Dying Light 2: Diese Skills solltet ihr unbedingt lernen

Mit zwei Skillbäumen und einer ganzen Menge nützlicher Fähigkeiten kann es schwer werden eure Punkte zu verteilen. Wir verraten euch, wo sie besonders gut aufgehoben sind.

von Stephan Zielke,
11.02.2022 16:41 Uhr

In den Skillbäumen von Dying Light 2 habt ihr eine große Auswahl. Ihr habt allein schon vier unterschiedliche Tritte. Wir schlüsseln auf, welcher am härtesten trifft. In den Skillbäumen von Dying Light 2 habt ihr eine große Auswahl. Ihr habt allein schon vier unterschiedliche Tritte. Wir schlüsseln auf, welcher am härtesten trifft.

Das Skillsystem von Dying Light 2: Stay Human ist etwas frustrierend. Denn viele Fähigkeiten, die ihr dort freischalten könnt, fühlen sich nicht wie ein Bonus, sondern eher wie eine Notwendigkeit an. Andere hingegen sind leider so sinnlos, dass wir sie nach dem Freischalten kaum genutzt haben. Daher haben wir uns alle Skills noch einmal genauer angesehen und verraten euch, welche eure wertvollen Punkte wirklich verdienen.

Ihr entwickelt Kampf und Parkour unabhängig voneinander. Ihr entwickelt Kampf und Parkour unabhängig voneinander.

Die besten Kampf-Skills

Mit Punkten in dem Kampf-Skillbaum erledigt ihr Gegner effektiver und könnt euch zudem auch besser verteidigen.

Schädeltritt

  • mind. 180 Gesundheit, benötigt Übersprung-Krafttritt

Dank dieser Fähigkeit könnt ihr Gegnern, die auf den Boden fallen, mit einem beherzten Sprung auf den Kopf den Rest geben. Dies beschleunigt Kämpfe ungemein, da der Skill massiven Schaden verursacht und fast jeden Gegner sofort erledigt. Er wirkt auch gegen auf dem Boden krabbelnde Zombies oder Feinden, die ihr mit der nächsten Fähigkeit erwischt.

Wurf

  • mind. 140 Gesundheit, benötigt perfektes Ausweichen

Wenn Feinde auf euch zustürmen wird nun eine Taste eingeblendet, um sie in eine beliebige Richtung zu schleudern. Entweder taumeln sie dann und können für Parkour-Moves benutzt werden, ihr werft sie über Kanten in den Abgrund, oder sie gehen zu Boden. Dann könnt ihr sie mit einem Schädeltritt sofort ins Jenseits befördern. Der Wurf gibt euch in jeder Kampfsituation garantiert einen Vorteil. 

Bei großen Gegnern funktioniert der Wurf nicht. Bei allem anderen ist er extrem praktisch. Bei großen Gegnern funktioniert der Wurf nicht. Bei allem anderen ist er extrem praktisch.

Perfektes Ausweichen

  • benötigt Sprungtritt

Hier sollte euer zweiter Skillpunkt hinwandern. Denn nur so könnt ihr auch unblockbaren Angriffen entgehen und diese kontern. Außerdem habt ihr durch diese Fähigkeit die Möglichkeit, besonders in Kämpfen mit mehreren Gegnern, euch besser zu positionieren. Ansonsten werdet ihr schnell von mehreren Seiten in die Mangel genommen.

Genaues Zielen

  • mind. 160 Gesundheit, benötigt Sprungtritt

Selbst wenn ihr nur hin und wieder Fernkampfwaffen benutzen wollt, werdet ihr um diese Fähigkeit nicht herumkommen. Das Zoomen erleichtert euch Kopftreffer ungemein und ihr deckt ein viel größeres Areal mit euren Bögen oder der Armbrust ab. 

Dropkick

  • mind. 180 Gesundheit, benötigt Lufttritt

Dank Dropkick könnt ihr Feinde nun endlich mit Tritten entweder über Dachkanten oder gegen Wände treten, ohne dass ihr über einen betäubten Gegner oder ein niedriges Objekt springen müsst. Der Tritt trifft auch gleich mehrere Ziele, die dann hilflos auf dem Boden rumkugeln, was sie verletzlich für anschließende Schädeltritte macht. 

Die besten Parkour-Skills

Mit Punkten im Parkour-Skillbaum bewegt ihr euch schneller durch die Stadt und erreicht neue Höhen.

Aktivlandung + Fester Griff

  • benötigt Hochsprung

Unterschätz niemals, wie häufig ihr in Dying Light 2 aus großer Höhe herunterfallt. Egal ob bei einer schnellen Flucht, einem riskanten Sprung oder einfach aus Versehen: Aktivlandung oder Fester Griff können euch hier das Leben retten. Ohne diese beiden Fähigkeiten werdet ihr im Spiel nicht weit kommen.

Ohne Fester Griff wären wir an dieser Stelle abgestürzt. Ohne Fester Griff wären wir an dieser Stelle abgestürzt.

Weiter Sprung

  • mind. 120 Ausdauer, benötigt Hochsprung

Wir haben während des gesamten Spiels keine Parkour-Fähigkeit so häufig benutzt wie Weiter Sprung. Viele Abgründe zwischen Gebäuden könnt ihr ohne diesen Skill gar nicht erst überwinden. Außerdem wird die Flucht vor Zombies damit zum Kinderspiel, da ihr sogar Autos, umgefallene Straßenlaternen oder Hydranten nutzen könnt, um Abstand aufzubauen.

Rutschen

  • mind. 160 Ausdauer, benötigt Schnittiger Runner

Warum wir das überhaupt erst lernen müssen, wird wohl auf ewig ein Geheimnis von Techland bleiben. Ihr benötigt Rutschen um flüssigen Parkour erleben zu können, weil euch ansonsten jede etwas zu hohe Holzlatte ausbremst. Habt ihr auch nur zehn Minuten Dying Light gespielt, versteht ihr sofort, was wir meinen.

Weitere hilfreiche Guides zu Dying Light 2:

Tic-Tac

  • mind. 160 Ausdauer, benötigt Hochsprung

An Wänden lang zu laufen macht nicht nur eine Menge Spaß, sondern ist die effektivste Möglichkeit, um zusätzlich Parkour-Punkte zu sammeln. Rennt ihr beispielsweise ein Werbeschild entlang, bringt dies jedes mal 50 Punkte. Dreht euch um und rennt ein weiteres mal an der Wand entlang. Wieder 50 Punkte. So levelt ihr schneller als durch Quests.

Heimliche Bewegung

  • mind. 160 Ausdauer, benötigt Schnittiger Runner

Den Hocksprung, den ihr durch den Skill erlernt, könnt ihr gleich wieder vergessen. Aber die schnellere Bewegung beim Schleichen macht sich durchaus bemerkbar. Zombies werden auf euch Aufmerksam, wenn ihr zu lange in ihrer Nähe bleibt. Doch dank diesem Skill könnt ihr ganze Gruppen schlafender Untoter problemlos durchqueren, selbst wenn sie eng zusammenstehen.

Was ist eure liebste Fähigkeit in Dying Light 2?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.