CoD: Modern Warfare - Das ist die wahre Geschichte hinter Operator Ronin

Der kürzlich in Modern Warfare hinzugefügte Operator Ronin hat einen realen Hintergrund, auch sein Name ist nicht zufällig gewählt.

von Tobias Veltin,
23.04.2020 14:22 Uhr

Operator Ronin in Call of Duty: Modern Warfare. Operator Ronin in Call of Duty: Modern Warfare.

Mit dem Start von Season 3 wurden dem Shooter Call of Duty: Modern Warfare kürzlich auch zwei neue Operators hinzugefügt. Besonders interessant ist dabei der Charakter Ronin. Nicht unbedingt aufgrund besonderer Fähigkeiten, sondern wegen seines realen Vorbildes.

Denn bei diesem handelt es sich um den ehemaligen Sergeant Major Tu Lam, der unter anderem auch die Motion-Capture-Aufnahmen für "seinen" Charakter erledigte.

Vom Green Beret adoptiert, später selbst einer

1974 in den Wirren des Vietnam-Kriegs geboren, bekamen Lam und seine Familie schnell die Härte der kommunistischen Regierung zu spüren. Viele seiner Familienmitglieder wurden erschossen, er selbst floh 1979 in einem überfüllten Boot mit vielen anderen aus dem Land. Über ein Flüchtlings-Camp in Indonesien gelangte er schließlich in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Der "echte" Ronin: Tu Lam Der "echte" Ronin: Tu Lam

Bildquelle

Seine Mutter heiratete dort einen Green Beret, von dem er schon früh "Spec-Ops-Lektionen" lernte, etwa verschiedene Waffen auseinanderzunehmen oder anhand der Sterne zu navigieren. Sein Weg war so mehr oder weniger vorgegeben, denn er selbst trat später zuerst in die Army und danach diversen Spezialeinheiten bei, unter anderem der Delta Force.

Da die Einsätze dieser Einheiten streng geheim sind, darf Lam bis heute nicht darüber reden. Er wirkte aber in Einsätzen in 27 Ländern auf der ganzen Welt mit und trat schließlich 2016 als Master Sergeant aus der Army aus.

Woher kommt der Name Ronin?

Dass der nach Lam modellierte Operator in Modern Warfare "Ronin" heißt, ist ebenfalls kein Zufall. Denn Lam gründete nach seinem Army-Austritt Ronin Tactics, einen Dienstleister, der unter anderem Kurse für Selbstverteidigung, Handling verschiedener Waffen sowie das generelle Verhalten im Kampf gibt.

Das Wort Ronin ist übrigens japanischer Herkunft und beschreibt einen herrenlosen Samurai während der Feudalzeit. Ein sehr interessantes Interview mit Tu Lam findet ihr unter diesem Link.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen