DBZ: Kakarot - 15 Tipps & Tricks, die euch zum Super-Saiyajin machen

Damit ihr euch in Dragon Ball Z: Kakarot mit dem etwas verwirrenden Einstieg leichter tut und auch gegen die stärksten Feinde gewappnet seid, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps für Anfänger.

von Yona Dillmaier,
28.01.2020 16:00 Uhr

Der Einstieg in Dragon Ball Z: Kakarot kann ziemlich zäh ausfallen. Wir helfen euch! Der Einstieg in Dragon Ball Z: Kakarot kann ziemlich zäh ausfallen. Wir helfen euch!

Dragon Ball Z: Kakarot nutzt eine Menge verschiedener Systeme, die euch bei geschickter Verwendung einen Vorteil gegen hochrangige Gegner oder schwere Bosse gewähren.

Da das Spiel aber oftmals wichtige Informationen weglässt oder komplexe Mechaniken nur kurz anspricht, könnt ihr euch im Folgenden noch einmal schlau machen und dabei gleich noch ein paar wertvolle Tipps und Tricks mit auf den Weg nehmen.

Tipps fürs Erkunden der Spielwelt

Wenn ihr gerade in keinem Kampf verwickelt seid, gibt es jede Menge andere Dinge zu erledigen, damit ihr es später leichter habt:

Sammelt die Z-Kugeln ein!

In jeder der verschiedenen Maps gibt es zahlreiche Z-Kugeln, die ihr durch simples Berühren einsammeln könnt. Das solltet ihr auch stets tun, denn diese Kugeln braucht ihr, um die Spezialangriffe eurer Charaktere zu verbessern und passive Effekte in der Form von Wissen freizuschalten.

Wenn euch das Aufsammeln zu mühsam ist, solltet ihr Ausschau nach den Lufttunneln halten. Wenn euch das Aufsammeln zu mühsam ist, solltet ihr Ausschau nach den Lufttunneln halten.

Die verschiedenfarbigen Kugeln findet ihr dabei, indem ihr an den entsprechenden Orten sucht. Grüne Kugeln findet ihr in der Nähe von Wäldern, rote Kugeln in Wüsten und Canyons und blaue Kugeln in der Nähe von Wasser. Ihr solltet auch unbedingt Ausschau nach den selteneren silbernen, goldenen oder regenbogenfarbenen Kugeln halten. Diese findet ihr an besonderen Orten, in dem ihr durch Lufttunnel fliegt oder kleine Zeitherausforderungen abschließt.

Legt euch mit kleineren Gegnern an!

Sollten euch mal ein paar Z-Kugeln fehlen oder das Gefühl überkommen, dass ihr mit den aktuellen Story-Gegnern nicht mithalten könnt, kann es sich lohnen, ein paar von den kleineren Gegnern auf der Karte zu besiegen. Diese lassen sich in der Regel ohne große Mühen besiegen und belohnen euch gleich mit einer ganzen Ladung von Z-Kugeln aller herkömmlicher Farben.

Wer mutig ist, darf sich auch mit den starken Berserkern anlegen. Wer mutig ist, darf sich auch mit den starken Berserkern anlegen.

Aufgepasst bei Berserkern: Bei Elite-Gegnern, die als rote Krone auf eurer Karte markiert sind, solltet ihr vorsichtig sein. Gerade zu Beginn des Spiels sind diese Gegner fast unbezwingbar und ihr solltet definitiv speichern, bevor ihr euch an ihnen versucht. Solltet ihr mal keine Lust auf die kleinen Gegner haben, während ihr die Karte durchstreift, drückt einfach L3 und saust an ihnen vorbei, denn so können sie euch nicht einholen.

Sollte es euch trotzdem schwerfallen, ausreichend schnell im Level aufzusteigen, könnt ihr euch hier separat ein paar wertvolle Tipps abholen:

Erledigt die Nebenquests!

Während eure Hauptquest auf der Karte stehts rot aufleuchtet, gibt es auch blaue Nebenquests, die ihr auf alle Fälle abschließen solltet. Sie sind oft auf bestimmte Punkte in der Story begrenzt und manchmal benötigt ihr einen bestimmten Charakter, um sie starten zu können. Als Belohnung warten dann nicht nur Erfahrungspunkte und Items, sondern auch Geschenke und vor allem einzigartige Seelenabzeichen, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

Vor allem die Community-Boards mit ihren Seelenabzeichen sorgen für hilfreiche Buffs in verschiedenen Aspekten des Gameplays.

Wie ihr da möglichst effizient plant, verraten wir euch hier:

Wo ihr die Seelenabzeichen im Detail findet, steht hier:

Hört den NPCs genau zu!

Wenn ihr euch euren Weg durch die Welt von Dragon Ball Z: Kakarot bahnt, tauchen oft kleine Textboxen von NPCs auf, die ihr schon von Weitem sehen könnt. Oft lohnt es sich, hier einen kleinen Zwischenstopp einzulegen und mit den Charakteren zu sprechen, denn diese schenken euch manchmal einfach etwas oder verraten euch vielleicht sogar ein neues Kochrezept.

Textboxen signalisieren euch das Vorkommen seltener Ressourcen und locken oft mit Belohnungen. Textboxen signalisieren euch das Vorkommen seltener Ressourcen und locken oft mit Belohnungen.

Dialoge bringen Belohnungen: Andere NPCs weisen auf besondere Zutaten hin, die es in unmittelbarer Umgebung zu finden gibt. Diese lohnt es sich zu sammeln, damit ihr später mit ihnen kochen könnt und somit wichtige Stat-Boosts und temporäre Boni für schwere Kämpfe erhaltet. Mit den Zutaten im Gepäck könnt ihr dann entweder zu einem Lagerfeuer, zu einem der Koch-NPCs oder am besten direkt zu Chi Chi gehen, die euch daraus ein paar leckere Gerichte kocht.

Zuletzt findet ihr in jeder größeren Siedlung mehrere Händler, von denen ihr Zutaten, Regenerations-Items und andere wichtige Gegenstände kaufen könnt. Geld erhaltet ihr zum Beispiel, indem ihr ein paar eurer Schatz-Items verkauft.

Später im Spiel könnt ihr übrigens auch eigenständig nach den sieben Dragon Balls suchen und Wünsche äußern.

Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier:

Tipps zum Charakterfortschritt

Bevor ihr euch einem schweren Boss stellt, trefft am besten die folgenden Vorkehrungen:

Verbessert regelmäßig eure Fähigkeiten!

Wenn ihr zuvor fleißig Z-Kugeln gesammelt habt, könnt ihr jetzt in den verschiedenen Skill Trees der Charaktere eure Spezialangriffe verbessern oder nützliche, passive Effekte erwerben. Öffnet dazu im Pausemenü die Rubrik "Charaktere", wählt einen Charakter aus und drückt dann die Dreieck- oder Y-Taste.

Im Fertigkeitenbaum lassen sich neue Attacken aber auch spezielles Kampfwissen erlernen. Im Fertigkeitenbaum lassen sich neue Attacken aber auch spezielles Kampfwissen erlernen.

Hierdurch öffnet sich ein Fertigkeitsbaum, in dem ihr bestehende Fertigkeiten verbessern könnt. Verschiedene Charaktere benötigen hierbei Z-Kugeln unterschiedlicher Farben. So braucht zum Beispiel Son Goku überwiegend rote Kugeln, während sein Sohn Gohan mehr blaue Kugeln für seine Upgrades benötigt.

Holt euch neue Spezialattacken vom Traingsplatz!

Wenn ihr bestimmte Punkte in der Story erreicht, könnt ihr zusätzlich zu der Verbesserung von Angriffen auch völlig neue Fertigkeiten erwerben. Manche davon lernt ihr ganz automatisch während dem Verlauf des Spiels, andere müsst ihr euch an einem Trainingsplatz hart verdienen.

Grundvoraussetzung hierfür ist, dass ihr im Fertigkeitsbaum des Charakters bereits einen Punkt erreicht habt, neben dem ein grünes Symbol abgebildet ist. Besucht ihr dann einen Platz auf der Karte, der mit demselben Symbol versehen ist, könnt ihr euch an einer Prüfung in Form eines schweren Kampfes versuchen. Besteht ihr diese, erhaltet ihr zur Belohnung einen starken neuen Spezialangriff.

Für die Trainingskämpfe braucht es nicht nur das richtige Level. Für die Trainingskämpfe braucht es nicht nur das richtige Level.

Übrigens: Wenn ihr euch einmal wundert, ab wann ihr einen bestimmten Move erlernen könnt, wählt ihn einfach mal im Fertigkeitsbaum an. Das Spiel verrät euch dann, welche Episode es abzuschließen gilt, bevor ihr Zugang zum entsprechenden Training erhaltet.

Rüstet neue Attacken & neues Wissen aus

Erwerbt ihr eine neue Spezialfähigkeit, einen passiven Effekt oder eine neue Transformation, müsst ihr diese in den meisten Fällen erst ausrüsten, damit ihr sie im Kampf einsetzen könnt. Begebt euch hierfür wieder in eure Charakter- Übersicht und drückt dieses Mal die Viereck- oder X-Taste, um die Spezialangriffs- Auswahl des Charakters zu öffnen.

Alles was ihr hier nicht ausrüstet, kann im Kampf auch nicht angewandt werden. Vergesst nicht, hier auch euer Wissen auszurüsten! Zusätzlich solltet ihr auch eure Gegenstands-Auswahl bestücken, damit ihr im Kampf Vitadrinks oder andere nützliche Items einsetzen könnt. Öffnet hierfür das Gegenstands-Menü und drückt hier die Viereck- oder X-Taste, um Items zuweisen zu können.

Essen bringt wichtige, temporäre Effekte

Spätestens, wenn ihr an einem schweren Boss einmal nicht vorbeikommt, solltet ihr vor der Schlacht einmal ein paar eurer gekochten Speisen zu euch nehmen. Neben den auf lange Sicht unverzichtbaren, permanenten Verbesserungen für eure Charaktere, bringt euch das Essen auch deutlich stärkere, temporäre Boosts, mit denen ihr zum Beispiel für ein paar Minuten mehr Ki zur Verfügung habt, oder mehr wegstecken könnt.

Tipps für das Kampfsystem

Sobald ihr euch einmal in den Kampf gegen einen der vielen mächtigen Feinde im Spiel geworfen habt, helfen euch diese Tipps, die Oberhand zu behalten:

Bleibt ruhig & geht nicht sofort in die Offensive!

Einfach drauflos stürmen funktioniert vielleicht bei den kleineren Gegnern - bei einem ernstzunehmenden Gegner werdet ihr jedoch schnell merken, dass ihr auf diese Weise schnell mal große Teile eurer Lebensleiste verliert.

Im rot hervorgehobenen Bereich solltet ihr euch lieber nicht aufhalten. Im rot hervorgehobenen Bereich solltet ihr euch lieber nicht aufhalten.

Versucht stattdessen, euren Widersacher eine Weile zu beobachten und seine Bewegungsmuster zu durchschauen. Starke Strahlenangriffe werden immer mit einem roten Hologramm angekündigt. Diesen solltet ihr auf allen Fällen aus dem Weg gehen. Die meisten Feinde in Dragon Ball Z: Kakarot kündigen ihre stärksten Angriffe durch eine rot-leuchtende Aura an.

