Battlefield 2042: Vergleichsvideo zeigt, wie viel besser die alten Maps aussehen

Battlefield 2042 bringt einige der beliebtesten Maps der gesamten Reihe zurück. Unter anderem Caspian Border und Arica Harbor. Beide sind in der Neuauflage deutlich hübscher.

von David Molke,
27.07.2021 11:00 Uhr

Battlefield 2042 setzt auf Altbekanntes und Neues, das gilt auch für die Maps. Battlefield 2042 setzt auf Altbekanntes und Neues, das gilt auch für die Maps.

Battlefield 2042 will alte Stärken mit sinnvollen Neuerungen verknüpfen. Das betrifft nicht nur das allgemeine Gameplay oder Modi wie Battlefield Portal, sondern auch die Maps. Zum Beispiel kehren einige Fan-Favoriten aus der langen wie illustren Battlefield-Geschichte zurück. Allerdings erstrahlen die natürlich in neuem Glanz. Obwohl wir noch nicht allzu viel davon sehen konnten, gibt es schon erste Vergleichsvideos, die zeigen, was sich alles geändert hat.

Battlefield 2042 rückt beliebte Maps aus älteren Teilen ins rechte Licht

Battlefield 2042 wirft seine langen Schatten voraus. Der neue große Shooter von DICE und EA soll auf drei großen Pfeilern stehen: Dem Hazard Zone-Modus, Battlefield Portal und dem klassischen All-Out-Warfare. In allen drei Teilen dürfte auch ein gutes Stück Nostalgie mit einkalkuliert worden sein, wie zum Beispiel die Rückkehr vieler altbekannter Lieblings-Maps zeigt.

Wie diese alten Maps im neuen Gewand aussehen, können wir bereits in den ersten Gameplay-Szenen sehen, die von Battlefield 2042 präsentiert wurden. Neben neuen Maps, Spezialisten und Stürmen wurden nämlich auch schon einige dieser Comeback-Maps enthüllt, wenn auch nur zum Teil.

Vergleichsvideo zeigt Unterschiede: Ein Battlefield-Fan hat sich nun die Mühe gemacht, die Szenen aus den Trailern auf den neuen Maps in einem Vergleichsvideo auch in den alten Battlefield-Teilen nachzustellen. Beide Versionen nebeneinander geben einen guten Überblick über die Unterschiede. Verglichen werden hier Caspian Border und Arica Harbor, zwei Fan-Favoriten.

Link zum YouTube-Inhalt

Was hat sich geändert? Das lässt sich angesichts der kurzen Eindrücke natürlich nur bedingt und unter Vorbehalt sagen. Aber insgesamt wirken die Maps wie erwartet deutlich detaillierter, mit runderen Rundungen, mehr feinen Einzelheiten bei Geometrie, Texturen und Bewuchs, aber natürlich auch schickerer Beleuchtung. Wer die alten Maps kennt, dürfte sich aber natürlich trotzdem sofort auch auf den neuen zurecht finden.

Mehr News zum neuen Battlefield:

Battlefield 2042 soll am 22. Oktober 2021 erscheinen. Der neue Shooter kommt für PS5, Xbox Series S/X und den PC mit bis zu 128 Spieler*innen. Auf der PS4 und der Xbox One müssen die Matches etwas kleiner ausfallen.

Wie findet ihr den Vergleich? Auf welche altbekannten Maps freut ihr euch am meisten?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.