Die Story von The Last of Us Part 2 - Fakten, Theorien & Gerüchte

Was passiert in The Last of Us Part 2? Was wissen wir sicher? Und welche Theorien klingen am plausibelsten?

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.09.2019 19:00 Uhr

The Last of Us Part 2: Was können wir in Sachen Story erwarten? The Last of Us Part 2: Was können wir in Sachen Story erwarten?

The Last of Us Part 2 erscheint am 21. Februar 2020 für die PS4. Und obwohl wir bereits bei einem Anspielevent einen ersten Blick auf zwei der Level werfen konnten, haben wir noch keine klare Vorstellung davon, was im Spiel eigentlich passiert. Die Punkte, von denen wir sicher ausgehen können, haben wir jedoch für euch zusammengetragen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sammlung an allem, was wir aktuell zur Story wissen. Deswegen wird er regelmäßig überarbeitet.

Wir wissen beispielsweise, dass Ellie die Hauptfigur des zweiten Teils ist. Mittlerweile ist sie neunzehn Jahre alt, was bedeutet, dass zwischen dem ersten und dem zweiten Teil knapp vier bis fünf Jahre vergangen sind. Sie lebt in der Siedlung in Wyoming, die wir im ersten Teil zusammen mit Joel besucht und mit Strom versorgt haben.

The Last of Us: Part 2 - Release-Datum & Joel endlich im Trailer zu sehen 3:01 The Last of Us: Part 2 - Release-Datum & Joel endlich im Trailer zu sehen

Was passiert mit Joel?

Ihr Ziehvater Joel ist zu Beginn hingegen nirgendwo zu sehen. Auf die Patrouille in der näheren Umgebung reitet sie mit Dina, dem Mädchen, dem sie bereits im E3-Trailer von 2018 nähergekommen ist. Allerdings unterhalten sich die beiden bei ihrem Ausritt über Joel, wie unser Redakteur Kai auf dem Anspielevent bemerkt hat: Ellie hat ihren Ziehvater eingeladen, mit ihr Actionfilme aus den Achtzigern zu schauen, wohl weil die beiden sich ein wenig auseinandergelebt haben.

Endlich angespielt:
Unser Previewfazit zu The Last of Us Part 2

Während in den ersten Szenen Dina unsere Begleiterin ist, gibt es einige Indikatoren dafür, dass sie es nicht bleibt. Zum einen wird Ellie im Outbreak-Day 2019-Trailer von Joel zurückgehalten mit dem Kommentar, dass er sie nicht alleine losziehen lassen wird. Während wir nicht sicher sagen können, ob das bedeutet, dass für den zweiten Teil die Rollen vertauscht sind und Joel nun Ellie begleitet, können wir im Ausschlussverfahren sagen, dass "allein" auch automatisch "in diesem Moment ohne Dina" bedeutet.

Auch der Rest des Trailers könnte darauf hinweisen: Ellie teilt einen ruhigen Moment mit Dina, kurze Zeit später ist diese verschwunden und Ellie, scheinbar auf der Suche nach ihr, findet in einer verschneiten Hütte einen Keller mit einem ominösen Blutfleck.

Weilt Ellies und Dinas Glück vielleicht nur kurz? Weilt Ellies und Dinas Glück vielleicht nur kurz?

Sie betritt den Raum, wird überwältigt und blutig geschlagen, aber irgendetwas macht ihr noch mehr Angst als ihre eigenen Wunden. "Bitte nicht" ruft sie, während sie zurückgehalten wird, dann blendet die Szene aus und ein Schuss ertönt in plötzlicher Schwärze.

Was passiert mit Dina?

In der nächsten Szene ist der Schnee geschmolzen und Ellie voller Rache. Da wir von Writer Neil Druckmann gehört haben, dass ein besonders einschneidendes Erlebnis Ellie auf den Pfad der Rache bringt, könnte das bedeuten, dass Dina ihr Leben lässt, was eine sehr starke Motivation für einen Rachefeldzug wäre.

Auch in der zweiten Szene, die wir anspielen durften, ist Ellie allein und die Feinde sprechen von ihr "und einem Typen", den sie suchen. Und zuletzt trägt sie im Gameplaytrailer von 2018 das Armband ihrer Freundin. Ist Dina also tot? Oder einfach gerade woanders?

Schließlich wissen wir auch nicht, wann im Spiel diese Szenen abgespielt werden, wie sie zusammengeschnitten wurden und ob sie die wirkliche zeitliche Reihenfolge darstellen. Vielleicht ist der Trailer und das, was dort passiert, auch nur ein wirklich clever gelegter roter Hering.

Wen sucht Ellie in der Szene im Trailer? Wen sucht Ellie in der Szene im Trailer?

Bevor jedoch durch das ominöse Ereignis die Hölle ausbricht, lebt Ellie bereits nicht ganz freimütig. Denn ihre Immunität gegen die giftigen Sporen versteckt sie mit einem Farntattoo, das nun über ihrer Bissnarbe prangt. Nicht einmal Dina scheint davon zu wissen, denn auch sie ermahnt Ellie, bei Sporenspuren ihre Maske aufzuziehen. Dass Ellie diesen Fakt versteckt, ist kein Wunder: Das letzte Mal, als ihr Zustand bekannt wurde, wollte man ihr Hirn in kleine Stücke zerteilen und untersuchen.

Ellies Geheimnis

Was jedoch spannend daran ist, ist dass Ellie eigentlich nicht weiß, dass man sie auseinandernehmen wollte. Denn Joel rettete Ellie damals in buchstäblich letzter Sekunde vom OP-Tisch, erzählte ihr jedoch, dass die Ärzte nichts in ihrem Hirn gefunden hätten. Hat Ellie also herausgefunden, dass Joel sie angelogen hat und haben die beiden deswegen keinen engen Kontakt mehr?

Und kann es vielleicht sein, dass gerade dieses Geheimnis einen Konflikt auslöst? Im Outbreakday-Trailer sehen wir eine Bisswunde an Ellies Hals. Kam ihre Immunität vielleicht in Folge eines Angriffs ans Licht? Aktuell ist das schwer zu sagen.

Theorie:
Ellies Immunität wird den zweiten Teil bestimmen

Spannend sind auch die Feinde. Wir schon im Vorgänger werden wir wahrscheinlich erkennen müssen, dass Sporeninfizierte lange nicht das schlimmste an der Apokalypse sind. Denn Menschen selbst tragen bekanntlich sehr viel mehr Grausamkeit in sich als jedes Monster. Dieses Mal trifft Ellie auf zwei Gruppen, die in der Welt ihr Unwesen treiben.

Neue Feinde

Zum einen wären da die Seraphyten, eine Sekte, die eine unbekannte Frau (laut einer unserer Theorien vielleicht Ellie?) anbetet und sowohl Mitglieder als auch Fremde auf furchtbare Art und Weise foltert. Sie sind leicht an ihren Kutten und den vernarbten Gesichtern zu erkennen.

The Last of Us: Part 2 - Story-Trailer zeigt den unbarmherzigen Kampf ums Überleben 4:57 The Last of Us: Part 2 - Story-Trailer zeigt den unbarmherzigen Kampf ums Überleben

Zum anderen scheint es jedoch noch eine weitere Gruppe zu geben: Die WLF (Washington Liberation Force, auch die Wölfe genannt). Anders als die Fireflys wirken die Wölfe wie eine paramilitärische Vereinigung, ähnlich wie die Prepper aus Far Cry 4, die von Anfang an auf den Zusammenbruch der Zivilisation vorbereitet waren.

Die Männer und Frauen, die an ihrer Tarnkleidung und Hundepratroullien zu erkennen sind, sind laut Aussage Druckmanns extrem fremdenfeindlich und töten jeden Außenseiter, den sie sehen. Fremdenfeindlich ist hier übrigens die Übersetzung von "xenophobic" also wortwörtlich die Angst vor allen Fremden, egal welcher Religion oder Ethnie sie angehören.

Ihr seht schon: Aktuell sind nur ein paar Details wirklich sicher, den Rest werden sich die Entwickler sehr wahrscheinlich für den Release aufheben, wie sie es bereits beim ersten Teil gemacht haben. Wir bleiben jedoch für euch an der Sache dran und berichten euch über jeden neuen Storyfitzel, den wir auftreiben können.

The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte 11:16 The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.