Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test - Modern Boahfare!

Bestätigen sie!

Modern Warfare 3 belohnt euch für fast jede Aktion im Spiel. Modern Warfare 3 belohnt euch für fast jede Aktion im Spiel.

An Matchvarianten gibt es das klassische Aufgebot aus Team Deathmatch, Domination oder Capture the Flag. Beim Test hat es uns aber besonders der neue Modus „Kill Confirmed“ angetan. Hier ist es das Ziel, die Hundemarken gefallener Gegner einzusammeln – erst dann bekommt euer Team einen Punkt für den Abschuss. Wenn eure Teamkollegen getroffen wurden, könnt ihr durch das Einsammeln derer Marken einen Punkt für den Gegner verhindern. Da geht die Herzfrequenz schon mal hoch, wenn man sich aus der Deckung stiehlt und mit der Angst im Nacken auf die schimmernde Hundemarke zuläuft – ein echter Spielspaßgarant. Außerdem geben euch die Entwickler bei Modern Warfare 3 auch Handhabe über eigene Matchvarianten – ihr könnt also nach Belieben eigene Modi erstellen und dann auch über Xbox Live oder das PSN für andere Spieler zur Verfügung stellen.

Suchtmittel Spec-Ops

Als wäre das nicht genug, feiert auch der beliebte Spec-Ops-Modus aus Modern Warfare 2 seine Rückkehr. Hier spielt ihr allein oder zu zweit 16 kleine Missionen, die es in einer bestimmten Zeit zu meistern gilt. Zum Beispiel müsst ihr auf einem Trainingsparcours möglichst schnell Pappkameraden ausschalten oder eurem Kollegen in einem Helikopter Rückendeckung geben. Die Spec-Ops-Missionen machen ähnlich süchtig wie in MW2 und funktionieren nach dem „Ach komm, ein Versuch noch ...“-Prinzip.

Völlig neu ist dagegen der Survival-Modus. Wobei „neu“ ein wenig übertrieben ist, denn das Spielprinzip ist bereits aus Halo oder Gears of War 3 bekannt. Zusammen mit einem Mitstreiter tretet ihr auf den 16 Multiplayer-Karten gegen immer stärker werdende Wellen von Gegnern an. Das ist aber nicht immer nur Fußvolk, zwischendurch gibt es auch Helikopterangriffe, oder einen Aufmarsch schwer gepanzerter Einheiten. Dem begegnet man am besten mit geballter Feuerkraft – durch Abschüsse sammelt ihr Geld, das ihr zwischen den Runden für neue Munition, Waffen, Aufsätze oder Luftangriffe ausgebt. Wie schon die normalen Spec-Ops-Missionen entwickelt Survival schnell einen extremen Suchtfaktor, dem man sich kaum entziehen kann. Gerade zusammen mit einem Freund macht es unglaublich Laune, sich abzusprechen und später mit Mühe und Not die Horden abzuwehren.

Call of Duty Historie - Die Serie in Bildern ansehen

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.