Zelda: Breath of the Wild - Die 5 coolsten Mods für den Nintendo-Hit

Zelda: Breath of the Wild bietet fast alles, was das Herz begehrt. Aber einige Sachen fehlen manchen Fans dann doch. Zum Beispiel die Möglichkeit, als Mario, Cloud oder Bowsette zu spielen.

von David Molke,
09.04.2019 14:43 Uhr

Bowsette als spielbarer Charakter in Zelda: Breath of the Wild? Mods machen es möglich!Bowsette als spielbarer Charakter in Zelda: Breath of the Wild? Mods machen es möglich!

Zelda: Breath of the Wild genießt völlig zu Recht schon jetzt absoluten Kultstatus. Der Nintendo Switch- und Wii U-Titel zeigt, wie eine wirklich offene Open World zum Erkunden anregen kann, ohne Grenzen oder haufenweise Quest-Marker zu setzen. Nichtsdestotrotz gibt es Fan-Ideen, wie das Spiel noch verbessert werden könnte. Dank der Modding-Community werden die auch in die Tat umgesetzt.

Die besten Mods für Zelda: Breath of the Wild

Modding auf eigene Gefahr: Nintendo bietet offiziell keine Möglichkeit, Zelda: Breath of the Wild mit Mods zu spielen. Das heißt, dass ihr einige Umwege und Schwierigkeiten in Kauf nehmen wollt, um die Mods überhaupt zum Laufen zu bringen. Dass das Ganze funktioniert und welche Folgen die Nutzung von Mods hat, kann euch niemand garantieren.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das ist das Schöne an Mods: Was auch immer sich die Fans wünschen – Mods machen es möglich. Das birgt natürlich enormes Potential für allerlei Schabernack und viele Dinge, die nicht nur die Immersion, sondern womöglich auch das ganze Spielerlebnis zerstören können.

Das Beste vom Besten: Auch wenn Zelda: Breath of the Wild sowieso schon sehr viel Freiheiten bietet, gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, mit Hilfe von Cheats noch mehr Verrücktes anzustellen. Wie zum Beispiel der Accio Master Code-Cheat für die Wii U-Version zeigt. Hier soll es aber nicht um Cheats, sondern um die coolsten, schönsten und interessantesten Mods gehen.

Zelda: Breath of the Wild - Test-Video zum Launch-Hit für die Nintendo Switch 11:11 Zelda: Breath of the Wild - Test-Video zum Launch-Hit für die Nintendo Switch

Bowsette als spielbare Figur in Zelda: Breath of the Wild

Bowsette hat das Internet im Sturm erobert, von Nintendo aber ganz offiziell einen Korb bekommen: Die überaus beliebte Fan-Kreation wird kein Teil des offiziellen Kanons.

Weil das natürlich extrem schade ist, macht Lynard einfach selbst die kühnsten Träume aller Bowsette-Fans wahr. Er hat eine Mod gebastelt, die uns in Zelda: Breath of the Wild anstelle von Link als Bowsette durch Hyrule ziehen lässt.

Bowsette ist nicht nur eine beeindruckende Erscheinung, sondern auch viel mehr als lediglich ein simpler Reskin für Link: Es gibt eigene Klamotten, eigene Sounds und Bewegungen. So sieht die Mod in Aktion aus:

Bye Bye Bowsette
Fan-Figur wird kein Teil des offiziellen Kanons

Endlich im Rampenlicht: Mod macht Zelda zur Hauptfigur

Es gibt immer noch kein richtiges Zelda-Spiel, das uns als die namensgebende Titelheldin spielen lässt. Diese Schmach wird durch die Modding-Community endlich beseitigt.

Mit Hilfe der Zelda-Mod von QNando haben wir endlich die Möglichkeit, der Prinzessin raus aus der Passivität zu helfen und das Schicksal von Hyrule selbst in die Hand zu nehmen.

Die Mod bietet sogar eigenes Voice-Acting, eigene Kleidungsstücke und einen überarbeiteten Gleitschirm. Die Klamotten lassen sich auch färben und vieles mehr. So sieht Zelda als Hauptcharakter aus:

Zelda: Breath of the Wild
Robin Williams als Easter-Egg in Hyrule?

Mod lässt euch als Mario & Cappy in Zelda: Breath of the Wild spielen

Wer schon immer mal als Mario durch Hyrule streifen wollte, bekommt dazu nun ebenfalls dank einer Mod die Gelegenheit. Der Klempner will zwar optisch so gar nicht in die Welt des Spiels passen, aber das macht nichts.

Die Mod sorgt sogar dafür, dass wir einen Bumerang als Cappy-Ersatz bekommen. Der lässt sich dann ganz wie in Super Mario Odyssey auf Gegner schleudern und das Flugverhalten wurde auch extra angepasst.

Nur das Capern, das funktioniert natürlich nicht. Mario wirkt zwar ein kleins bisschen zu groß für meinen Geschmack, aber der Reiz der Mod lässt sich nicht leugnen.

The Legend of Zelda
Warum mir in Breath of the Wild nie die Lust vergeht

Mod bringt Cloud aus Final Fantasy nach Hyrule

Der Super Smash Bros. Ultimate- und Final Fantasy VII-Charakter Cloud kann sein riesiges Buster-Schwert nun auch in der Welt von Zelda: Breath of the Wild durch die Gegend schwingen.

In Kombination mit dem DLC-Motorrad eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, alle Crossover-Fantasien endlich auszuleben. Die Buster Schwert- und die Cloud-Mod gibt es jeweils einzeln.

So sieht Cloud aus Final Fantasy als Zelda: Breath of the Wild-Mod aus.So sieht Cloud aus Final Fantasy als Zelda: Breath of the Wild-Mod aus.

Zelda: Breath of the Wild
Fans arbeiten an Mod für lokalen Koop-Modus

Wenn Kingdom Hearts auf Zelda: Breath of the Wild trifft

Last, but not least: Für alle Kingdom Hearts-Fans gibt es eine Mod, die euch als Sora durch Hyrule laufen, reiten, hüpfen, kämpfen und klettern lässt.

Der bringt idealerweise auch sein Schlüsselschwert mit und die Klamotten lassen sich färben. Dem perfekten Sora in Zelda: Breath of the Wild steht also nichts mehr im Wege.

Hier findet ihr die Mod. Sowohl Sora als auch Cloud in Aktion sowie noch einige andere Mods könnt ihr euch in diesem Gameplay-Video anschauen:

Welche Mod für Zelda: Breath of the Wild findet ihr am besten?


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen