EA gibt nicht auf - Star Wars-Lizenz & -Spiele bleiben wichtig

Star Wars-Spiele haben bei EA offenbar keinen leichten Stand. Nachdem ein weiterer Titel eingestellt wurde, bekräftigt EA jetzt in einem neuen Statement die Absicht, an der Lizenz festzuhalten.

von David Molke,
17.01.2019 12:30 Uhr

Das sind nicht die Star Wars-Spiele, die ihr sucht! Das sind nicht die Star Wars-Spiele, die ihr sucht!

EA tut sich schwer damit, die Star Wars-Lizenz zu Spielen zu verarbeiten. Während im Kino jedes Jahr ein neuer Film erscheint, gab es auf der Spiele-Seite vor allem die beiden durchwachsen aufgenommenen Battlefront-Teile.

Aktuell befinden sich noch zwei Star Wars-Spiele in Entwicklung. Eines davon wurde gerade erst eingestampft und soll jetzt schon wieder ganz anders werden.

Aber EA betont in einem Statement zur erneuten Einstellung und Umorientierung des Titels, das Unternehmen fühle sich den Star Wars-Spielen immer noch verpflichtet.

EA gibt Star Wars nicht auf, im Gegenteil

In dem neuen EA-Statement gegenüber Gamespot wird die Einstellung des Open World-Star Wars-Spiels nicht dementiert. Eine offizielle Bestätigung klingt allerdings auch anders.

"Es gab über Nacht Spekulation rund um eines unserer Star Wars-Projekte. Als natürlicher Teil des kreativen Prozesses geht die großartige Arbeit unseres Teams in Vancouver weiter und entwickelt sich in zukünftige Star Wars-Inhalte und Spiele."

"Wir fühlen uns immer noch voll verpflichtet, mehr Star Wars-Spiele zu machen und wir freuen uns sehr auf Star Wars: Jedi Fallen Order von Respawn und wir werden mehr über unsere neuen Projekte teilen, wenn die Zeit reif ist."

Wandelt die Star Wars-Lizenz bei EA auf der dunklen Seite der Macht? Wandelt die Star Wars-Lizenz bei EA auf der dunklen Seite der Macht?

EA stellt Star Wars-Spiel ein
Ersatzspiel soll 2020 kommen

Was wird aus Star Wars: Projekt RagTag?

Die Berichte scheinen also zu stimmen. Das ursprünglich beim geschlossenen Visceral Games in Entwicklung befindliche Star Wars: Projekt RagTag erhält ein weiteres Kapitel in seiner äußerst bewegten Entwicklungsgeschichte.

Das Spiel wurde nun wohl schon zum zweiten Mal komplett eingestampft. Fraglich ist natürlich, wie viel vom anfangs geplanten Titel überhaupt noch übrig bleibt.

Zuletzt hieß es, ein kleineres, anderes Ersatz-Spiel soll dann schon 2020 erscheinen. Es entsteht allerdings ebenfalls bei dem EA Vancouver-Team.

EA Star Wars - E3-Präsentation: Erste Ingame-Szene aus Stars Wars von Visceral 3:25 EA Star Wars - E3-Präsentation: Erste Ingame-Szene aus Stars Wars von Visceral

Star Wars: Projekt Ragtag
EA verteidigt die Visceral-Schließung & will Teile des Spiels weiterverwenden

Eine neue Hoffnung: Star Wars von den Titanfall-Machern

Ganz verzweifeln müssen Star Wars-Fans, die auf ein gelungenes Spiel hoffen, allerdings noch nicht. Immerhin befindet sich bei den Titanfall-Machern Respawn Entertainment auch noch Star Wars: Jedi Fallen Order in der Mache.

Das soll sogar noch innerhalb dieses Jahres beziehungsweise Ende 2019 erscheinen. Auf Der E3 2018 hieß es, das Spiel werde zwischen Episode 3 und 4 angesiedelt sein.

Es soll sich dabei um ein Action-Spiel handeln, aber mehr Details zum Spiel sind aktuell noch rar gesät.

Lasst euren Emotionen freien Lauf: Freut ihr euch auf Star Wars: Jedi Fallen Order oder gebt ihr die Hoffnung auf?

Star Wars: Battlefront 2 - Screenshots ansehen

Star Wars: Battlefront 2 - Geonosis-Trailer zeigt, wie gut die neuen Inhalte aussehen 1:11 Star Wars: Battlefront 2 - Geonosis-Trailer zeigt, wie gut die neuen Inhalte aussehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen