Versteckte Änderungen in Cyberpunk 2077-Patch 1.5 können euren Build nutzlos machen

Im großen Update zu Cyberpunk 2077 steckt deutlich mehr, als von CD Projekt kommuniziert. Es wurde drastisch an Aspekten wie KI, Gameplay und Stats gedreht.

von Jonathan Harsch,
21.02.2022 11:35 Uhr

Cyberpunk 2077 spielt sich jetzt teilweise ziemlich anders. Cyberpunk 2077 spielt sich jetzt teilweise ziemlich anders.

Es war so etwas wie ein zweiter Launch für Cyberpunk 2077. Das vor wenigen Tagen veröffentlichte Update 1.5 dreht das Spiel auf links und bringt neben dem Next-Gen-Upgrade etliche Verbesserungen, Optimierungen und neue Inhalte mit sich. Die von CD Projekt kommunizierten Patch-Notes beinhalten aber bei weitem nicht alle Änderungen, die jetzt erst nach und nach von der Community entdeckt werden.

Diese Nerfs und KI-Anpassungen stecken in Cyberpunk 2077-Update 1.5

Offenbar hat sich CD Projekt Red noch einmal viele Gameplay-Systeme vorgeknöpft und überarbeitet. Youtuber One Dragon geht in seinen Videos ins Detail. Wie er demonstriert, wurden die Stats einiger Waffen, Rüstungen und Mods einem drastischen Nerf unterzogen. Vor allem die Buffs für kritische Treffer wurden extrem reduziert oder teilweise sogar entfernt.

Für manche Waffen benötigt ihr jetzt bessere Skills, um sie effektiv nutzen zu können. Mods kommen teilweise mit neuem Namen, neuer Funktion und veränderter Kompatibilität. Zudem hat die KI einen Sprung nach oben gemacht. Insgesamt scheint das Spielerlebnis laut One Dragon mit dem Patch anspruchsvoller geworden zu sein.

Hier nochmal eine Übersicht mit Dingen, die angepasst wurden:

  • niedrigere Crit-Werte
  • veränderte Stats von Rüstungen
  • angepasste Waffen
  • Mods haben neue Funktionen
  • schlauere KI

Hier seht ihr einen der Clips, in dem die Änderungen analysiert werden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das kann sich auf euren Build auswirken: Wenn ihr Cyberpunk 2077 erst mit dem Update spielt, solltet ihr von den Neuerungen nicht viel mitbekommen. Seid ihr in Night City jedoch schon heimisch geworden, müsst ihr euch auf Veränderungen einstellen. Habt ihr bisher zum Beispiel auf einen Build gebaut, der eine hohe Chance auf kritische Treffer voraussetzt, könnte dieser deutlich weniger nützlich sein als bisher. Auch eventuelle Tipps, die ihr in Foren findet, müssen neu evaluiert werden.

Keine God-Builds mehr: Auch wenn es vermutlich auch Kritik für die Anpassungen geben wird, scheint Cyberpunk 2077 jetzt deutlich ausbalancierter zu sein. Vor allem sogenannten God-Builds, die durch das Stacking bestimmter Waffen, Kleidungsstücke und Mods massiven Schaden austeilen oder selbst kaum zu verletzen sind, wurde mit dem Patch die Grundlage genommen.

Und so sieht das Gameplay auf der PS5 aus:

Cyberpunk 2077 zeigt mit Patch 1.5 eine halbe Stunde Next Gen-Gameplay auf PS5 31:56 Cyberpunk 2077 zeigt mit Patch 1.5 eine halbe Stunde Next Gen-Gameplay auf PS5

Weitere News zum Cyberpunk-Patch:

Das hat Cyberpunk 2077 jetzt technisch drauf

Inhalte und Optimierungen am Gameplay sind eine Sache, doch den meisten Fans stieß die technische Performance, vor allem auf Konsolen, bitter auf. Auch hier hat sich seit dem Launch einiges getan. Zwar solltet ihr auch auf Xbox One und PS4 inzwischen relativ Bug-frei durch Night City streifen können, doch auf der PS5 und Xbox Series X/S macht Cyberpunk 2077 eine deutlich bessere Figur und läuft so flüssig, wie wir uns das von Beginn an gewünscht hätten. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem großen Tech-Check.

Wie spielt sich Cyberpunk 2077 seit dem Patch für euch?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.