Gerücht: Xbox Series X bekommt besseren Chip, aber nicht mehr Leistung

Microsoft wird der Xbox Series X laut Experten schon bald effizientere Hardware verpassen. Für uns könnte das eine kleinere Konsole bedeuten.

von Jonathan Harsch,
12.04.2022 14:10 Uhr

Bekommt die Series X eine Revision? Bekommt die Series X eine Revision?

Mit einem High-End PC können die Xbox Series X und Playstation 5 zwar nicht mithalten, doch die neuesten Konsolen von Microsoft und Sony sind technisch deutlich besser aufgestellt als ihre jeweiligen Vorgänger. Auch innerhalb des Lebenszyklus einer Konsole kommt es immer wieder zu Verbesserungen. Dabei geht es nicht nur um technische Sprünge wie neue Pro-Varianten, sondern auch kleinere Revisionen.

Die Xbox Series X bekommt wohl neue Chips

Die Series X wird effizienter: Die Gerüchte stammen von Hardware-Insider Brad Sams, der nach eigenen Angaben glaubt, dass Microsoft an einem neuen Chip für die Xbox Series X arbeitet. Bedeutet das, wir bekommen bald eine Xbox Series X Pro? Wohl kaum, denn mit einer Steigerung der Performance ist nicht zu rechnen. Stattdessen geht es bei der Revision wohl um kühlere und effizientere Chips, um Produktionskosten zu sparen – von der Änderung sehen wir also nichts in den Spielen, höchstens auf der Stromrechnung.

Es sei denn... Schon seit einigen Wochen geht das Gerücht um, Microsoft könne noch in diesem Jahr neue Hardware ankündigen. Wenn das Projekt mit dem Decknamen Keystone im Zusammenhang mit den neuen Chips steht, könnte auf uns eine Xbox Series X Slim warten, also eine kleinere Version des massiven schwarzen Obelisken.

Neben der Hardware wird auch die Software ständig optimiert:

Xbox-Update: Neuer Standby-Modus   45     4

Mehr zum Thema

Xbox-Update: Neuer Standby-Modus

Ist das wahrscheinlich? Sams zieht keine Parallele zwischen den effizienteren Chips und Projekt Keystone. Es ist also gut möglich, dass die neuen Bauteile im regulären Gehäuse der Series X verbaut werden. So etwas passiert häufiger und wird in der Regel auch nicht groß an die Öffentlichkeit kommuniziert. Möglich ist es aber trotzdem, auch wenn 2022 für eine Veröffentlichung der Konsolen-Revision vermutlich noch zu früh wäre.

Weitere News zum Thema:

Was könnte dann hinter Keystone stecken?

Zu dem Produkt hinter Keystone gibt es mehrere Theorien, die Xbox Series X Slim ist nur eine davon. Da Microsoft ihren Fokus immer mehr auf den Game Pass legt, gehen die meisten Vermutungen in diese Richtung. Eine Xbox Series X ohne Laufwerk wäre zum Beispiel eine Option, ein Streaming-Stick, komplett losgelöst von der Xbox-Hardware, eine andere. Letztendlich kann es sich aber auch um einen Service oder um Zubehör handeln.

Würdet ihr eine Xbox Series X Slim begrüßen?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.