Adventskalender 2019

Assassin's Creed 2 & Co: Diese zweiten Teile sind besser als ihre Vorgänger

Neues Spiel, neue Chance: Diese 5 Spiele aus bekannten Reihen haben ihren ersten Teil überflügelt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
19.10.2019 10:00 Uhr

Nathan wird mit jedem Teil besser. Seine Spieleserie auch. Nathan wird mit jedem Teil besser. Seine Spieleserie auch.

Stellt euch vor, ihr wärt nur drei Sekunden von eurer Bestzeit entfernt wenn die Runde endet. Oder ihr sterbt Sekunden, bevor ihr den Bossgegner auf die Bretter schicken konntet. Macht ihr dann zufrieden eure Konsole aus? Oder versucht ihr es noch ein letztes Mal? Die meisten würden wahrscheinlich nochmal den Controller zücken, weil wir uns stetig verbessern wollen. Highscore-Jagden funktionieren schließlich auch nur, weil wir immer noch einen draufsetzen möchten.

Genau so geht es wahrscheinlich auch vielen Entwicklern, wenn sie einen zweiten Teil für ihre Spieleserie planen. Deswegen gibt es so einige Fortsetzungen, die ihren Vorgänger in Sachen Spielspaß, Design oder Gameplay übertroffen haben. Hier sind die liebsten Überflieger der Redaktion:

Hannes - Uncharted 2

Mit Uncharted 2: Among Thieves hat Naughty Dog die Grundlage für all die Sachen geschaffen, für die das Studio heute bekannt ist. Sowohl vom technischen Standpunkt, der kinoreifen Inszenzierung und den vielen ruhigeren Momenten her, zeigten die Entwickler hier erstmals, dass sie zu den ganz Großen gehören. Im Vorgänger Uncharted: Drake's Fortune war das alles irgendwie noch nicht der Fall.

Uncharted: The Nathan Drake Collection - Die Zugszene aus Uncharted 2 9:30 Uncharted: The Nathan Drake Collection - Die Zugszene aus Uncharted 2

Das erste Uncharted war sicher kein Reinfall und hatte auch schon die unterhaltsamen Momente zwischen Nate und Elena, doch in Sachen Bombast als auch Menschlichkeit, kann das Debüt dem Nachfolger einfach nicht das Wasser reichen. Die Kämpfe sind solide, die Story ist nett und die Stunteinlagen wirken etwas zu hölzern, als dass sie uns wirklich mitreißen könnten.

Es ist leicht zu erkennen, dass hier nur die Grundlagen gelegt wurden, auf die Uncharted 2 dann selbstbewusst aufbauen konnte. Und ja, das sind auch exakt die Grundlagen, die auch The Last of Us Part 2 zu Gute kommen - obwohl mehr als 12 Jahre dazwischen liegen. Uncharted 2 war zwar deutlich besser als Teil 1, doch das macht das erste Uncharted nicht weniger einflussreich und wichtig.

Linda - Assassin's Creed 2

Das erste Assassin's Creed hatte zwar viele gute Ideen, letztendlich scheiterte das 2007 erschienene Action-Adventure aber an der Umsetzung. Altairs Abenteuer spielte sich zu eintönig und wirklich spannend war die Geschichte ebenfalls nicht.

Zwei Jahre später brachte Ubisoft dann aber den Nachfolger Assassin's Creed 2 auf den Markt - und der entpuppte sich meiner Meinung nach als die perfekte Fortsetzung. Mit Ezio Auditore gab es plötzlich einen viel sympathischeren Helden als Altair, der auch wirklich etwas zu erzählen hatte und uns in eine emotionale Familiengeschichte verstrickte.

Im zweiten AC hatte Ezio einfach sehr viel mehr Möglichkeiten als Altair. Im zweiten AC hatte Ezio einfach sehr viel mehr Möglichkeiten als Altair.

Auf spielerischer Ebene drehte Ubisoft ebenfalls an den richtigen Stellschrauben, bot mehr Abwechslung und jede menge frische Ideen. Beispielsweise konnte Ezio anders als sein Assassinen-Kollege aus Teil 1 endlich schwimmen, mit Monteriggioni bauten wir ein eigenes Hauptquartier auf und dank Leonardo da Vinci flogen wir mit einer Flugmaschine über die Dächer von Venedig.

Max - Battlefront 2, alle beide!

Star Wars: Battlefront (2004) war schon ein ziemlich guter Multiplayer-Shooter. Der zweite Teil von 2005 hat allerdings nochmal eine ordentliche Schippe auf alles draufgelegt. Mehr Modi, mehr Maps, mehr Helden - Nicht umsonst hat die Fortsetzung bis heute ihre Fans und kann, zumindest auf dem PC, mit unzähligen Mods ausgebaut werden. Ich hatte sehr, sehr viel Spaß mit Battlefront 2 und spiele es sogar heute noch hin- und wieder.

Witzigerweise hat das Franchise genau diese Entwicklung gleich zwei Mal hinter sich. Während das Reboot von 2015 bei den Fans nicht besonders beliebt war, konnte sich das aktuelle Battlefront 2 nach einem schwierigen Start wieder fangen und wird bis heute mit kostenlosen Updates versorgt. Auch wenn der neue zweite Teil noch weit vom Umfang des Originals entfernt ist, hat sich auch hier so gut wie alles verbessert.

Star Wars: Battlefront 2 - The Han Solo Season im Trailer 1:21 Star Wars: Battlefront 2 - The Han Solo Season im Trailer

Tobi - Halo 2

Frevel! Wie kann er es wagen? Ich weiß, dass viele genau das jetzt denken werden. Halo 2 besser als Halo 1? Meiner Meinung nach eindeutig ja. Halo 1 hat eine Vorreiterrolle und ist ein Meilenstein des Shooter-Genres, keine Frage, diesen Status wird das erste Master Chief-Abenteuer auch sicherlich nie verlieren. Teil 2 macht allerdings einige Dinge deutlich besser. Das Gameplay fühlt sich mit vielen Ergänzungen wie dem Dual Wielding einfach runder an, die Geschichte ist trotz des Gebieters imposanter erzählt und dann wäre da ja noch dieser Multiplayer-Modus.

Eine perfekte Xbox Live-Anbindung, das riesiges Sammelsurium an spaßigen Modi und nicht zuletzt Karten wie Zanzibar und Lockout, die noch heute zu den absoluten Klassikern der Serie zählen, hieven Halo 2 endgültig über seinen Vorgänger. Insbesondere in der Anniversary-Variante der Halo: The Master Chief Collection ganz unbedingt spielenswert!

Halo 2: Anniversary Edition - Render-Trailer zum Launch 2:46 Halo 2: Anniversary Edition - Render-Trailer zum Launch

Ann-Kathrin: Rise of the Tomb Raider

Als ein Reboot der Tomb Raider-Serie angekündigt wurde, habe ich mir ein Loch ins Knie gefreut, denn Lara liebe ich einfach. Aber dann erschien Tomb Raider und war unterm Strich eher "meh". Die narrative Dissonanz von Laras Weinerlichkeit beim Töten eines Rehs, obwohl sie auf dem Weg zu Bambi schon diverse Söldner abgemurkst hat, die Figuren, deren Tod mir nach drei Minuten Screentime etwas bedeuten sollte, es aber nicht tat - irgendwie klickte es bei dem Spiel nicht. Einzig die Rätsel und das Waffengefühl waren gewohnt super.

Die haben es dann auch in den zweiten Teil geschafft, den ich auf jeder Konsole mindestens einmal durchgespielt habe. Ein super spannendes Setting, Figuren, die ich in Ruhe kennen lernen konnte und eine Lara, die zwar keine herzlose Kampfmaschine, aber schon eine beinharte Heldin war: Rise of the Tomb Raider lässt die Schwächen seines Vorgängers zurück und nimmt nur mit, was der Serie gut tut. Außerdem konnte ich Hühner werfen.

Rise of the Tomb Raider - So gut sieht das Gameplay auf PS4 Pro aus 2:42 Rise of the Tomb Raider - So gut sieht das Gameplay auf PS4 Pro aus

Welcher zweite Teil hat euch beeindruckt?


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen