CoD: Black Ops 4 - Singleplayer-Kampagne war nie geplant, ist aber nicht für immer weg

Für den Moment wird es keine neue Call of Duty-Kampagne geben, die sei für Black Ops 4 gar nicht erst geplant gewesen. Aber die Zukunft steht dahingehend noch offen.

von Hannes Rossow,
18.05.2018 13:00 Uhr

In Call of Duty: Black Ops 4 wird es zwar Story-Elemente geben, aber keine klassische Kampagne.In Call of Duty: Black Ops 4 wird es zwar Story-Elemente geben, aber keine klassische Kampagne.

Langjährige Fans der Call of Duty-Kampagnen mussten bei der gestrigen Enthüllung von Black Ops 4 eine bittere Pille schlucken. Der nächste Ableger der beliebten Shooter-Reihe wird nämlich ohne klassische Singleplayer-Kampagne auskommen müssen. Stattdessen werden wir laut Entwickler Treyarch die Möglichkeit bekommen, im Rahmen des Multiplayers auch vereinzelte "Solo-Missions" zu absolvieren, die über Story-Elemente verfügen.

Es gab nie Pläne für Black Ops 4-Kampagne

In den Gerüchten, die schon im Vorfeld den Grabgesang der Kampagne anstimmten, hieß es allerdings noch, dass für den Singleplayer-Modus einfach keine Zeit mehr war. Das scheint Treyarchs Dan Bunting aber zu widerlegen, denn tatsächlich sei eine Kampagne für Black Ops 4 gar nicht erst geplant gewesen.

"Als wir mit der Arbeit an dem Spiel begannen, hatten wir gar nicht die Idee, eine traditionelle Kampagne zu machen. Das war einfach nicht Teil unseres Plans. Wir sind bei dem Punkt gestartet, dass wir ein Spiel machen werden, das von vorn bis hinten mit Freunden gespielt werden kann. Das war vom ersten Tag an unsere Mission."

Bunting ergänzt in seinem Interview mit Polygon, dass sich die Art und Weise, wie Spieler mit Call of Duty-Titeln interagieren, in den letzten 10 Jahren geändert hat. Die Spielerfahrung ist sozialer geworden und neben dem Multiplayer sind auch die Koop-Modi aus den Zombie-Ablegern immer wichtiger geworden. Und diesem Trend habe sich das Entwickler-Team einfach angepasst.

Wenn Fans eine Kampagne wollen, bekommen sie auch eine

Wer befürchtet, dass es in Zukunft nie wieder eine Singleplayer-Kampagne geben wird, kann aber etwas aufatmen. Denn wie Senior Producer Yale Miller im Gespräch mit Daily Star Online angedeutet hat, fehlt der Einzelspielermodus nur "jetzt in diesem Moment". Das soll zwar nicht heißen, dass die Entwickler eine Kampagne für Black Ops 4 nachreichen werden, aber die Zukunft ist nicht in Stein gemeißelt.

Miller betonte, dass sie immer darauf hören werden, was Fans wollen. Wenn ihr Wunsch eine Singleplayer-Kampagne ist, dann werden sie auch wieder eine machen. Zudem könne man nicht für Infinity Ward oder Sledgehammer Games sprechen, die anderen beiden Call of Duty-Studios. Dort könne zukünftig weiterhin mit klassischen Kampagnen geplant werden. Wissen tue Miller das aber nicht.

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für PS4, Xbox One und PC. Welchen ersten Eindruck wir beim Anspielen hatten, erfahrt ihr in unserer Preview.

Call of Duty: Black Ops 4 - Multiplayer-Trailer zeigt Setting zwischen Black Ops 2 und 3 2:44 Call of Duty: Black Ops 4 - Multiplayer-Trailer zeigt Setting zwischen Black Ops 2 und 3


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen