Dying Light 2 - So findet ihr euren ersten Bogen und die Armbrust

Falls ihr von den Dächern aus die Untoten schon einmal dezimieren möchtet, bevor ihr euch ins Getümmel stürzt, erklären wir euch wo es dafür die passende Waffe gibt.

von Stephan Zielke,
28.03.2022 07:30 Uhr

Fernkampf in Dying Light 2 ermöglicht neues taktisches Vorgehen bei den Kämpfen. Fernkampf in Dying Light 2 ermöglicht neues taktisches Vorgehen bei den Kämpfen.

Bögen in Dying Light 2 sind großartige Werkzeuge. Dank eurer Fernkampfwaffen könnt ihr von sicheren Orten aus erst einmal die Horden von Zombies etwas ausdünnen. Im Gegensatz zu anderen Waffen besitzen sie keine Haltbarkeit, so dass ihr sie immer nutzen könnt, solange ihr genug Pfeile in der Tasche habt. Diese könnt ihr unterwegs herstellen, solange ihr etwas Schrott und Federn findet.

Doch ihr werdet einige Stunden spielen müssen, bevor ihr auf den Spuren von Robin Hood wandeln könnt.

So findet ihr euren ersten Bogen

Folgt der Hauptquest: Wenn es Zeit wird Alt-Villedor zu verlassen, erhaltet ihr die Aufgabe Wal(t)zertanz. Im Zuge der Quest erreicht ihr nicht nur das zweite Gebiet des Spiels, sondern erhaltet auch den Rohrbogen, ein seltener Stufe 2-Bogen. 

Zusätzlich lernt ihr die ersten Blaupausen für Pfeile. Weitere Blaupausen könnt ihr dann bei Händlern erwerben. Je höher eure Stufe, desto größer wird die Auswahl. 

Alternative Methode zum ersten Bogen

Händler verkaufen euch ab Stufe 3 auch direkt schon legendäre Bögen. Händler verkaufen euch ab Stufe 3 auch direkt schon legendäre Bögen.

Euer erster Bogen ab Stufe 3: Die meisten Bögen erhaltet ihr von Händlern. Sobald Aiden Stufe 3 erreicht hat, werden diese bei allen möglichen NPC’s angeboten. Hier gehört natürlich etwas Glück dazu ob und welcher angeboten wird. Wir hatten direkt einen legendären Sportbogen beim ersten Händler, den wir besucht haben. 

Je nach eurer Spielweise kann es sein, dass ihr Stufe 3 schon in Alt-Villedor erreicht. Dann ist die Händler-Methode auf jeden Fall schneller, als die Hauptquest-Variante.

Für mehr Wumms: Die Peacekeeper-Armbrust

Die Peacekeeper-Armbrust ist stärker als jeder Bogen, hat aber eine kleine Auswahl an Munition. Die Peacekeeper-Armbrust ist stärker als jeder Bogen, hat aber eine kleine Auswahl an Munition.

Die stärkste Fernkampfwaffe des Spiels ist jedoch die Armbrust. Sie ist jedem Bogen bei weitem überlegen. Um sie zu erhalten müsst ihr vier Gebiete für die Peacekeeper erobern. Dadurch bekommt ihr das Armbrust-Paket.

Darin enthalten ist nicht nur die Waffe selbst, sondern auch alle Munitionsrezepte. Die Bolzen brauchen dieselben Materialien wie auch die Pfeile für den Bogen, haben aber einen größeren Rückstoß, was insbesondere Spezialzombies zu leichten Opfern macht. Mit fünf schnellen Treffern, bevor ihr nachladen müsst, sind diese oft schon tot, bevor sie euch zu nah kommen.

Was ihr sonst noch von den Fraktionen erhalten könnt, erfahrt ihr übrigens in unserem Fraktionen-Guide:

Dying Light 2: Peacekeeper oder Überlebende - Wen ihr unterstützen solltet   35     1

Mehr zum Thema

Dying Light 2: Peacekeeper oder Überlebende - Wen ihr unterstützen solltet

Besonders nützlich: Der größte Vorteil der Armbrust ist, dass sie skaliert. Das heißt sie passt sich eurem Level an und ihr müsst nicht ständig eine neue Waffe kaufen. Dies passiert automatisch, sobald ihr eine Stufe aufsteigt.

So mächtig die Armbrust auch ist, so gibt es leider auch zwei Nachteile. Ihr erhaltet das gute Stück erst recht spät, da das Erobern von vier Gebieten einige Zeit in Anspruch nimmt. Zum anderen könnt ihr die Armbrust nicht bekommen, wenn ihr alle Upgrades der Überlebenden erhalten möchtet. Ihr bezahlt die Feuerkraft also mit starken Einschränkungen in eurer Beweglichkeit.

Andere Guides auf GamePro

Falls ihr sonst noch Hilfe benötigt, dann schaut auch bei unseren anderen Guides vorbei. Egal ob ihr Einsteigertipps braucht, mehr zum Koop erfahren wollt oder die Kombinationen für die Safes im Spiel sucht. Wir haben für alles einen passenden Artikel auf der Website.

Seid ihr Fans vom Bogen oder bevorzugt ihr mehr die brachiale Hau drauf-Methode?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.