Cyberpunk 2077: CDPR stellt sich den Fragen zu Launch, Crunch & Co

Cyberpunk 2077-Entwicklerstudio CD Projekt RED versucht, die drängendsten Fragen zum katastrophalen Launch der PS4- und Xbox One-Versionen, zum Crunch und mehr zu beantworten.

von David Molke,
14.01.2021 12:16 Uhr

Der Cyberpunk 2077-Launch lief alles andere als glatt, wofür sich CDPR jetzt noch einmal entschuldigt hat. Der Cyberpunk 2077-Launch lief alles andere als glatt, wofür sich CDPR jetzt noch einmal entschuldigt hat.

Cyberpunk 2077-Macher CD Projekt RED betreibt aktuell Schadensbegrenzung. Gestern Abend wurde ein neues Statement samt Video veröffentlicht, in dem sich das Entwicklerstudio noch einmal für den Zustand des Spiels und dessen chaotische Veröffentlichung entschuldigt. Außerdem gibt es einen neuen Zeitplan für kommende Updates, Erweiterungen und das PS5- sowie Xbox Series X-Upgrade sowie ein großes FAQ. Darin werden die größten Fragen im Zusammenhang mit Cyberpunk 2077 beantwortet, aber die Antworten fallen insgesamt recht unbefriedigend aus.

CD Projekt RED entschuldigt sich erneut für chaotischen Launch & PS4-/Xbox One-Zustand

Neues Statement: In einem Video, das gestern Abend veröffentlicht wurde, entschuldigt sich Mit-Gründer Marcin Iwinski im Namen der kompletten Führungsebene von CD Projekt RED dafür, dass die PS4- und Xbox One-Versionen von Cyberpunk 2077 "nicht den Qualitäts-Standard erreicht hat", der erreicht werden sollte.

Hier könnt ihr euch das ausführliche Video-Statement ansehen:

Cyberpunk 2077 - So geht's 2021 mit Cyberpunk 2077 weiter 5:09 Cyberpunk 2077 - So geht's 2021 mit Cyberpunk 2077 weiter

CDPR beantwortet die wichtigsten Fragen dazu, wie es soweit kommen konnte

Großes FAQ online: Zusätzlich zum Video-Statement von CD Projekt RED ging auch eine Roadmap sowie ein Blog-Eintrag online. Zu Letzterem gehört ein großes FAQ, in dem CD Projekt RED versucht, die drängendsten Fragen zu Cyberpunk 2077 zu beantworten.

Das steckt drin:

  • Wieso ist der Unterschied zwischen PS4/Xbox One und dem PC so groß?
    Die Probleme hängen laut CDPR mit der Hardware zusammen und damit, dass zuerst für den PC entwickelt und anschließend an Konsolen angepasst wurde. Die Aufgabe sei unterschätzt worden.
  • Was war das Hauptproblem bei der Entwicklung für PS4 und Xbox One?
    Vor allem das In Game-Streaming mache auf den Konsolen Probleme, insbesondere wegen der Festplatten-Bandbreite.
  • Wurden die Konsolen-Versionen nicht getestet?
    Laut CD Projekt RED seien auch PS4- und Xbox One-Versionen getestet worden, aber diese Tests hätten viele der Probleme nicht gezeigt, die Spieler*innen erlebten. Es habe jeden Tag Verbesserungen gegeben und CDPR sei davon ausgegangen, mit der Launchversion "wirklich abzuliefern".
  • Wieso wurden die Konsolen-Reviews zurückgehalten?
    Laut CD Projekt RED seien die Review-Codes für die Konsolenversionen erst zwei Tage vor Launch (und damit deutlich später als die PC-Version) herausgegeben worden, weil noch länger an der PS4- und Xbox-Fassung gearbeitet werden sollte und jeder Tag sichtbare Verbesserungen brachte.
  • Was hat CDPR seit dem Launch getan, um Cyberpunk 2077 zu verbessern?
    Die Priorität liege beim Fixen der Bugs. Bisher wurden drei Hotfixes veröffentlicht, die aber nur der Anfang sein sollen.
  • Was wird noch getan, um Cyberpunk 2077 zu fixen?
    Das nächste Update soll innerhalb der kommenden 10 Tage ausgerollt werden, aber noch viel mehr Patches seien auf dem Weg.
  • Wann kommen die kostenlosen DLCs, die versprochen wurden?
    Zunächst sollen die Bugs gefixt werden, die Gratis-DLCs kommen danach. Wann genau, wird "in den kommenden Monaten" angekündigt.
  • Wann erscheint das Current Gen-Upgrade für PS5 & Xbox Series X?
    Das kostenlose Upgrade für die aktuelle Konsolengeneration soll jetzt irgendwann in der zweiten Hälfte dieses Jahres kommen.
  • Wird das Team für die Arbeit an den Patches zum Crunch gezwungen?
    Laut CDPR soll es keine "obligatorischen Überstunden" geben. Crunch zu vermeiden sei eine der Top-Prioritäten für alle zukünftigen Projekte.
  • Wann kommt Cyberpunk 2077 zurück in den PlayStation Store?
    "So bald wie möglich".
  • Wie sieht es mit den Rückerstattungen aus?
    Die Rückerstattungen laufen laut CDPR planmäßig und die erste Welle sei bereits rausgeschickt worden.

