aguilar Diaz: "Scharfzeichnen (hoch) und Kantenglättung aka Anti Aliasing (aus)
  • Chase Tenny: "Schärfentiefe (aus), Kantenglättung (aus), Blooming (an), Unterwassereffekte (an), Bewegungsunschärfe (aus), Scharfzeichnen (niedrig), Objektsichtweite (hoch)"

Was bringt Update 3.6 noch? Hier die vollständigen Patch-Notes:

  • Touch Control-Support
  • Integration von Spielständen via GOG, Steam und Versionen aus anderen Regionen
  • neue Text-Sprachen
  • neue Grafik-Optionen
  • Performance-Optimierungen
  • Behebung von Bugs
  • Gameplay-und Crash-Fixes

Wie sich der Switcher generell auf Nintendos Hybrid-Konsole schlägt, erfahrt ihr übrigens in unserem Test zu The Witcher 3 für Switch (Spoiler: Uns konnte der Port trotz vergleichsweise großer grafischer Abstriche trotzdem größtenteils begeistern).

Welche Grafik-Einstellungen nehmt ihr vor? Habt ihr Empfehlungen?

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen