Fazit: Animal Crossing: New Horizons im Test – Der erste Switch-Kracher 2020

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Fazit der Redaktion

Ann-Kathrin Kuhls (@casual_kuhls)

Jedes Mal werde ich auf die gleiche Art in Animal Crossing hineingesogen. Anfangs schaue ich noch entspannt über meine Insel, rupfe hier und da ein bisschen Unkraut, und zahle gemütlich meine Schulden ab. Ein paar Tage später rege ich mich über einen digitalen Waschbären auf, weil ich ihm miese Marktmanipulation unterstelle.

Und es ist schon wieder passiert, was für mich bedeutet: Animal Crossing New Horizons hat mit dem Sprung auf die Switch alles richtig gemacht. Die Steuerung ist angenehm, das Crafting übersichtlich und die Herausforderungen so gestreut, dass sie Hobbybastler und Werkler auch auf lange Zeit motivieren werden. Nur dass ich Erz mit der Schaufel statt einer Spitzhacke abbauen soll, werde ich nie verstehen.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (86)

Kommentare(78)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.