Elden Ring-Experte erklärt: Darum sind zwei der wichtigsten Figuren ein- und dieselbe Person

Der Lore-Experte Vaatividya stellt in seinem Video zwei Theorien zu zwei zentralen Figuren aus dem Zwischenland vor.

von Samara Summer,
17.04.2022 18:04 Uhr

Gideon Ofnir ist der Lore-Experte im Spiel, Vaatividya der in unserer Welt. Gideon Ofnir ist der Lore-Experte im Spiel, Vaatividya der in unserer Welt.

Hinter unserer Reise durchs Zwischenland steckt eine komplexe Geschichte. In der Story zu Elden Ring erwarten uns außerweltliche Götter, mächtige Runen und vor allem mysteriöse Charaktere mit festen Überzeugungen und versteckten Motivationen. Souls-Lore-Experte Vaatividya erklärt uns, was hinter der seltsamen Verbindung zwischen zwei der wichtigsten - wenn nicht, den zwei wichtigsten - Charakteren stecken könnte.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält Spoiler zu Figuren und Bosskämpfen aus dem Endgame von Elden Ring.

Plottwist am Ende des Spiels

Darum geht es: Königin Marika, die zur Göttin und Vertreterin des Eldenrings ernannt wurde, ist die zentrale Figur im Zwischenland. Wir erfahren jedoch ganz am Anfang, dass sie seit einiger Zeit unauffindbar ist und treffen erst beim letzten Bosskampf des Spiels auf sie.

Verwirrende Cutscenes: Bei den Cutscenes, die dann folgen, dürfte euch vermutlich klargeworden sein, dass Marika und Radagon - der Boss, gegen den wir kämpfen - kein ganz gewöhnliches Paar sind, wie uns zuvor berichtet wurde. Schließlich sehen wir zuerst Marika, die dann aber zu Radagon wird, um sich uns entgegenzustellen. Womöglich hat euch das aber eher verwirrt als erleuchtet.

Ein Abschnitt von Vaatividyas neuem Video heißt "Radagon ist Marika" und stellt Theorien vor, wie das sein kann:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das wissen wir über Marika und Radagon: Marika wurde wie gesagt auserwählt, um dem Eldenring zu dienen - und somit einem außerweltlichen höheren Gott, der über den Ring Einfluss auf das Zwischenland nimmt. Radagon ist ein Kriegsheld. Er begegnete Renalla, der Anführerin der Zauberakademie, im Kampf, verliebte sich in sie und nahm sie zur Frau. Davon können wir bereits in Liurnia hören, wenn wir mit Miriel, der "Papst-Schildkröte" sprechen.

Auch Marika hatte zunächst einen anderen Partner. An einem bestimmten Punkt der Geschichte wandten sich jedoch sowohl Marika als auch Radagon von ihren Geliebten ab und stattdessen einander zu.

Mehr zu Elden Ring:

Radagon ist Marika

Bereits vor dem letzten Bosskampf gibt es einen deutlichen Hinweis darauf, dass Radagon und Marika nicht nur ein Paar, sondern ein- und dieselbe Person sind. Vaati zeigt ein Geheimnis, das ihr im Rahmen einer NPC-Quest entdecken könnt. Dabei verwandelt sich eine Statue von Radagon durch einen enthüllenden Zauber auf einmal in ein Bildnis Marikas. Auch darauf weist bereits Miriel hin.

Betreten wir die Arena des letzten Bosskampfes, so sehen wir zum ersten Mal Marika. Betreten wir die Arena des letzten Bosskampfes, so sehen wir zum ersten Mal Marika.

Zwei Theorien: Vaati stellt daraufhin zwei Theorien vor, wie das sein kann.

  • Theorie 1: Radagon wurde an einem bestimmten Punkt der Geschichte zu einem Teil Marikas und ist sozusagen mit ihr zu einer Person verschmolzen.
  • Theorie 2: Radagon war schon immer ein Teil von Marika, der sich an einem bestimmten Punkt abgespaltet hat und zu einer physischen Person wurde.

Einige Dialogzeilen Melinas, in der sie Marika zitiert, weisen eher darauf hin, dass Marika und Radagon früher zwei verschiedene Individuen waren, die miteinander verschmolzen sind:

O Radagon, loyaler Hund der Goldenen Ordnung, du musst noch zu mir werden.

Andere Story-Komponenten geben aber Anlass zu glauben, dass Radagon ein Teil Marikas ist, der irgendwann eine physische Gestalt angenommen hat. Wir erfahren nämlich, dass alle Halbgöttinnen und Halbgötter direkte Nachfahren von Marika sind. Dass Radagons erste Partnerin, Renalla, eine Halbgöttin geboren hat, sieht Vaati daher als möglichen Hinweis darauf, dass Radagon ein Teil Marikas ist.

Darauf deutet auch eine weitere Zeile Miriels hin, in der er sich wundert, warum Radagon Renalla verlassen hat und wie ein einfacher Held Gemahl der Göttin Marika werden konnte.

Raum für Interpretation

Wie so oft, serviert uns FromSoftware die Antwort nicht auf dem Silbertablett, sondern lässt Spielraum für eigene Interpretationen. In den Kommentaren diskutieren Fans die verschiedensten Theorien.

Unter anderem wird vorgeschlagen, dass Radagon ursprünglich von den außerweltlichen Göttern gesendet und mit Marika verschmolzen wurde, um sie besser zu kontrollieren oder dass Marika und Radagon die Manifestationen zweier unterschiedlicher Wesenszüge derselben Person sind. Andere Fans denken, dass Marika Radagon, einen Teil von sich, separiert hat, um mit diesem Renalla zu verführen und Kontrolle über die Akademie zu erlangen.

Jetzt seid ihr gefragt: Wie habt ihr die Sache mit Radagon und Marika interpretiert und was haltet ihr von Vaatis beiden Theorien?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.