Tom Nook aus Animal Crossing hatte früher noch brutalere Methoden, um an Geld zu kommen

Hinter dem putzigen Tanuki aus Animal Crossing New Horizons verbirgt sich ein ausgefuchster Geschäftsmann. Tom Nook hatte schon immer einen Sinn dafür, an das schnelle Geld zu kommen.

Der fleißige Geschäftsmann hat früher einen Schläger-Trupp in der Hinterhand gehabt. Der fleißige Geschäftsmann hat früher einen Schläger-Trupp in der Hinterhand gehabt.

Tom Nook ist in der Animal Crossing-Reihe als gieriger japanischer Marderhund (Tanuki) bekannt, der uns einen Kredit nach dem anderen um die Ohren jagt, damit wir unser Haus abbezahlen. Er ist sich für nichts zu schade, um an einige Extra-Sternis zu gelangen.

Seit Animal Crossing für GameCube hat sich Tom Nook vom Ladenbesitzer zum Leiter von Nook Inc. in Animal Crossing: New Horizons gemausert. Ein Reddit-Nutzer führt uns nun vor Augen, wie Tom Nook es wohl geschafft hat, so hoch auf der Karriereleiter zu klettern.

Tom Nook war ein aggressiver Tanuki

In den früheren Animal Crossing-Titeln musste sich Tom Nook mit seinem kleinen Laden durchkämpfen. Schon damals konnten wir einen Kredit bei ihm aufnehmen, um unser Haus abzubezahlen. Doch zur damaligen Zeit war Tom Nook noch auf Krawall gebürstet, wie folgender Post beweist:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Tom Nook sagt nämlich, dass wir bei ihm unsere Schulden ruhig wöchentlich abzahlen können. Doch falls wir die wöchentliche Rate nicht leisten können, droht er damit, uns die Waschbär-Schläger an den Hals zu hängen.

Wer ist diese mysteriöse Gang? Bislang hatte der Schläger-Trupp noch keinen Auftritt in der Animal Crossing-Reihe. Es handelt sich also um eine unbekannte Anzahl an Waschbären, die Schulden eintreiben sollen. Tom Nook weiß also ganz genau, wie er an sein Geld kommt.

Was für eine üble Person Tom Nook wirklich ist, haben wir in diversen Artikeln näher beleuchtet:

Doch einige User nehmen den liebenswerten Tanuki in Schutz. Eigentlich sollte die Schläger-Truppe nur als Scherz gedacht sein, denn Tom Nook sei es völlig egal, wann wir in welchem Tempo unsere Schulden bei ihm abbezahlen.

Außerdem seien 1.000 Sternis nicht viel pro Woche, denn das entspricht rund zwei großen Fischen und einem Insekt pro Woche. Auch seine Vergangenheit spricht dafür, dass hinter dem kleinen Tanuki ein großes Herz steckt.

Viel schlimmer seien hingegen der cholerische Maulwurf Resetti und die griesgrämige Peggy im Postamt. Während Resetti uns bei jedem Mal, bei dem wir die Speichern-Funktion vergessen haben, eine Standpauke hielt, machte Peggy ständig abfällige Bemerkungen über uns. Dagegen wirkt Tom Nook wie ein barmherziger Freund.

Was für Erinnerungen habt ihr an Tom Nook?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.