Cyberpunk 2077-Fans haben es momentan nicht leicht, was ebenso für die Entwickler*innen gelten dürfte. Cyberpunk 2077-Fans haben es momentan nicht leicht, was ebenso für die Entwickler*innen gelten dürfte.

Die Antworten lassen leider immer noch zu wünschen übrig

Auch wenn CD Projekt RED versucht, die drängendsten Fragen zu beantworten, wirken einige dieser Erklärungen nicht besonders überzeugend und befriedigend. Manches will hier nicht so recht zusammenpassen oder bleibt problematisch.

Zustand der PS4-/Xbox-Fassungen? Einerseits sollen die schwerwiegenden Probleme trotz der üblichen QA-Tests nicht zum Vorschein gekommen sein, andererseits wollte CDPR aber unbedingt bis zum letztmöglichen Termin noch an Verbesserungen arbeiten.

Es lässt sich wohl nicht wegdiskutieren, dass CD Projekt RED gewusst haben muss, in was für einem Zustand die PS4- und Xbox One-Version war. Sonst wären die Review-Codes nicht später verschickt worden und wir hätten wahrscheinlich auch vorab mehr Konsolen-Gameplay gesehen.

In Anbetracht dessen wirkt es besonders merkwürdig, dass das Entwicklerstudio im Vorfeld der Veröffentlichung behauptet hat, Cyberpunk 2077 laufe "überraschend gut" auf PlayStation 4 und Xbox One. Die Bandbreite der Konsolen-Festplatten als Grund anzugeben, wirkt ebenfalls etwas kurios. Diese technischen Voraussetzungen sollten eigentlich keine große Überraschung gewesen sein.

Crunch-Versprechungen? Auch dass CD Projekt RED jetzt gelobt, in Zukunft keine Mitarbeiter*innen mehr zu verpflichtenden Überstunden zu verdonnern, klingt leider wenig überzeugend. Vor allem, weil genau dieses Versprechen in der Vergangenheit schon einmal gegeben und anschließend quasi direkt gebrochen wurde.

Crunch bei Cyberpunk 2077 - CD Projekt Red musste das Versprechen brechen   40     0

Mehr zum Thema

Crunch bei Cyberpunk 2077 - CD Projekt Red musste das Versprechen brechen

Cyberpunk 2077: Gratis-DLC & PS5-/Xbox Series X-Upgrade kommen später

So geht es weiter: Wann genau Patch 1.7 beziehungsweise jetzt Update 1.1 kommen soll, wurde nicht mit einem expliziten Termin bekannt gegeben. Es heißt lediglich, dass es innerhalb der nächsten 10 Tage soweit sein soll. Zusätzlich verschieben sich die Gratis-DLCs sowie das Upgrade für die PS5 und Xbox Series X nach hinten, ebenfalls ohne genaue Termine.

Die komplette Cyberpunk 2077-Roadmap für 2021 findet ihr hier:

Cyberpunk 2077: CDPR gibt Update zu Gratis-DLCs, Next Gen-Upgrade & eine Entschuldigung   192     6

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: CDPR gibt Update zu Gratis-DLCs, Next Gen-Upgrade & eine Entschuldigung

Was sagt ihr zu den Verschiebungen, der Entschuldigungen und vor allem zu den Antworten auf die Fragen?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.