Cyberpunk 2077 hat sich 13 Millionen Mal verkauft, trotz Rückerstattungen

Damit bricht Cyberpunk 2077 einen Verkaufsrekord. Allerdings lässt sich nicht absehen, wie viele Kopien in den kommenden Wochen noch rückerstattet werden.

von Jasmin Beverungen,
23.12.2020 09:22 Uhr

Die Kosten von Cyberpunk 2077 werden zufriedenstellend gedeckt sein. Die Kosten von Cyberpunk 2077 werden zufriedenstellend gedeckt sein.

Obwohl CD Project Red es aktuell dank drohender Sammelklage und unzufriedenen Mitarbeitern nicht leicht hat, kann das Entwicklerstudio erste Verkaufsrekorde mit Cyberpunk 2077 verzeichnen. In einem aktuellen Bericht veröffentlicht der Vorstand von CD Project Red erste Verkaufszahlen, die bis zum 20. Dezember 2020 verzeichnet wurden.

Erfolgreicher Verkaufshit: Wie aus dem Bericht zu Cyberpunk 2077 hervorgeht, hat sich der Sci Fi-Titel weltweit innerhalb der ersten zehn Tage über 13 Millionen Mal verkauft. Bei der Verkaufszahl sind sowohl alle physischen als auch digitalen Verkäufe mit einberechnet.

Trotz Rückerstattungen ein Verkaufshit

Das Erstaunliche: Bei den 13 Millionen verkauften Einheiten sind schon die Rückerstattungen, die Käufer*innen auf allen verfügbaren Plattformen tätigen können, mit berücksichtigt. Gerade in Anbetracht dessen, dass die PS4- und Xbox One-Version unter zahlreichen Bugs leiden, die das Spiel ungenießbar machen und Kund*innen zu zahlreichen Rückgaben bewegen, ist die Anzahl an verkauften Einheiten umso erstaunlicher. Sony hat Cyberpunk 2077 sogar aus dem PS Store entfernt, sodass hier keine weiteren digitalen Verkäufe mitgezählt werden können.

Zum Vergleich: The Last Of Us 2 ist für viele das diesjährige Game of the Year. Doch im Vergleich zu Cyberpunk 2077 hat sich selbst das Abenteuer mit Ellie nur spärlich verkauft. In den ersten drei Tagen ging das Spiel weltweit nur etwa vier Millionen Mal über die Ladentheke. Wobei hier natürlich nicht vergessen werden darf, dass Cyberpunk 2077 ein Multiplattformtitel ist.

Einige Rückerstattungen stehen noch aus

Allerdings: Viele Rückerstattungen wurden noch gar nicht in die Wege geleitet, da sie über externe Händler abgewickelt werden. Fraglich ist auch, wie viele Rückerstattungen in den kommenden Tagen noch folgen werden. Trotzdem ist es sensationell, wie oft sich Cyberpunk 2077 trotz der katastrophalen Versionen für PS4 und Xbox One verkaufen konnte.

Falls ihr euch selbst überzeugen wollt, in was für einem technischen Zustand sich die PS4- und Xbox One-Version befinden, dürft ihr unser Video dazu nicht verpassen:

Cyberpunk 2077: Konsolen-Grafikvergleich - Warum PS4- und Xbox One-Spieler noch abwarten sollten 8:16 Cyberpunk 2077: Konsolen-Grafikvergleich - Warum PS4- und Xbox One-Spieler noch abwarten sollten

Habt ihr mit solch hohen Verkaufszahlen gerechnet?

zu den Kommentaren (89)

Kommentare(89)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.