Verteidigung ist der beste Angriff: Während sie rot leuchten, könnt ihr sie nicht mehr unterbrechen und solltet euch deswegen auf eine sichere Entfernung begeben. Am schnellsten baut ihr einen Sicherheitsabstand auf, indem ihr ein paar Mal durch drücken der X- bzw. A-Taste nach hinten ausweicht. Generell könnt ihr den meisten normalen Angriffen durch unpräzises Ausweichen entgehen, jedoch könnt ihr auch versuchen, mit perfektem Timing auszuweichen, um dann die Möglichkeit für einen direkten Gegenschlag zu erhalten.

Nutzt Lücken in der Abwehr!

Sobald die rote Aura eines Gegners nachlässt, ist die Zeit für einen eigenen Angriff gekommen. Am meisten Schaden verteilt ihr, wenn ihr erst ein paar Nahkampfangriffe anwendet, dann einen Spezialangriff mit Betäubungseffekt, so wie zum Beispiel Gohans "Körpereinschlag", einsetzt und zu guter Letzt einen Strahlenangriff in unmittelbarer Nähe zum Gegner folgen lasst.

Verwandlungen in die Super Saiyajin-Formen müssen taktisch eingesetzt werden. Verwandlungen in die Super Saiyajin-Formen müssen taktisch eingesetzt werden.

Wechselt rechtzeitig die Transformationen: Sobald ihr eine Transformation freigeschalten habt, könnt ihr vor einer solchen Kombo auch diese noch aktivieren. Hierdurch erhöht sich in den meisten Fällen der Schaden, den ihr verursachen könnt. Haltet für Transformationen eure beiden Schultertasten gleichzeitig gedrückt und drückt dann den Button für die gewünschte Form.

Vergesst aber nicht, dass ihr während Transformationen auch selbst konstant Leben verliert, deswegen solltet ihr nach einem solchen Angriff eure Form schnellstmöglich wieder über dieselbe Tastenkombination deaktivieren.

Achtet stets auf euer Ki-Level!

Damit ihr überhaupt Spezialangriffe oder spezielle Manöver anwenden könnt, müsst ihr euer Ki-Level - das ist die blaue Anzeige unter eurer Gesundheit - im Auge behalten. Wenn ihr in ruhigen Momenten die Dreieck-Taste gedrückt haltet, könnt ihr diese in Windeseile wieder auffüllen, jedoch seid ihr in dieser Zeit auch besonders anfällig für gegnerische Angriffe.

Wenn ihr euer Ki aufladet und die Taste weiterhin gedrückt haltet, schraubt ihr eure Werte noch weiter nach oben. Wenn ihr euer Ki aufladet und die Taste weiterhin gedrückt haltet, schraubt ihr eure Werte noch weiter nach oben.

Sichert euch den Boost-Modus: Ist die gelbe Spannungs-Anzeige rechts neben Gesundheit- und Ki-Leiste komplett gefüllt, könnt ihr außerdem die Dreieck-Taste lange gedrückt halten, um in den Werte-Boost-Modus zu gelangen. Hier könnt ihr Spezialangriffe mit minimaler Verzögerung hintereinander abfeuern und euren Gegnern so richtig einheizen. Gerade Strahlenangriffe sind hier besonders effektiv, da ihr euch mit jedem weiteren Angriff wieder direkt neben den Gegner teleportiert.

Rüstet euch mit Heilgegenständen aus!

Solltet ihr doch einmal in einem Kampf den Kürzeren ziehen, habt keine falsche Scheu einmal einen Vitadrink oder einen anderen Gegenstand einzusetzen. In der Regel sind diese nicht schwer zu bekommen und machen oft einen entscheidenden Unterschied aus, der euch doch noch den Sieg bringen kann. Ihr verwendet Items, indem ihr auf dem D-Pad nach oben drückt und dann das entsprechende Item auswählt.

Hoffentlich konnten euch diese Tipps und Tricks euren Einstieg in das Spiel etwas erleichtern und ihr seid jetzt bereit, die Welt zu retten! Mehrmals!


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen